Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

[hoffnungslos?] unbekannter Aufnahmeort eines Bahnhofs

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Ungeklärte historische Fotos
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Martin Kayser
 


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 67
Wohnort oder Region: Leverkusen

Beitrag Verfasst am: 07.08.2011 12:38
Titel: [hoffnungslos?] unbekannter Aufnahmeort eines Bahnhofs
Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

schon vor ca einem Jahr wurde bei Drehscheibe-online der Aufnahmeort dieses Fotos gesucht.
Leider ist bis heute kein heißer Tip eingegangen.
Vielleicht kann hier jemand helfen.

Vielen Dank

Martin


Der link zu ursprünglichen Beitrag sei noch angefügt:
http://www.drehscheibe-foren.d.....sg-4956917
 
 (Datei: unbekannt 11.jpg, Downloads: 1339)
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8076
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 07.08.2011 13:14 Antworten mit Zitat

Moin!

Ich habe das Bild mal etwas "verbessert..."

Mike
 
 (Datei: unbekannt 11.jpg, Downloads: 1626)
Nach oben
AndPre77
 


Anmeldungsdatum: 14.06.2009
Beiträge: 69
Wohnort oder Region: Niederfinow

Beitrag Verfasst am: 17.08.2011 10:09 Antworten mit Zitat

Hier der richtige Link zum Beitrag
http://www.drehscheibe-foren.d.....17,4956917
Nach oben
darkmind76
 


Anmeldungsdatum: 20.04.2007
Beiträge: 931
Wohnort oder Region: Wörth am Main

Beitrag Verfasst am: 21.08.2011 11:52 Antworten mit Zitat

Mir ist spontan der sechseckige Schornstein aufgefallen. Ist das nicht eher eine seltene Bauweise. Eventuell kommt man darüber weiter. Auch das eine Gebäude der Farbik scheint diese sechseckige Form weiterzuführen.
Nach oben
Martin Kayser
 


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 67
Wohnort oder Region: Leverkusen

Beitrag Verfasst am: 21.08.2011 12:05 Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

ich habe mal meinen damaligen Text kopiert, vielleicht hilft das ja weiter:

...schaut man sich das Foto genauer an, so erkennt man am Bü ein Läutewerk und rechts eine
Bude für den Posten (die Nummer wird leider von dem Baum davor verdeckt). Ausserdem hat
der Fotograf wohl um die Mittagszeit fotografiert, die Schatten sind kurz. Betrachtet man
sich die Kirchen, ist links Westen. Die Strecke verläuft also im weiten Bogen von
ca. Südost nach Nord(-ost). Es ist eine Gemeinde, in der beide christliche Konfessionen vorkommen(?), die Türme haben zwiebelartige Formen.
Die zwei offenen Güterwagen haben einen Bremsersitz; werden da gerade Säcke ent- oder beladen?
Ist Sand oder Soda in den Säcken, könnte die Fabrik eine Glasfabrik sein. Auch Getreide
wurde teils in Säcken transportiert - eine Mühle?

Alles nur Spekulation?!



LG Martin
Nach oben
flori
 


Anmeldungsdatum: 03.02.2011
Beiträge: 30
Wohnort oder Region: Harxheim

Beitrag Verfasst am: 21.08.2011 21:16 Antworten mit Zitat

Das Argument mit den Kirchen stimmt aber auch nur zu 98% icon_wink.gif Die meisten Kirchen sind geostet, d.h. der Turm steht im Westen, jedoch gibt es auch Kirchen die genau andersherum gebaut wurden oder wo der Turm seitlich steht.
Nach oben
AndPre77
 


Anmeldungsdatum: 14.06.2009
Beiträge: 69
Wohnort oder Region: Niederfinow

Beitrag Verfasst am: 29.08.2011 11:06
Titel: Einige Details
Antworten mit Zitat

Guten Morgen Rätselfreunde, ich habe Ralf (dem Themenstarter bei DSO) mal gebeten, mir einen größeren Scan zur Verfügung zu stellen, um einige Details sichtbar zu machen. Ich gehe davon aus, dass es sich hierbei um einen Neubau/eine Streckenerweiterung handelt (alles noch sehr sauber). Die Straße im Vordergrund scheint, durch den Bau der Eisenbahn, frisch verlegt zu sein und es wird gerade die Fahrbahn gepflastert. Das Industriegebäude verfügt über zwei Gleisanschlüsse, die auch neu errichtet scheinen (frische Sandhaufen). Ein Gleis endet hinter oder sogar im linken Gebäude, das zweite vor den kleinen Gebäude am rechten Bildrand.
Zu den Kirchen gibt es auf Wikipedia Commons sehr viele Fotos, wer lange Weile hat, kann diese mal durchforsten... icon_smile.gif Commons
Soweit erstmal von mir, ich hoffe, das neue Ideen zur Aufnahmezeit und Ort kommen.
Andreas
 
Ganz links dieses Fotos scheint sich ein Weiterer BÜ und auch ein Signal zu befinden. Die Breite des Bahndammes deutet auf einen späteren zweigleisigen Ausbau hin. (Datei: Eisenbahn(unbek.)-haltepunkt.jpg, Downloads: 438) Das Läutewerk(?) am BÜ im Vordergrund (Datei: Eisenbahn(unbek.)-laeutew.jpg, Downloads: 491) Das Postenhäuschen. Ich vermute eine Anschrift hinter der rechten oberen Isolierung der Telegrafenleitung (Datei: Eisenbahn(unbek.)-postenhaus.jpg, Downloads: 471) In Höhe des Postenhäuschens steht links am Gleis dieses Signal (Datei: Eisenbahn(unbek.)-signal.jpg, Downloads: 439) Vor den vier Wagons ist dieser Weichenantrieb sichtbar (Datei: Eisenbahn(unbek.)-weichenantrieb.jpg, Downloads: 404) Wagondetail 1: Der rechte gedeckte Wagon scheint keine Bremseinrichtung zu haben (Datei: Eisenbahn(unbek.)-wagen-1.jpg, Downloads: 393) Wagondetail 2: Wird hier Sandstein abgeladen? ich gehe von abladen aus, die Personen befinden sich auf dem Wagon (Datei: Eisenbahn(unbek.)-wagen-2.jpg, Downloads: 400) Detail des rechten Gebäudes des Industriegeländes. Auffällig sind die vielen Tore im Gebäude (Datei: Eisenbahn(unbek.)-hof-detail.jpg, Downloads: 548) Zu guter letzt die beiden Kirchen: zuerst die linke Kirche (Datei: Eisenbahn(unbek.)-kirche-1.jpg, Downloads: 546) Die rechte Kirche: (Datei: Eisenbahn(unbek.)-kirche-2.jpg, Downloads: 511)
Nach oben
Kurfuerst
 


Anmeldungsdatum: 20.09.2005
Beiträge: 144
Wohnort oder Region: Nürnberg

Beitrag Verfasst am: 29.08.2011 11:28 Antworten mit Zitat

Nur mal sone Idee von mir Calvörde ich bin drauf gekommen als ich den Kirchturm gesehen habe:
http://de.wikipedia.org/wiki/Calv%C3%B6rde

Kirchturm alt:
http://de.wikipedia.org/w/inde.....0911125344

Kirchturm neu:
http://de.wikipedia.org/w/inde.....0229221811

Der Bahnhof 1 von 1910 leider kein Läutewerk:
http://de.wikipedia.org/w/inde.....1202205650

Bahnhof Calvörde 1908-1966:
http://commons.wikimedia.org/w.....8-1966.jpg
_________________
Mfg.
Hartmut
http://ha-mi.de/Gedanken
http://hartmut.i-networx.de/Sprechfunk
Nach oben
flori
 


Anmeldungsdatum: 03.02.2011
Beiträge: 30
Wohnort oder Region: Harxheim

Beitrag Verfasst am: 29.08.2011 13:30 Antworten mit Zitat

würd ich ausschließen, das haut von den Kirchtürmen nicht hin. Dein alter Kirchturm hat zu große Schallöffnungen und das Dach hat keine Zwiebelform. Und beim neuen Kirchturm passt auch die Uhr und die Dachform nicht.
Nach oben
Paulchen
 


Anmeldungsdatum: 26.11.2009
Beiträge: 212
Wohnort oder Region: Bornheim

Beitrag Verfasst am: 29.08.2011 14:12 Antworten mit Zitat

Ich denke nicht das wir 2 Kirchen sehen. Auf dem Suchbild sah es so aus als ob an dem einen Turm ein Schiff angebaut wäre. Auf der Detailaufnahme erkennt man aber das es sich bei dem Schiff warscheinlich um ein Gebäude im Vordergrund handelt!
Daher denke ich das der "Dicke" Turm ein Stadtturm ist wie er in vielen Städten zu finden war/ist.
Ich werfe Enns in Österreich in den Ring. Irgendwie passen die Türme nicht aber die Anordnung zum Bahnhof hin könnte passen.....
(Edit)...obwohl auch auf alten Bildern die Türme einfach nicht passen wollen... aber vielleicht hilft ja der Ansatz weiter.
 
Voransicht mit Google Maps Datei Enns.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.


Zuletzt bearbeitet von Paulchen am 29.08.2011 14:30, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Ungeklärte historische Fotos Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Seite 1 von 8

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen