Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Nike Stellung Griesheim bei Darmstadt

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Luftverteidigung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
JOJOS
 


Anmeldungsdatum: 02.08.2004
Beiträge: 21
Wohnort oder Region: Pfungstadt

Beitrag Verfasst am: 31.03.2005 15:35
Titel: Nike Stellung Griesheim bei Darmstadt
Antworten mit Zitat

Hallo ,

wusste das von euch einer :

http://www.bimbel.de/artikel/artikel-4.html

Gruss Joerg
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8078
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 31.03.2005 17:06 Antworten mit Zitat

Nicht uninteressant - Danke!

Um auf die Frage zu antworten: Ja, ist eigentlich gut dokumentiert, steht auch im Militarisierungsatlas und vor allem auch auf der zitierten Site von Rolf Goerigk.

Das Foto, das meiner Ansicht nach eher nicht dort aufgenommen wurde, zeigt übrigens Nike Ajax und keine Nike Hercules.

Mike
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 31.03.2005 23:01 Antworten mit Zitat

Hallo,

nachdem mich mein Referlog auf die Seite hier aufmerksam gemacht hat icon_smile.gif , noch eine Anmerkung: Das erste Bild (s/w) habe ich schon mehrfach in Zusammenhang mit Griesheim gesehen, unter anderem auch in einer Zeitschrift. Ob es jetzt Ajax oder Hercules sind, kann ich nicht beurteilen, dazu fehlt mir einfach das Fachwissen, vom "Gelände" her paßt das Bild auf jeden Fall.
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8078
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 31.03.2005 23:29 Antworten mit Zitat

Moin!

Es sind definitiv Nike Ajax, die Nike Hercules hatte eine andere zweite Stufe. Aber es ist ja auch nicht ausgeschlossen, daß vor den Hercs dort Nike Ajax stationiert waren - zumindest könnte ich mir das vorstellen.

Woher stammt den das Bild? Ich meine, die Bildquelle müsste doch irgendetwas zum Standort hergeben...

Mike
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 31.03.2005 23:50 Antworten mit Zitat

Das Bild stammt von dieser Seite:
http://usarmygermany.com/Units.....erview.htm (ziemlich am Ende).
Nach oben
USAREUR
 


Anmeldungsdatum: 19.05.2004
Beiträge: 11
Wohnort oder Region: Clearwater, Florida, USA

Beitrag Verfasst am: 01.04.2005 10:20
Titel: Hallo aus Florida,
Antworten mit Zitat

Bimbel,
Es wäre nett, wenn Du die Herkunft des Bildes - in diesem Falle, meine Homepage usarmygermany.com - auf deiner Webseite gleich angeben würdest. icon_smile.gif

MikeG,
Es handelt sich tatsächlich um das Army Airfield Gelände in Griesheim, das als 'tactical site' für eine Batterie (Alpha) der 67th Missile Battalion (später 1st Bn, 67th ADA) diente. Die Einheit war zuerst mit NIKE AJAX (conventional) ausgerüstet (Ende 50er), erst später (Anfang der 60er), wurde sie auf NIKE HERCULES (special weapons) umgerüstet.
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 01.04.2005 10:27 Antworten mit Zitat

Der Verweis ist drauf - das Bild hatte schon länger auf der Platte "geschlummert" und ich wußte damals beim Schreiben nicht mehr, woher es stammte und hatte damals die Seite leider auch nicht mehr gefunden.
Nach oben
USAREUR
 


Anmeldungsdatum: 19.05.2004
Beiträge: 11
Wohnort oder Region: Clearwater, Florida, USA

Beitrag Verfasst am: 01.04.2005 11:08 Antworten mit Zitat

Vielen dank, Bimbel. Übrigens, auf meiner Darmstadt-Seite (unter 'Kasernes'), findet sich ein Satellitenbild von dem Airfield Gelände, auf dem man gut das ehemalige tactical site sehen kann.

http://www.usarmygermany.com/U.....mstadt.htm
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 01.04.2005 11:20 Antworten mit Zitat

Dort sieht man aber leider nicht alles, die Bilder, die ich gemacht habe, sind ein Tick weiter nördlich entstanden, ca 100m über dem oberen Kartenrand. Unten die Gebäudereihen (The old NIKE-AJAX site is visible at the bottom right hand side of the photo) sind mittlerweile eher verfallen, meiner Ansicht nach wurden sie zur Lagerung benutzt.
Nach oben
USAREUR
 


Anmeldungsdatum: 19.05.2004
Beiträge: 11
Wohnort oder Region: Clearwater, Florida, USA

Beitrag Verfasst am: 01.04.2005 11:27 Antworten mit Zitat

Auf derseleben Darmstadt-Seite ist das Satellitenbild #8 - STARS AND STRIPES compound. Das ist gerade nördlich des Airfields. Hilft das?[/i]
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Luftverteidigung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 1 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen