Bauwerk Delftorbrücke Itzehoe

Verkehrsgeschichte - Wasserwege, Häfen und zugehörige Bauwerke
Antworten
Tom2001
Forenuser
Beiträge: 4
Registriert: 19.11.2020 19:13
Ort/Region: Itzehoe

Bauwerk Delftorbrücke Itzehoe

Beitrag von Tom2001 » 20.11.2020 15:17

Moin zusammen, weiß jemand was das für ein Teil ist?
Ich habe schon bei diversen Ämtern nachgefragt, wie WSA, Landesbauamt, Strassenbauamt und Deich und Sielverband. Aber nix . Nicht in Seekarten eingezeichnet, alles sehr komisch.
Das Bauwerk befindet sich direkt unterhalb der Delftorbrücke Stadtauswärts rechte Seite wo auch der Bootsanleger ist.
Vielen Dank im voraus.
Gruß Thomas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

aflubing
Forenuser
Beiträge: 462
Registriert: 24.03.2006 17:30
Ort/Region: Ostfriesland

Re: Bauwerk Delftorbrücke Itzehoe

Beitrag von aflubing » 20.11.2020 15:56

Moin Thomas,
das sieht nach einem Buhnenkopf aus.
https://de.wikipedia.org/wiki/Buhne
Auf Google Earth ist die Buhne durch Verschieben der Zeitleiste gut zu sehen.
Gruß
Aflubing

Tom2001
Forenuser
Beiträge: 4
Registriert: 19.11.2020 19:13
Ort/Region: Itzehoe

Re: Bauwerk Delftorbrücke Itzehoe

Beitrag von Tom2001 » 20.11.2020 20:16

Hallo, danke erstmal für deine Antwort. Aber müsste einen Buhnenkopf nicht in den Seekarten verzeichnet sein und das WSA wüsste glaube ich auch von einem installierten Buhnenkopf. Dazu kommt noch nur "einer" macht auch irgendwie kein Sinn oder was meinst Du?
Aber vom aussehen her, hast Du recht. Das war auch das erste was ich gedacht habe.

Gruß Thomas :-)

Benutzeravatar
MikeG
Administrator
Beiträge: 8621
Registriert: 07.05.2002 14:38
Ort/Region: Bispingen
Kontaktdaten:

Re: Bauwerk Delftorbrücke Itzehoe

Beitrag von MikeG » 21.11.2020 10:56

Moin!

Ich würde das auch für eine Art "Behelfsbuhne" halten, die möglicherweise dazu dient, die Strömung daran zu hindern, die daneben liegenden Boote gegeneinander zu drücken bzw. das Wasser in diesem Liegebereich ruhiger zu halten.

Mike

Benutzeravatar
Frank K.
Forenuser
Beiträge: 48
Registriert: 15.06.2016 19:25
Ort/Region: Wedemark

Re: Bauwerk Delftorbrücke Itzehoe

Beitrag von Frank K. » 21.11.2020 15:20

Moin,
ich stufe das als Relikt aus den Zeiten der Existenz der Störschleife um die Innenstadt ein. Die wurde 1974 verschüttet, also sollte das älter sein.

Laut TK25 Blatt 2023 Itzehoe Rev. 1954 ist das genau am Ufer der Innenstadtseite des westlichen Armes. Dort ist auch auf der TK eine Markierung im Wasser enthalten. Das linke Ende des neuen Anlegers markiert in etwas das linke Ufer des ehem. Armes.

Möglich ist dann u.a. eine alte Buhne zum Schutz des Armes vor dem Wasser am Stördurchstich.

mfg Frank

Tom2001
Forenuser
Beiträge: 4
Registriert: 19.11.2020 19:13
Ort/Region: Itzehoe

Re: Bauwerk Delftorbrücke Itzehoe

Beitrag von Tom2001 » 22.11.2020 10:04

Hallo Frank und Mike,
Danke für die Antworten. Ich sehe es genauso wie Frank das es mit der alten Störschleife zusammen hängen könnte. Und ja, das Bauwerk ist auch älter. Aufgrund der Bauweise und der "Abnutzung" an den Hölzern.
Und wie gesagt, ne Buhne aus heutiger Zeit glaube ich nicht. Aufgrund keiner Kennzeichnung in den Karten.
Selbst wenn es eine "Behelfsbuhne" wäre, müsste sie irgendwann man mal genehmigt worden sein.
Zum Bootsverein gehört es nicht, da bin ich 1. Vorsitzender und habe seit Gründung alle Unterlagen und da ist nichts von zulesen.
Achso, noch kurz zu Mike. Die Boote können aufgrund der Bauweise der Anlage nicht aneinander schlagen.
Aber ne Idee wäre es gewesen.
Lg Thomas

Antworten