Digitalkamera

Fotografie-Themen - richtige Belichtung, Technik und Techniken etc.
grisu1702 (†)

Digitalkamera

Beitrag von grisu1702 (†) » 14.02.2004 20:09

Hallo an Alle,

habe mal eine Frage an Euch.

Ich möchte mir in der nächsten Zeit gerne eine Digitalkamera zulegen. Habe mich auch schon oberflächlich informiert, aber möchte jetzt gerne mal auf Erfahrungen zurückgreifen.

Wer kann mir ein Modell empfehlen. Es soll dazu ausreichen für den Alltag in der Firma, also Messebesuche etc., sowie für Aufnahmen in der freien Natur, also LP.

Über Anregungen und Erfahrungsberichte wäre ich Euch im voraus schon sehr dankbar.

Benutzeravatar
MikeG
Administrator
Beiträge: 8621
Registriert: 07.05.2002 14:38
Ort/Region: Bispingen
Kontaktdaten:

Beitrag von MikeG » 14.02.2004 20:34

Puh, das ist schwierig zu beantworten. Ohne genauere Angaben an Deine Anforderungen und Preisvorstellungen ist es eigentlich sogar fast unmöglich.

Gib' doch bitte etwas mehr Info.

Mike

grisu1702 (†)

Beitrag von grisu1702 (†) » 14.02.2004 20:46

Hallo Mike,

es soll meine erste Digitalkamera werden. Ich habe mir so als Grenze EUR 500,00 gesetzt. Wie gesagt, ich bräuchte sie für meine Arbeit, d.h. mal Produktphotos zu machen oder vernünftige Aufnahmen auf Messen zu erstellen. Nebenbei soll sie auch dafür da sein, wenn ich Photos im Alltag schiesse, zum Beispiel LostPlaces.

Ich bin kein professioneller Photograph, kenne mich daher auch in dem Bereich zu wenig aus, deshalb habe ich mich an Euch gewandt, mit der Bitte vielleicht mir ein wenig zu helfen. Der Bereich Digitalphotographie ist halt Neuland für mich.

Danke aber Euch für die Hilfe.

Benutzeravatar
MikeG
Administrator
Beiträge: 8621
Registriert: 07.05.2002 14:38
Ort/Region: Bispingen
Kontaktdaten:

Beitrag von MikeG » 14.02.2004 21:18

Hi!

Bei dem Preisrahmen würde ich persönlich mit meiner Canon-Lastigkeit so etwas wie eine G5 empfehlen.

Timos Kamera liegt m.W. auch in dem Bereich und ich denke, es ist eine sehr gute Wahl (Fuji).

Wie auch immer Du Dich entscheidest: Achte darauf, daß sie einen optischen Zoom hat und möglichst einen Blitzschuh, damit Du später auch einmal ein stärkeres Blitzgerät verwenden kannst.

Mike

Benutzeravatar
Gravedigger
Forenuser
Beiträge: 2482
Registriert: 17.08.2003 14:43
Ort/Region: Sennestadt
Kontaktdaten:

Beitrag von Gravedigger » 14.02.2004 21:20

Hi,

ich hab mir vor kurzem eine Canon PowerShot A80 zugelegt, das Teil kostet um die 400 Eumel und ist einfach genial! Die Kamera hat 4 MegaPixel, 3x optischen und 3x Digital-Zoom und speichert die Bilder auf CF-Karten, die relativ günstig sind. Das genialste an der Kamera ist aber das schwenkbare Display mit dem man ohne Probleme Über-Kopf-Aufnahmen machen oder auch mal "um die Ecke" fotografieren kann. Außerdem kann man fast alle Einstellungen, wie z.B. Blende, Belichtungszeit und Fokus, händisch einstellen.

CU MArkus

grisu1702 (†)

Beitrag von grisu1702 (†) » 14.02.2004 21:28

Danke an Euch Beiden, MikeG und Gravedigger !!

Hoffe es kommen noch ein paar mehr Mitteilungen, aber ich habe die ersten Infos erhalten.....mit dem Zoom kannte ich mich auch nicht so recht aus...

Vielen Dank erstmal an Euch Beiden :thumbup:

Wilm

Beitrag von Wilm » 14.02.2004 22:22

Hallo Grisu,

naja Lostplaces und Messen, zwei "Feinde" treffen aufeinander.
Vielleicht kann aber Dein Limit mit 500 Euro die Sache sicherlich eingrenzen.

Fangen wir ganz vorne an: Die Messe:

Groß scheidet schon mal aus ! Am Messestand mit einer großen Kamera, bewirkt sicherlich Probleme. Sehr oft finden sich dann noch diese doofen Aufkleber an den Türen..... Klein sollte hier die Devise sein.

Aber klein bedeutet auch funktionslos.

Ein Lostplaces verlangt meines Erachtens nach einer Kamera, die sich manuell einstellen lässt. Soll nicht bedeuten, dass man alles per Hand machen muss, aber die Funktion sollte schon da sein.

Ergo,
ein Kompromiss muss her:

Was Du nach meinen persönlichen Erfahrungen benötigst, sieht wie folgt aus :

Auflösung : 3 Megapixel mit einer sehr guten optischen Qualität der Linsen

Blende: 2.8 - 11 reicht völlig

Brennweite : 35 - 200 mm sollten mehr als ausreichen

Blitzschuh : Toll, aber mit einem Slaveblitz nicht dringend notwendig

Speicher: Sollte preisgünstig sein, CF-Karten sind die preislichen Trabbies. Allerdings setzten sich immer mehr die XD-Karten durch.

Zoom : Achte immer nur auf optischen Zoom, digitaler Zoom interpoliert die Daten des CCD und erzeugt keine besseren Abbildungen.

Wenn Du mit diesen Daten ein paar Modelle herausgesucht hast, schau dringend bei www.dpreview.com nach. Hier sind fast alle Kameras, die auch als solche gelten dürfen mit einen Testbericht vorhanden.

Stehst Du dann kurz vor Deiner Entscheidung, poste gerne Deine engere Auswahl hier nochmals ..... und sicherlich kann Dir dann weitergeholfen werden.

Es grüßt fotofanatischerweise

grisu1702 (†)

Beitrag von grisu1702 (†) » 14.02.2004 23:14

@Wilm,

ich danke Dir für die Ausführung...... :thumbup:

Ich werde mir auf jeden fall die Tips von Euch "zu Herzen nehmen".

Vielen Dank nochmals.....auch Dir Wilm.....wie gesagt, ich bin kein Photoprofi und danke allem die mir in diesem Fall geholfen haben.

migu

Beitrag von migu » 15.02.2004 21:54

also ich kann auch nur zu ner Powershot raten! Habe selber ne G2 und bin sehr zufrieden. Die G2 wird nicht mehr hergestellt, sollte aber immernoch für 350-400 Euro neu im Handel sein. Die G3, hat auch 4Megapixel aber keinen nennenswerten Vorteil gegenüber der 2er. Die Besitzer der G5 (5Megapixel) erwähnen immer wieder unschöne blaustichige Farbsäume bei starken Kontrasten. Zur näheren Info hilft hier auch das Forum von www.Powershot.de.
Das Klappdisplay ist hervorragend, und man kann auch mal 15 sec. belichten , sehr wichtig untertage oder im dunklen Bunker. Sie macht im Automatikmodus mit einem Anfänger am Auslöser schon hervorragende Bilder und wird mit ihren umfangreichen Einstellungsmöglichkeiten auch semiprofessionellen Ansprüchen gerecht.

Grüße Migu

Johan

Olympus

Beitrag von Johan » 15.02.2004 23:28

Ich kann als Kamera nur die Olympus Camedia C-4000 empfehlen. Das ist zwar ein schon etwas älteres Modell, aber immer noch eines der besten, das es gibt. Hat früher um die 700 Euro gekostet, vorgestern hab ich sie im Media Markt für 279 Euro gesehen...

Die C-4000 hat eines der besten Objektive am Markt (und das hat mir einer bestätigt, der für die Konkurrenz Objektive entwickelt!) und so viele Funktionen, dass ich selbst jetzt nach einem Jahr noch nicht alle ausprobiert habe. Außerdem ist sie eine der besten Kameras für Aufnahmen bei schlechtem Licht, was ja bei lostplaces öfters mal wichtig ist. Blende und Belichtungszeit lassen sich separat manuell einstellen. Sie paßt relativ problemlos in eine Jackentasche (aber keine Westentasche...). Bei normalem Gebrauch (das heißt bei mir, täglich mindestens eine halbe Stunde)hält ein Akkupack (vier Mignonzellen) etwa zwei Wochen. Bei Bedarf lassen sich auch kurze Filmchen, allerdings ohne Ton, drehen.

Schwachpunkte: Speicher auf SmartMedia-Karten, die sich nicht so durchgesetzt haben (kann aber jeder Multi-Kartenleser mit umgehen), und Akkus sind nicht dabei. Kann man aber z.B. beim Pollin-Versand recht günstig bekommen (8 Akkus plus Ladegerät 20 Euro).

Wenn du noch Fragen hast, kannst du gerne eine PN schicken!
Johan

Antworten