Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Autobahnbau - wann und wo?

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Ungeklärte historische Fotos
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8076
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 29.11.2009 00:00
Titel: Autobahnbau - wann und wo?
Untertitel: Wuppertal-Langerfeld
Antworten mit Zitat

Moin!

Na, ich merke schon, alle warten auf neue Fotos icon_smile.gif

Es gibt hier noch einige Threads im Forum, die immer noch ungeklärt sind und ihrer Lösung harren...

Aber ein paar neue Fotos habe ich auch: Sie stammen aus einer Sammlung von Fotos zum Thema Autobahnbau, die aber meist nur Maschinen und Details zeigen. Über den Fotografen oder die abgelichtete Firma ist nichts bekannt. Leider sind nur wenige Bilder enthalten, die einen Rückschluß auf den Ort zulassen, diese füge ich hier mal an.

Meine Fragen:
- Wann wurden die Aufnahmen gemacht?
- Welche Autobahn wird da gerade gebaut?


Nun denn ...

Mike
 
 (Datei: scan00467.jpg, Downloads: 224)  (Datei: scan00493.jpg, Downloads: 264)  (Datei: scan00499.jpg, Downloads: 262)  (Datei: scan00501.jpg, Downloads: 255)  (Datei: scan00503.jpg, Downloads: 230)  (Datei: scan00504.jpg, Downloads: 219)

Zuletzt bearbeitet von MikeG am 29.11.2009 14:16, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
klaushh
 


Anmeldungsdatum: 14.05.2002
Beiträge: 2357
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 29.11.2009 00:54 Antworten mit Zitat

Moin, moin!

Zum Ort: keine Vorstellung

Zum Zeitpunkt: nur wage Vermutungnen:
1. Autokennzeichen schwarze Schrift auf weißem Grund
2. VW auf letztem Bild mit Faltschiebedach, keine Brezelfenster mehr, noch keine großen Rücklichter (--> 1303 ?)

Insges. schätze einen Zeitpunkt so um 1970 +/- ein paar Jahre ein.

Gruß
klaushh
_________________
Bei Interesse für Bunker und unterirdische Bauwerke in Hamburg mal http://www.hamburgerunterwelten.de besuchen!
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8076
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 29.11.2009 00:57 Antworten mit Zitat

Moin!

Ein 1303 hat schon "Elefantenfuss-Rücklicher" - das ist aber meiner Ansicht nach noch nicht einmal ein 1302 - uch selbst schätze auf etwa 1962. Der Käfer hat auch schon schwarz auf weiss als Kennzeichen, während andere Fahrzeuge noch die weise auff schwarz - Kennzeichen haben.

Mike
Nach oben
Godeke
 


Anmeldungsdatum: 14.10.2003
Beiträge: 728
Wohnort oder Region: Lüneburg

Beitrag Verfasst am: 29.11.2009 08:29 Antworten mit Zitat

Hallo icon_smile.gif ,

richtig, wenn es die Phase der Kennzeichenwechsel war, würde ich sagen: Anfang der 60er Jahre. Die LKW geben direkte Hinweise: der Borgward und der Ford FK, beides Fahrzeuge aus den 50ern, wurden ab 1961 nicht mehr gebaut. Da Baustellen-LKW einem großen Verschleiß unterlagen, wäre wohl 1970 fast zu spät....
_________________
...und jetzt noch mal schnell zu www.thw-lueneburg.de, der aktuellen Seite mit News aus der wunderbaren Welt des Helfens! DAS Kriseninterventionsteam für Kinder und Jugendliche: www.kit-kj-lueneburg.de
Nach oben
matthias45
 


Anmeldungsdatum: 02.11.2004
Beiträge: 110
Wohnort oder Region: Damme (NDS)

Beitrag Verfasst am: 29.11.2009 08:38 Antworten mit Zitat

Die in den Bildern 3 und 6 gezeigte Brücke dürfte ziemlich markant sein.
Ich bin mir ziemlich sicher die schon mal gesehen zu haben. Nur wo..
Ich bin seit etwa 10 Jahren von den Autobahnen runter und hab ein ruhigeres Leben. :D
Nach oben
Oliver
Moderator


Anmeldungsdatum: 06.09.2003
Beiträge: 2736
Wohnort oder Region: Nürnberg

Beitrag Verfasst am: 29.11.2009 09:11 Antworten mit Zitat

matthias45 hat folgendes geschrieben:
Die in den Bildern 3 und 6 gezeigte Brücke dürfte ziemlich markant sein.
Ich bin mir ziemlich sicher die schon mal gesehen zu haben. Nur wo..
Ich bin seit etwa 10 Jahren von den Autobahnen runter und hab ein ruhigeres Leben. :D


Hi zusammen,

so geht es mir - als nicht Aurtofahrer, nur Beifahrer auch...

Irgendwie kommt mir abie immer die A3 in den Sinn irgendwo zwischen FRA und Köln...

Gruß
Oliver
_________________
Unterstützung gesucht: www.nuernberger-unterwelten.de
Nach oben
Baum
 


Anmeldungsdatum: 15.12.2003
Beiträge: 857
Wohnort oder Region: 74223 Flein

Beitrag Verfasst am: 29.11.2009 09:26 Antworten mit Zitat

hallo,

also so eine Brücke gibt es auch auf der A81 zwischen Mundelsheim und Ludwigsburg - Nord.

Baum
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2235
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 29.11.2009 11:26 Antworten mit Zitat

Baum hat folgendes geschrieben:
hallo,

also so eine Brücke gibt es auch auf der A81 zwischen Mundelsheim und Ludwigsburg - Nord.

Baum


Ja, nein icon_lol.gif

Ich weiss es. A 1. Foto und Text kommen gleich. "Picassobrücke" heisst sie.... icon_wink.gif
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2235
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 29.11.2009 11:53 Antworten mit Zitat

So, nach kurzem "jaaa!"-Effekt, Scannen und nochmal-Nachlesen:

Es handelt sich um die BAB 1 zwischen Wuppertal-Süd (Wuppertal-Ronsdorf) und Wuppertal-Nord, kurz vor der Talbrücke Langerfeld. ( wenn denn alle Aufnahmen aus dem Bereich sind)

Der Abschnitt der "BAB Leverkusen-Kamen", wie sie damals hiess, wurde wie folgt gebaut:
1955 Weiterbau der Strecke Lennep-Wuppertal
16.6.56 Eröffnung der BAB zwischen RS-Lennep und Wuppertal-Süd ( Wu-Ronsdorf)
25.10.60 Zitat : "BAB Leverkusen-Kamen im Bereich des Landschaftsverbandes Rheinland mit Freigabe des Abschnittes Wuppertal-Süd - Hagen fertiggestellt"

Die Fotos müssen also aus 1959/1960 stammen.

Die Brücke ist die sog. "Picassobrücke" direkt vor der Talbrücke Wu-Langerfeld. Ein Foto aus der Betriebszeit aus den 60er Jahren anbei.

Quelle: Strassen und Brücken im Rheinland, LV Rheinland 1967 ( Danke an Christoph fürs Ausleihen icon_smile.gif )
 
 (Datei: Picassobrücke1023.jpg, Downloads: 113)
Nach oben
Wetback
 


Anmeldungsdatum: 23.08.2002
Beiträge: 272
Wohnort oder Region: Bergisches Land

Beitrag Verfasst am: 29.11.2009 12:33 Antworten mit Zitat

Moin,
nee nicht Christoph, das ist meins icon_smile.gif
Gruß
Stefan
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Ungeklärte historische Fotos Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen