Schutzräume in Schulen

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Zivilschutz & Zivilverteidigung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
g.aders
 


Anmeldungsdatum: 04.05.2013
Beiträge: 289
Wohnort oder Region: Altenberge

Beitrag Verfasst am: 14.03.2019 13:58
Titel: Schutzräume in Schulen
Antworten mit Zitat

Guten Tag in die Runde,

nach welchen Kriterien wurde der Raumbedarf für Schutzräume in Schulen berechnet?
Ende der 50er Jahre bekam "mein" Gymnasium in Münster einen modernen Schutzraum mit allen Schikanen - Wasseraufbereitungsanlage, ABC-Filteranlage usw. Die Schule hatte über 800 Schüler, der Schutzraum war für 200 gedacht. Wir lästerte damals, dass nur die Jungs mit 2 in Griechisch und Latein darin überleben sollten.
Die 10 Jahre später gebaute Hauptschule in meinem jetzigen Wohnort bekam auch einen Schutzraum - auch nur für 1/4 der Schüler

War das der Standard?
Beste Grüße
Gebhard Aders

Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8402
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 14.03.2019 14:55 Antworten mit Zitat

Moin!

Das ist eine berechtigte Frage - tatsächlich ist die Antwort typisch für den Zivilschutz im Kalten Krieg: Eine wirkliche Berechnungsgrundlage im Sinne von "x Plätze be y Schülern" existierte m.W. nicht.

Mike
Nach oben
klaushh
 


Anmeldungsdatum: 14.05.2002
Beiträge: 2544
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 14.03.2019 19:20 Antworten mit Zitat

Moin, moin!

Die Schulschutzräume sind wohl in den allermeisten Fällen (zumindest in Hamburg) nur als vorbereitete Anlagen gebaut worden.
Ab einem gewissen (unbekannten) Zeitpunkt in einer Spannungszeit und erst recht nach Ausbruch des Heißen Krieges hätte kein Schulunterricht mehr stattgefunden.Die Schutzräume hätten dann der Zivilbevölkerung der näheren Umgebung zur Verfügung gestanden.
Von irgendeiner Verhältniszahl Scüler zu Schutzplätze ist mir auch nichts bekannt.
Es gehört einfach in das große Gebiet der Ungeklärtheiten im Rahmen des Zivilschutzes.

Gruß
klaushh
_________________
Bei Interesse für Bunker und unterirdische Bauwerke in Hamburg mal http://www.hamburgerunterwelten.de besuchen!
Nach oben
Christel
Moderator


Anmeldungsdatum: 04.05.2003
Beiträge: 2321
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 14.03.2019 22:03 Antworten mit Zitat

Moin,

exakte Angaben zu dem Thema sind ja nicht zu finden. Lediglich ein sehr allgemein gehaltener Text zum Thema: Öffentliche Schutzräume
gibt es vom BBK hier:
https://www.bbk.bund.de/DE/AufgabenundAusstattung/BaulicherBevoelkerungsschutz/Schutzr%C3%A4ime/schutzbau_node.html

Aber Schulschutzräume sind dort nicht separat genannt.

LG,
Christel
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Zivilschutz & Zivilverteidigung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen