Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Muna Grebenhain

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Rüstungsindustrie / Logistik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ziegelok
 


Anmeldungsdatum: 15.06.2006
Beiträge: 191
Wohnort oder Region: Köln

Beitrag Verfasst am: 12.07.2007 17:55
Titel: Muna Grebenhain
Antworten mit Zitat

Hallo,

über die Muna Grebenhain, die einige Tage vor Kriegsende gesprengt wurde, wird es ab Mitte Juli 2007 eine Faltblatt geben. Nähere Info bei der Gemeinde Grebenhain - Tel. 06644 / 96270.

Quelle: Zeitung: "Auf Vulkan" - Kultur- & Freizeitmagazin für die Region Vogelsberg - Juli 2007.

MFG
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2753
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 12.07.2007 18:12 Antworten mit Zitat

Hi,

war die Muna Grebenhain identisch mit der LuftMuna 1./XII Hartmannshain oder handelte es sich um eine weitere Anlage?

MfG
Zf 1_heilig.gif
Nach oben
ziegelok
 


Anmeldungsdatum: 15.06.2006
Beiträge: 191
Wohnort oder Region: Köln

Beitrag Verfasst am: 12.07.2007 20:19
Titel: Muna Grebenhain
Antworten mit Zitat

Hallo,

keine Ahnung. Hatte die Info nur aus dieser Touristen-Zeitung ins Forum gestellt. Ist nicht mein Gebiet.

MFG

PS: Bin aber sicher, dass hier im Forum genügend fachkompetenz vorhanden ist, um diese Frage zu beantworten
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8081
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 12.07.2007 21:50 Antworten mit Zitat

Moin!

Ich denke mal, es ist Hartmannshain gemeint ...

Mike
Nach oben
D. Küster
Gast





Beitrag Verfasst am: 13.07.2007 12:27
Titel: MUNA Hartmannshain
Antworten mit Zitat

Es handelt sich hier um Hartmannshain - Grebenhain ist der nächstgrößere Ort, daher sehr oft die Bezeichnung Muna Grebenhain.
Nach oben
wadentritt
Gast





Beitrag Verfasst am: 19.07.2007 21:18 Antworten mit Zitat

Es gab da in Grebenhain auch eine Ausstellung zur Muna wo einiges der gelagerten entschärften Munition,Zünder usw ausgestellt waren .

guckst du hier:
http://www.vogelsberg-netz.de/content/view/295/55/

Habe in meinem Archiv ein schönes Foto von einer Riesenbombe die da oben gefunden wurde und vom KMRD enschärft wurde,leider ist das Bild zu groß zum uploaden icon_sad.gif

Gruß
wadentritt
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2753
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 19.07.2007 21:43 Antworten mit Zitat

wadentritt hat folgendes geschrieben:
Habe in meinem Archiv ein schönes Foto von einer Riesenbombe die da oben gefunden wurde und vom KMRD enschärft wurde,leider ist das Bild zu groß zum uploaden icon_sad.gif
Gruß
wadentritt


Hallo,

zwei Möglichkeiten:
entweder mit irfan-view einfach kleiner rechnen (das gibt es kostenlos des öfteren bei der PC-WELT) oder bei jpeg die Kompession hochsetzen icon_smile.gif

Bild würde mich nämlich interessieren.

MfG
Zf 1_heilig.gif

P.S.: Das Faltblatt ist nicht schlecht
Nach oben
hagilein
 


Anmeldungsdatum: 15.08.2010
Beiträge: 206
Wohnort oder Region: Grünberg

Beitrag Verfasst am: 29.01.2011 14:08
Titel: Muna Grebehain (Gerücht oder Sage)
Antworten mit Zitat

An die Moderatoren: Sollte dieser Beitrag hier falsch sein bitte um Verschiebung in das passende Forumsthema. DANKE!


Also, da ich etwa 30km nach Grebenhain habe und beruflich in der Nähe mal zutun hatte habe ich mir des Öfteren mal das Gelände angesehen. Weit vor meiner Ausbildung auch mal mit Freunden auf dem MOFA (Gott ist das lange her).

Damals hatte der Großvater eines Freundes mal das Gerücht geäußert das das Bahngleis dort, welches in das Werk geht, gaaaaanz früher mal weiter in den Wald gegangen sein soll.

Und zwar soll dort der Führer einen Tunnel in diesem Berg (es ist der Hoherodkopf) gehabt haben. In diesem "hohlen Berg" sollte angeblich damals die Munition für das Depot dort hergestellt worden sein.

Als wir damals dort waren konnten wir am Abzweig an der Hauptstraße nur einen alten Wagon sehen der mit alten Munitionshülsen und Einschusslöchern übersäht war.

Heute ist die Strecke der Bahn komplett zurückgebaut und ein Radweg daraus gemacht worden, dieser nennt sich Vulkanradweg. Er verläuft zu 90% auf der alten Trasse.

Mich würde echt mal Interessieren ob an diesem Gerücht was dran ist da ich mir das in keiner Weise vorstellen kann das dieser Berg zum Teil innen hohl sein soll.

Fiktion oder Wahrheit????
_________________
Scheiß auf die Weiber, Holz fahrn is Geiler!!!
 
Voransicht mit Google Maps Datei Auf dem Werksgelände endete das Gleis.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
Lord
 


Anmeldungsdatum: 16.12.2003
Beiträge: 94
Wohnort oder Region: Nürnberg

Beitrag Verfasst am: 29.01.2011 14:25 Antworten mit Zitat

Hi Hagilein,

so wie sich das anhört ist das wohl eher eines der Gerüchte die immer wieder
auftauchen leider...
Aber hier mal etwas für dich über die Luftmunitionsanstalt Hartmannshain:

http://www.muna-grebenhain.de/

schau dir doch mal das PDF-File an dort findest du sogar auf einer
Karte verzeichnet die alten Gebäude, Bunker usw...

Gruss
Lord
Nach oben
derlub
 


Anmeldungsdatum: 21.12.2003
Beiträge: 2927
Wohnort oder Region: Aachen/Köln/Bergisches Land

Beitrag Verfasst am: 29.01.2011 14:28 Antworten mit Zitat

Über die Muna Grebenhain gibt es bereits einen Forenthread. Ich habe das neue Thema an das bereits bestehende angehangen.
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Rüstungsindustrie / Logistik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen