Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Warnamt Meinerzhagen

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Zivilschutz & Zivilverteidigung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Maeks
 


Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 199
Wohnort oder Region: Bad Aibling

Beitrag Verfasst am: 20.04.2005 23:26 Antworten mit Zitat

Ich hab mal ne allgemeine Frage zu den Warnämtern!
Jibbed die noch oder hat man die schon alle eingestampft. Mich würde das Warnamt X Phäl interessieren. Nach dem ich noch so viel Hochleistungssirenen gefunden hab.
Für Antworten wäre ich Dankbar.

Gruß Maeks
Nach oben
Florian Mark
Gast





Beitrag Verfasst am: 21.04.2005 08:43 Antworten mit Zitat

Seit Mitte der 90er ist keines der Warnämter mehr in Betrieb.
Die Steuerung der Sirenen wurde auf Funk umgerüstet, so dass die Kreisleitstellen der Feuerwehr die Sirenen auslösen können.
Eingestampft wurden die Warnämter nicht, sondern an Privatleute verkauft. Dort dienen sie unterschiedlichen Zwecken, zumindest die oberirdischen Gebäude. In Meinerzhagen beherbergen sie zum Beispiel eine Werbeagentur und eine Disco.
Die Bunker sind, denke ich, in der Regel ungenutzt und sich selbst überlassen, manche sollen unter Wasser stehen.
Über das Warnamt X wurde im Forum bereits berichtet: http://www.geschichtsspuren.de.....0747#40747
Nach oben
Seminger
 


Anmeldungsdatum: 04.01.2005
Beiträge: 140
Wohnort oder Region: Bigge-Olsberg

Beitrag Verfasst am: 23.04.2005 10:54 Antworten mit Zitat

Moinsen!

Habe auf ner Webseite gelesen, dass alle 13km unbenannte Warndienst-Meßstellen im ganzen Bundesgebiet standen, um den Warnämtern zu zu arbeiten.
--> http://www.relikte.com/nds_warnamt/

Wie hat sowas ausgesehen? Einfach nur Antennen und Meßeinrichtungen auf anderen Sendemasten oder war das jeweils eine eigene Einrichtung?
_________________
Rührkompanie transportiert Euch!!

Wenn der Nachschieber weiter läuft, als sein LKW lang ist, hat er was verkehrt gemacht....
Nach oben
Godeke
 


Anmeldungsdatum: 14.10.2003
Beiträge: 728
Wohnort oder Region: Lüneburg

Beitrag Verfasst am: 23.04.2005 11:26 Antworten mit Zitat

Hallo icon_smile.gif ,

das ist hier alles schon lang und breit verhandelt worden! Schau Dir auch mal die schönen Fachartikel auf dieser Interpräsenz hier an, z.B. den über den Warndienst.
Auch die "Forums-Suche" hilft weiter....
_________________
...und jetzt noch mal schnell zu www.thw-lueneburg.de, der aktuellen Seite mit News aus der wunderbaren Welt des Helfens! DAS Kriseninterventionsteam für Kinder und Jugendliche: www.kit-kj-lueneburg.de
Nach oben
Seminger
 


Anmeldungsdatum: 04.01.2005
Beiträge: 140
Wohnort oder Region: Bigge-Olsberg

Beitrag Verfasst am: 23.04.2005 12:36 Antworten mit Zitat

Der Artikel über die Warnämter wird leider zur Zeit überarbeitet, deshalb meine Frage.....

Aber was nicht ist, kann ja noch werden.
_________________
Rührkompanie transportiert Euch!!

Wenn der Nachschieber weiter läuft, als sein LKW lang ist, hat er was verkehrt gemacht....
Nach oben
Oliver
Moderator


Anmeldungsdatum: 06.09.2003
Beiträge: 2736
Wohnort oder Region: Nürnberg

Beitrag Verfasst am: 23.04.2005 15:42 Antworten mit Zitat

Hi,

Zitat:
Wie hat sowas ausgesehen? Einfach nur Antennen und Meßeinrichtungen auf anderen Sendemasten oder war das jeweils eine eigene Einrichtung?


Es waren in den meisten Fällen doch seperate Messstätten, zumal in den 70er/80er Jahren die Republik noch nicht so mit Sendetürmen zugestellt war wie jetzt icon_wink.gif
Vom Aussehen her hätte man sie durchaus auch für Wetterstationen o.ä halten können. Also eher kleinere Anlagen und keine großen Masten - sieht man mal von den Sendtürmen an den Warnämtern selber ab. Sobald der Artikel wieder online ist wirst du dort auch Bilder solcher Sonden finden.

Habe gerade mal probiert den Artikel über die Wayback-Machine zu finden, aber leider ohne Erfolg


Gruß
Oliver
Nach oben
Warnamt7online
Gast





Beitrag Verfasst am: 05.08.2005 21:15 Antworten mit Zitat

hallo. hab den bericht mal interessiert verfolgt. also wenn jemand interesse hatt sich warnamt 7 in bad kreuznach anzusehen kann er sich gerne bei mir melden. sollte kein thema sein. muss auch keine gruppe sein. so wie es oben steht ;o)
 
 (Datei: türneu.jpg, Downloads: 90)
Nach oben
Warnamt7online
Gast





Beitrag Verfasst am: 05.08.2005 21:15 Antworten mit Zitat

hallo. hab den bericht mal interessiert verfolgt. also wenn jemand interesse hatt sich warnamt 7 in bad kreuznach anzusehen kann er sich gerne bei mir melden. sollte kein thema sein. muss auch keine gruppe sein. so wie es oben steht ;o)
Nach oben
Florian Mark
Gast





Beitrag Verfasst am: 05.10.2005 22:44 Antworten mit Zitat

Über das Warnamt Meinerzhagen gibt es jetzt ein Buch: "Mond an Fachgruppen, Hundehütte unverzüglich!".
Das Buch behandelt die Themen Kalter Krieg, ABC-Waffen, den Warndienst und besonders das Warnamt Meinerzhagen und dessen Bunker.
Zum Bunker in Meinerzhagen gibt es auch die Seite http://www.atomsandbits.de/. Dort kann man das Buch bestellen.
Nach oben
derlub
 


Anmeldungsdatum: 21.12.2003
Beiträge: 2927
Wohnort oder Region: Aachen/Köln/Bergisches Land

Beitrag Verfasst am: 13.04.2008 22:59 Antworten mit Zitat

So, hier nun noch ein paar Fotos von mir, entstanden aufgrund dieser Besichtigung: http://www.geschichtsspuren.de.....hp?t=11354
 
Eingangsschleuse (Datei: DSCN2640.JPG, Downloads: 71) Eingangsschleuse (Datei: DSCN2641.JPG, Downloads: 75) Versorgungsleitungen (Datei: DSCN2652.JPG, Downloads: 83) Fernmeldetechnik (Datei: DSCN2663.JPG, Downloads: 103) Fernkabeleinführungen (Datei: DSCN2675.JPG, Downloads: 89)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Zivilschutz & Zivilverteidigung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 5 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen