Verbunkerte fahrbare Unterwerke

Depots, Tanklager, Munitionsniederlagen, Versorgungs- und Nachschub-Infrastruktur des Militärs
Benutzeravatar
Käpt´n Blaubär
Forenuser
Beiträge: 1218
Registriert: 25.05.2002 22:34
Ort/Region: Hamburg-Wandsbek

Beitrag von Käpt´n Blaubär » 03.07.2018 21:37

Hungriger Wolf hat geschrieben:Wieviel % der Bahnstrecken waren damals elektrifiziert?

Es bleibt spannend !
Heute sind etwa 76 % des Schienennetzes in Schweden elektrifiziert (Deutschland 60 %, EU-Durchschnitt 52 %, Schweiz 100%). Zu welchen Zeiten wieviele Strecken elektrifiziert waren, weiß ich leider auch nicht. Der Anteil lag aber wohl schon immer vergleichsweise höher, als in anderen Staaten.

Viele Grüße
Michael
Das Leben ist kurz, behauptet man.
Ansichtssache, sage ich. Die einen sind kurz, die anderen sind lang, und manche sind mittel.
Außerdem hatte ich noch dreizehneinhalb andere davon.
(Walter Moers, Die 13 ½ Leben des Käpt´n Blaubär)

Hungriger Wolf
Forenuser
Beiträge: 78
Registriert: 25.10.2008 14:10
Ort/Region: Nienborstel

Beitrag von Hungriger Wolf » 03.07.2018 21:46

Danke
Grüße aus dem Norden,
Achim

Benutzeravatar
MikeG
Administrator
Beiträge: 8470
Registriert: 07.05.2002 14:38
Ort/Region: Bispingen
Kontaktdaten:

Beitrag von MikeG » 05.07.2018 14:38

Moin!

Diese Anlagen gab es ja auch in unverbunkerter Form . Hier ein Beispiel aus Alby in Südschweden. Das Gebäude ist scheinbar vermietet und wird wohl als Bastelwerkstatt genutzt.

Mike
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
dolphiner
Forenuser
Beiträge: 343
Registriert: 22.10.2005 15:54
Ort/Region: Heppenheim

Beitrag von dolphiner » 05.07.2018 19:23

In solchen Bauwerken wurden auch noch sehr lange Dampflokomotiven vorgehalten.
Falls eben doch ein Abschnitt elektrifizierter Strecke ausfiel oder das gesamte Netz.
Diese Dampfloks wurden dann versteigert.
Eine "Rettung" einer solchen Lok ist auf Youtube zu finden.

dermike
Forenuser
Beiträge: 41
Registriert: 23.11.2017 17:32
Ort/Region: LKR Esslingen

Beitrag von dermike » 05.07.2018 20:02

dolphiner hat geschrieben:In solchen Bauwerken wurden auch noch sehr lange Dampflokomotiven vorgehalten.
Falls eben doch ein Abschnitt elektrifizierter Strecke ausfiel oder das gesamte Netz.
Diese Dampfloks wurden dann versteigert.
Eine "Rettung" einer solchen Lok ist auf Youtube zu finden.
Dieser Fall wurde doch auch hier vorgestellt.

Grüße

dermike

Benutzeravatar
dolphiner
Forenuser
Beiträge: 343
Registriert: 22.10.2005 15:54
Ort/Region: Heppenheim

Beitrag von dolphiner » 05.07.2018 23:54

Ja genau.
Ich denke das gehört aber zum Gesamtkonzept.
Einerseits die verbunkerten Unterwerke und dazu die Dampflokomotiven.
Nur so ist eine gewisse Redundanz gewährleistet.

Benutzeravatar
GeschichteLK
Forenuser
Beiträge: 5
Registriert: 06.08.2014 18:06
Ort/Region: Tuttlingen

Spannend

Beitrag von GeschichteLK » 07.07.2018 11:57

Tolles Thema, damit habe ich mich auch noch nie beschäftigt. Das ist so ähnlich wie die verbunkerten Telefonnetzverteiler. Letzlich ist es logisch, die Infrastruktur auf die art und Weise schützen zu müssen.

Bert
Forenuser
Beiträge: 103
Registriert: 18.01.2005 22:49
Ort/Region: Stuttgart

Re: Verbunkerte fahrbare Unterwerke

Beitrag von Bert » 31.05.2019 21:04

Hallo zusammen,

weiß nicht genau, ob es hier reinpasst ...

Auf Youtube gibt es dieses Video aus Norwegen
Train Driver's View: Autumn and morning mist from Mjølfjell to Bergen
https://youtu.be/TBGNBnGklyo

Bei 1:05:06 sieht man zwei Gleise, die nach rechts in den Berg führen, die aber von der Hauptstrecke inzwischen abgetrennt wurden. Anschlüsse und Isolatoren sind noch vorhanden. Und auf der linken Seite der Bahnstrecke befinden sich zwei Umspannwerke.

Das ist bei Dale, N603456 E0054826

Bert
Military Airfield Directory http://www.mil-airfields.de/

Benutzeravatar
dolphiner
Forenuser
Beiträge: 343
Registriert: 22.10.2005 15:54
Ort/Region: Heppenheim

Re: Verbunkerte fahrbare Unterwerke

Beitrag von dolphiner » 03.07.2019 09:22

In der Art, als doppelte Ausführung auch noch nicht gesehen.

Ich empehle hier den Youtube Kanal von Micke Samurai.
https://www.youtube.com/user/MickeSamurai

Der hat schon viele dieser Trafo Bunker besucht.
Und auch andere sehenswerte Bauwerke.

Antworten