Rasthof Horn - A24

Verkehrsgeschichte - Straßen, Autobahnen und sonstige Straßenverkehrs-Bauwerke
Benutzeravatar
klaushh
Forenuser
Beiträge: 2650
Registriert: 14.05.2002 15:00
Ort/Region: Hamburg

Trümmerverwertungsanlage

Beitrag von klaushh » 11.11.2002 09:44

Moin Dirk u.a.!
Die (oder Eine ?) Trümmerverwertungsanlage stand auf dem Gelände des heutigen Thörls Park: nördlich der Hammer Landstr. und ostwärts des Sievekingdamm.
Dunkel erinnere ich mich daran, dass es wohl auch in Öjendorf eine ähnliche Anlage gab. Kann aber nichts weiteres dazu sagen.
Gruß
Klaus

Dirk Heinrich

Beitrag von Dirk Heinrich » 19.12.2002 16:27

Hallo Klaus,

habe gerade ein Buch über Hamm in meine Wunschliste aufgenommen. Darin ist ein Bild von der Trümmergeschichte, sollte der Weihnachtsmann tatsächlich... gibt es hier mal einen Abzug.

Dirk

arne.kunstmann

Rasthof Horn

Beitrag von arne.kunstmann » 24.12.2002 22:04

Ich habe jemanden in der Nachbarschaft getroffen, der Wohnt hier schon seit den 50er Jahren, der sagt, das die Tankstelle in Richtung Berlin nie eröffnet und schon in den 50er Jahren abgerissen wurde, die in Richtung Hamburg wurde noch bis Anfang der 70er betrieben und dann Anfang der achtziger beseitigt, incl. der Aussenanlagen, weil viele den Weg über die ehemalige Tanke als Abkürzung benutzt haben, wenn sie in Richtung Wandsbek wollten. Wer diese Tanke betrieben hat, konnte er mir auch nicht sagen, ein Besuch bei der Bildersammlung im Stadtteilarchiev Hamm würde hier weiterhelfen, wenn ich endlich mal Zeit dafür habe werde ich es tun und davon berichten.

arne.kunstmann

Rasthof Horn

Beitrag von arne.kunstmann » 17.05.2003 18:15

Mahlzeit,
ich war vorgestern endlich mal im Stadtteilarchiev Hamm und habe nach Bildern vom Rasthof gesucht aber nur ein Luftbild gefunden. Trotz Lupe war nichts genaues zu erkennen, aber in Horn gibt es auch so etwas wie ein Archiev mit Bildersammlung, die ist aber nur ein mal im Monat geöffnet.
Gefunden habe ich einige Bilder über eine Bahn, mit der Trümmer abgefahren wurden. Wie wurde das gehandhabt und wo wurden diese Trümmer hingebracht, zur Trümmerschuttaufbearbeitungsanlage? Hatte diese Bahn Übergabegleise an andere Bahnen? Die Strassenbahn wurde ja auch zur Trümmerräumung eingesetzt, vielleicht gab es Umladestationen. Ich kenne im Raum Hamm / Horn nur einen Trümmerberg, dieser "Aschberg" liegt am Aschbergbad, aber allzu groß ist der nicht gerade. Wo gibt es in Hamburg eigentlich Trümmerberge, ich kenne einen in Lurup und einen in Volksdorf, unter dem angeblich die Reste eines Wasserflugzeuges liegen sollen.

Devon

Beitrag von Devon » 17.05.2003 18:57

@KlausHH
Jup, in Öjendorf gab es eine Tümmerverwertungsanlage.
Der Öjendorfer See wurde nach Ende des Krieges mit Schutt aufgefüllt, aber als da nix mehr rein passte wurde in der nähe die Anlage errichtet, ein großteil des Schuttes wieder aus dem See geholt und da verarbeitet....


Gruß...

Pettersson
Forenuser
Beiträge: 755
Registriert: 10.01.2003 12:02
Ort/Region: Bad Schönborn

Trümmerberg

Beitrag von Pettersson » 19.05.2003 11:22

Hallo zusammen,

wo soll sich denn der Trümmerberg in Hamburg-Volksdorf befinden und was hat es mit der Geschichte mit dem Wasserflugzeug auf sich ?

Gruss,
Pettersson

Becker

Beitrag von Becker » 20.05.2003 18:35

Moin ihr,

na das würde mich auch stark interessieren, wo das in Volksdorf sein soll.
Bin da aufgewachsen. Es käme nur der Rodelberg im Moorredder in Frage. Aber wie hätte der Schutt dort hinkommen sollen. Straßenbahn gabs in Volksdorf nicht. Und LKWs glaub ich nicht. Weg zu weit.

Pettersson
Forenuser
Beiträge: 755
Registriert: 10.01.2003 12:02
Ort/Region: Bad Schönborn

Beitrag von Pettersson » 21.05.2003 09:16

Hi,

ich hatte auch an den Rodelberg gedacht. Mir wurde immer erzählt es wäre ein alter Müllberg. Alle anderen Erhebungen in und um Volksdorf sind natürlichen Ursprungs ( Mellenberg etc.).

Gruß,
Torsten

Pettersson
Forenuser
Beiträge: 755
Registriert: 10.01.2003 12:02
Ort/Region: Bad Schönborn

Beitrag von Pettersson » 21.05.2003 09:30

Hi,

ich hatte auch an den Rodelberg gedacht. Mir wurde immer erzählt es wäre ein alter Müllberg. Alle anderen Erhebungen in und um Volksdorf sind natürlichen Ursprungs ( Mellenberg etc.).

Gruß,
Torsten

Benutzeravatar
MikeG
Administrator
Beiträge: 8633
Registriert: 07.05.2002 14:38
Ort/Region: Bispingen
Kontaktdaten:

Beitrag von MikeG » 21.05.2003 14:33

Moin!

Im Museumsdorf gibt's ein Archiv, dort freut man sich über Besucher (irgendwie hinter der Schmiede links). Hat da mal jemand gefragt?

Mike

Antworten