Sie sind hier: Start Artikel-Übersicht Raketen und V-Waffen Titan II Raketensilo Green Valley, Arizona

Titan II Raketensilo Green Valley, Arizona

Geschrieben von: Michael Grube   

Zugegeben, dieses Objekt liegt nicht gerade in Deutschland, aber es wenn es zum Einsatz gekommen wäre, hätte dies auch auf Deutschland Einfluß gehabt - verheerenden, wie man annehmen muß. Zudem ist  es eine hochinteressante, wenig bekannte Attraktion für den nächsten USA-Urlaub.

In Green Valley (das alles andere als grün ist), einem kleinen Ort mitten in der Wüste südlich von Tucson, Arizona, befindet sich das Titan Missile Museum, ein von 1963 bis 1992 benutzter Abschuß-Silo für eine Titan II Interkontinentalrakete.

Hauptzufahrt 

Die Außenanlagen sind fast im Originalzustand, lediglich der riesige Silo-Deckel wurde permanent im halboffenem Zustand fixiert. Dies war nötig, um die Anlage trotz der Abrüstungsverträge ("SMART") als Museum erhalten zu können. Einige Exponate wie etwa ein Triebwerk finden heute ebenfalls auf dem Gelände Platz.

Geländeüberblick - links der Silodeckel Bewegungsmelder

Jeweils vier Offiziere taten in 24-Stunden-Schichten in etwa 30 Meter Tiefe ihren Dienst. Über Treppen und Aufzüge und zwei riesige, magnetisch schliessende Bunkertüren gelangt man in die Gänge am Kontrollzentrum.

ZugangsschleuseDämpfer 

Das Kontrollzentrum selbst besteht aus einem Raum mit einer ganzen Wand voll altertümlicher Computer, einigen Stühlen, Tischen und dem Safe für die Startcodes. Während der Führung wird hier ausgiebig erklärt, wie der Ablauf im Ernstfall ausgesehen hätte. Glücklicherweise ist es ja nie dazu gekommen. Durch einen Verbindungsstollen, in dem Boden und Leitungskanäle elastisch aufgehängt sind, geht es zur nächsten Station, dem Siloschacht selber.

Kontrollraum 

m Silo steht heute nicht mehr die ursprünglich hier stationierte Rakete, sondern eine leere Hülle mit Gefechtskopf-Atrappe, die niemals einsatzbereit (aber eine echte Titan II) war - mehr als 33m hoch und über 170 Tonnen schwer.

TITAN 2 im Silo

Wer die Gelegenheit hat, sollte dieses Museum unbedingt besuchen. Es ist erreichbar über die Interstate 19, Exit 69. Und wer dann schon mal in der Gegend ist, sollte eine weitere Attraktion im Süden von Tucson nicht verpassen: Den "Aircraft Boneyard" der Davis Monthan Air Force Base. Hier stehen hunderte von Militärflugzeugen, aus der Zeit vom Vietnam-Krieg bis zu modernen Jets, in der Wüste und warten darauf, verkauft, verschrottet, ausgeschlachtet oder evtl. wieder in Betrieb genommen zu werden. Ein unglaublicher Anblick. Obwohl es sich um eine militärische Einrichtung handelt, gibt es Touren. Weitere Infos hierzu gibt es beim Pima Air & Space Museum (das übrigens auch äusserst empfehlenswert ist).

Quellen (Auszug):
- Pima Air Museum, Tucson, Arizona
- eigene Recherchen

 
German Village
Zivilschutzanlagen-Verzeichnis

Objekte insgesamt: 2339
Objekte mit verifizierter Lage: 1728
Objekte mit Bildern: 1480
Bilder insgesamt: 7154

Neueste Updates
Lindau, Zivilschutz-Mehrzweckanlage Bregenzer Str. 33
28.11.2016 10:39

Dortmund, Hochbunker, Zwickauer Straße 10
22.11.2016 07:25

Pforzheim, Zivilschutz-Mehrzweckanlage Heinrich-Wieland-Allee 15-17
18.11.2016 08:02

Direkt zur Datenbank ...

Luftnachrichten-DB

Datensätze: 1006
Letztes Update: 11.02.2014 17:51
Zur Datenbank ...

Autoren-Login



QR-Code zur Seite

Einscannen und den Link zur Seite auf dem Smartphone merken.