HH: Morgenpost "schreibt" über die ZSA im Finnlandhaus

Zivile bzw. nicht-militärische Schutzbauwerke und Anlagen des Kalten Krieges
Antworten
Herr Auer
Forenuser
Beiträge: 298
Registriert: 26.01.2005 09:48
Ort/Region: Hamburg
Kontaktdaten:

HH: Morgenpost "schreibt" über die ZSA im Finnland

Beitrag von Herr Auer » 20.06.2012 22:50

Moin.

Anbei ein wunderbarer Artikel und ein weiteres Zeugnis über die
talentfreie Schaffenskraft eines bekannten Journalisten.

Viel Spaß und Gruß aus HH

http://www.mopo.de/nachrichten/im-finnl ... 34964.html
Hamburg von unten : www.unter-hamburg.de

Benutzeravatar
patchman
Forenuser
Beiträge: 483
Registriert: 05.01.2005 11:00
Ort/Region: Pankow

Beitrag von patchman » 21.06.2012 00:49

Man beachte bitte den Text zu Bild 15: "Eine Schießscharte"
Was fürn Schwachsinn... :kotz:

Gruß
Patchman
dernichtweißoberlachenoderweinensoll
Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.

www.berliner-unterwelten.de

Benutzeravatar
TimoL
Forenuser
Beiträge: 811
Registriert: 13.05.2002 13:24
Ort/Region: Wien

Beitrag von TimoL » 21.06.2012 02:59

Bitte was !? :shocked:

"(...) Über Spiegel konnte der „Bunkerwart“ Eindringlinge beobachten und über Schießscharten unter Feuer nehmen. (...)"

Da fehlen selbst mir die Worte zu...
"Die einen kennen mich, die anderen können mich!"
- Konrad Adenauer (1876-1967), erster Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland 1949-1963 -

Benutzeravatar
MikeG
Administrator
Beiträge: 8502
Registriert: 07.05.2002 14:38
Ort/Region: Bispingen
Kontaktdaten:

Beitrag von MikeG » 21.06.2012 12:47

Moin!

Schon bevor ich den Link angeklickt hatte, war mir auf Grund der beiden letzten Postings klar, dass es sich wohl um einen Artikel von Herrn Hirschbiegel handeln wird - und siehe da, so ist es. Einfach nicht lesen, lohnt sich nicht.

Mike

luking75
Forenuser
Beiträge: 43
Registriert: 28.12.2002 15:35
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von luking75 » 21.06.2012 14:14

Vieleicht sollte man diesem Heeren mal einen Gutschein für eine Führung der Hamburger Unterwelten zu kommen lassen.

Benutzeravatar
patchman
Forenuser
Beiträge: 483
Registriert: 05.01.2005 11:00
Ort/Region: Pankow

Beitrag von patchman » 21.06.2012 15:11

luking75 hat geschrieben:Vieleicht sollte man diesem Heeren mal einen Gutschein für eine Führung der Hamburger Unterwelten zu kommen lassen.
Na ob das nicht mal "Perlen vor die Säue" ist, denn Mike's Kommentar nach zu urteilen scheint der betreffende Schreiberling beratungsresistent zu sein.

Gruß
Patchman
Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.

www.berliner-unterwelten.de

Benutzeravatar
Christel
Moderator
Beiträge: 2355
Registriert: 04.05.2003 22:54
Ort/Region: Bispingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Christel » 21.06.2012 19:26

Für irgendetwas muß so ein Bunkerartikel doch auch in der MOPO gut schein. Auch wenn es mal nicht um S.. , Ge.... und Ka........... geht. :kotz: Die Auflage muß eben stimmen :thumbdown: . Es lebe der seriöse Journalismus.

LG,
Christel

Herr Auer
Forenuser
Beiträge: 298
Registriert: 26.01.2005 09:48
Ort/Region: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Herr Auer » 21.06.2012 20:51

Herr Hirschbiegel ist offensichtlich einer
der Star-Reporter der Mopo.
Und Freunde in der Chef-Etage muß er auch haben,
jeder andere wäre weg vom Fenster !

Auch wenn es alte Erinnerungen weckt,
sein "historisches" Meisterwerk ist auch noch online:
http://www.mopo.de/news/helgolaender-al ... 07124.html
Gott sei dank haben die nicht die schwachsinnige Überschrift
gleich mit in das Archiv übernommen -
die Kollegen des Archivs kennen offensichtlich Grenzen.

Damals titulierte die MoPo auf der ersten Seite:
"Geheimer Nazi-Bunker mitten in Hamburg"

Es wundert ja ein wenig, dass der Mann das Bernsteinzimmer
noch nicht hier vermutet hat.
Und in Fuhlsbüttel, als ältester Standort eines Verkehrsflughafens,
müßten doch auch noch ein paar Reichsflugscheiben vergraben worden sein....

::ironie::
Herr Hirschbiegel, bitte gehen Sie morgen nicht graben!
Hamburg von unten : www.unter-hamburg.de

Benutzeravatar
Käpt´n Blaubär
Forenuser
Beiträge: 1218
Registriert: 25.05.2002 22:34
Ort/Region: Hamburg-Wandsbek

Beitrag von Käpt´n Blaubär » 21.06.2012 21:37

bei den Fototexten hat er Fäkalienhebeanlage und Tiefbrunnen verwechselt. Schade, dass er nicht mal einen Schluck probiert... aber das geht zu weit. :mrgreen:

Viele Grüße
Michael
Das Leben ist kurz, behauptet man.
Ansichtssache, sage ich. Die einen sind kurz, die anderen sind lang, und manche sind mittel.
Außerdem hatte ich noch dreizehneinhalb andere davon.
(Walter Moers, Die 13 ½ Leben des Käpt´n Blaubär)

Antworten

Zurück zu „Kalter Krieg - Zivilschutz & Zivilverteidigung“