Hamburg: Tunnelreste der Rothenburgsorter Linie

Verkehrsgeschichte - Bauwerke der Bahn, U-Bahn, S-Bahn etc.
Antworten
uchristi

Hamburg: Tunnelreste der Rothenburgsorter Linie

Beitrag von uchristi » 15.12.2005 00:06

Vorab: Es geistern in der "Szene" einige Gerüchte um diesen Tunnel. Beispielsweise, dass der Abgang auf der Verkehrsinsel vor dem Besenbinderhof ein Eingang in diesen Tunnel darstellt.
Dieser Abgang führt nicht in den alten U-Bahntunnel, sondern vielmehr in einen Röhrenbunker mit zwei Röhren für ca. 150 Personen, der 1940 gebaut wurde. Er wird auch als Belegenheit 35/269 geführt. Dieser Bunker steht teilweise unter Wasser.

Auch werden die sog. Tunnelreste der Rothenburgsorter Linie nur noch auf ein paar Metern als Archiv genutzt. Der Rest ist mittlerweile ungenutzt und auch zugemauert. Auch sind in diesem Tunnel keinerlei Gleis- und auch keine Signalanlagen mehr vorhanden. Man kann nur noch erahnen, dass dieses mal ein U-Bahntunnel war.

Wer trotzdem Interesse an einer Begehung hat, mal melden.

Benutzeravatar
MikeG
Administrator
Beiträge: 8461
Registriert: 07.05.2002 14:38
Ort/Region: Bispingen
Kontaktdaten:

Beitrag von MikeG » 16.12.2005 12:39

Hi!

Von meiner Seite bestünde großes Interesse ...

Mike

Benutzeravatar
Markus
Forenuser
Beiträge: 676
Registriert: 11.12.2002 15:23
Ort/Region: Seevetal

Beitrag von Markus » 16.12.2005 13:04

Ich bin auch interessiert!

Gruß, Markus

Benutzeravatar
FishBowl
Forenuser
Beiträge: 523
Registriert: 22.02.2005 17:27
Ort/Region: Gemeinde Gransee, Brandenburg

Beitrag von FishBowl » 16.12.2005 14:34

Recht weite Teile des Tunnels sind zur Zeit direkt aus den Zügen der U3 einsehbar, da weite Strecken östlich des Hauptbahnhof Süd wegen der Umbau-Arbeiten beleuchtet sind.
Insbesondere auf der Fahrt vom Berliner Tor sind unmittelbar vor Hauptbahnhof Süd links die leicht ansteigenden Gleiströge der ehemaligen inneren Gleise gut erkennbar.
In meiner Kindheit wurden die inneren Gleise noch für Verstärkungszüge auf dem Ring genutzt, Richtung Eimsbüttel, der Tunnelabschnitt Richtung Besenbinderhof dürfte damals teils noch als Kehrgleis gedient haben. Mit dem Einbau der Rolltreppen wurden diese Gleise unbenutzbar, die Tröge in den Hallen den Bahnsteigen zugeschlagen.
In Gegenrichtung fällt nur auf, dass das U3-Gleis diese alten Tunnel unterfährt.

Geister-Tunnel näher am Berliner Tor dagegen hängen mit dem Umbau dieses Bahnhofs zusammen, bedingt durch die Umleitung der U2 über Hauptbahnhof Nord und die Führung der U3 nach Billstedt (statt ürsprünglich über den Ring oder - wie zwischenzeitlich geplant und teils wohl auch angefangen - nach Wandsbek), nicht direkt mit der Rothenburgsort-Linie (dennoch soll es ein Abstell- oder Übergangsgleis dazwischen gegeben haben).
Teile der alten Tunnel sollen im Rahmen des geplanten Linien-Tausches zumindestens zeitweise reaktiviert werden, was angeblich die Kosten und den Zeitaufwand gegenüber den ersten Plänen sehr deutlich reduzieren soll.

Interessant zu prüfen könnte sein, ob die U1 Abstellanlage am Hauptbahnhof Süd irgendwelche Verbindungen zur Rothenburgsort-Linie aufweist / aufwies.

Weitere interessante Links:
http://www.hochbahnbuch.de/
http://home.arcor.de/fredrik.matthaei/HVV/hha.htm
http://www.u4-hamburg.de/

und für ganz Hatrnäckige:
http://schwebebahnmuseum.de/schw_hh/


Wie gesagt, ich dachte wirklich, das hätten wir schon alles.

Ein gelegentlicher Tunnelspaziergang würde mich auch interessieren. Aber vermutlich geht das weitläufig nur nachts in der Woche, denn am Wochenende fahren die Züge ja inzwischen durch.

Benutzeravatar
Lacky
Forenuser
Beiträge: 316
Registriert: 27.05.2002 18:41
Ort/Region: Lübeck

Beitrag von Lacky » 16.12.2005 14:55

Wenn es zu einer Begehung kommt, wäre ich auch gerne mit dabei.

Lacky
Mut ist oft ein Mangel an Einsicht, während Feigheit nicht selten auf guten Informationen beruht - Sir Peter Ustinov

Benutzeravatar
Eisenbahnfreund
Forenuser
Beiträge: 514
Registriert: 10.06.2002 07:32
Ort/Region: Hamburg

Re: Hamburg: Tunnelreste der Rothenburgsorter Linie

Beitrag von Eisenbahnfreund » 16.12.2005 15:53

uchristi hat geschrieben: Wer trotzdem Interesse an einer Begehung hat, mal melden.
Von meiner Seite besteht auch Interesse.
MfG
der Eisenbahnfreund

Benutzeravatar
skyper
Forenuser
Beiträge: 88
Registriert: 19.06.2005 20:47
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von skyper » 18.12.2005 23:26

Dito,

ich wäre auch mit dabei... :thumbup:

petzolde
Forenuser
Beiträge: 2103
Registriert: 05.09.2004 14:03
Ort/Region: Münster

Beitrag von petzolde » 18.12.2005 23:30

ich auch.
gruß EP

Benutzeravatar
klaushh
Forenuser
Beiträge: 2552
Registriert: 14.05.2002 15:00
Ort/Region: Hamburg

Tunnelreste

Beitrag von klaushh » 19.12.2005 09:12

...ich auch....

Gruß
klaushh

Benutzeravatar
Bart
Moderator
Beiträge: 695
Registriert: 02.08.2002 11:32
Ort/Region: Wedel

Beitrag von Bart » 19.12.2005 09:41

... wenn 's passt wär ich auch dabei!

Gruß
Jens

Antworten