Flugzeugbau im Hamburger Hafen

Hamburger Flugzeugbau Blohm & VossDie Blohm & Voss Werft in Hamburg Steinwerder: Wo bis 1933 tonnenschwere Stahlbauteile zu Schiffen zusammengefügt wurden, sollten künftig aus Holz, Stahlrohren und Aluminiumblechen mit Materialstärken von wenigen Millimetern auch Flugzeuge entstehen.

Mehr ...
Truppenübungsplatz und Flüchtlingslager Oksböl - gestern, heute und morgen

Turm im Lager OksbölAn der dänischen Westküste nordwestlich von Esbjerg existierte am Ende des Zweiten Weltkriegs für einige Jahre eines der größten mit Deutschen belegten Flüchtlingslager. Nur wenige Kilometer von der Nordseeküste entfernt bewohnten ab 1945 in Spitzenzeiten über 35.000 Menschen auf dem Gelände eines Militärlagers der ehemaligen deutschen Wehrmacht quasi eine eigene Stadt.  Wie es dazu kam, was dort geschah und welche Auswirkungen dieses Phänomen hatte, will der folgende Aufsatz untersuchen ? und einen Blick in die Zukunft werfen, denn durch die Aktivitäten einer dänischen Kulturinitiative des Vardemuseums zeichnet sich die Möglichkeit einer interessanten Zukunft für die Anlage ab.

Mehr ...
Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...

Eggerstedt Kaserne Pinneberg / Übungsgelände?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4 ... 12, 13, 14  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
hollihh
 


Anmeldungsdatum: 12.09.2005
Beiträge: 1446
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 14.11.2007 14:59 Antworten mit Zitat

n-lange hat folgendes geschrieben:
Einige andere (besonders die etwas stämmig gebauten), die nur durch die Maske geatmet haben sind fast kollabiert


.....naja, wenn man vergessen hat, daß Siegel vom Filter zu entfernen (es reichte nicht, nur den Kunstoffpfropfen zu entfernen), ist der Luftdurchsatz schon etwas behindert icon_mrgreen.gif

Die Übungen haben einem schon Vertrauen gegeben, wenn es "richtig" gemacht wurde - vergleichbar den Atemschutzlehrgängen bei den Feuerwehren.


Gruß

Holli
Nach oben
Djensi
 


Anmeldungsdatum: 28.08.2003
Beiträge: 1804
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 15.11.2007 09:22 Antworten mit Zitat

Stimmt hollihh, es kam ja auch wirklich auf die Ausbilder drauf an, wenn die einen mit ordentlichen Tipps
versorgt haben und auf den richtigen Sitz der Maske geachtet haben, dann war das chon viel Wert, ich habe das bei "meinen" Jungs immer gemacht (Lobhudelei die 1ste). icon_mrgreen.gif

Mal etwas anderes, bei Durchsicht meiner vorhandenen Fotos fiel mir noch auf, dass damals links und rechts der
"Hauptstraße", vor dem Hörsaalgebäude zwei Flieger gestanden haben. Sind die bei der Verlegung des damaligen Luftwaffenmuseums von Appen nach ??? "mitgereist?"

Gruß
Djensi
Nach oben
Djensi
 


Anmeldungsdatum: 28.08.2003
Beiträge: 1804
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 15.11.2007 19:03 Antworten mit Zitat

Nabend,

hier ein paar Bilder aus einer Kramkiste!

Die Bilder sind aus 1983/84
 
Im Hintergrund einer der Flieger (Datei: vor aulagebäude.jpg, Downloads: 276)  (Datei: tor rückseite.jpg, Downloads: 286) Für die neuen Flieger in der Grundi haben wir dann als Ausbilderlehrgang Feinddarstellung in Appen gemacht (Datei: feinddarstellung appen.jpg, Downloads: 282)  (Datei: stube.jpg, Downloads: 246)
Nach oben
guthardt
 


Anmeldungsdatum: 05.12.2005
Beiträge: 42
Wohnort oder Region: Eckernförde

Beitrag Verfasst am: 15.11.2007 21:32
Titel: Appen ist doch noch Aktiv im Gelände.
Antworten mit Zitat

Hallo erstmal.
Die Kaserne Appen ist alles andere als Lost, da laufen die Unteroffizierlehrgänge der Bw. Der angrenzende Flugplatz ist seit Jahren ein zivil-genutzter Sport-Flugplatz mit Graslandebahn.
Die Kaserne in Pinneberg sollte doch geschlossen werden, diese Info ist aber gut und gern 5 Jahre alt ...
weiss nichts genaues.

Zur Eingangsfrage: Die "Grundi" macht die Luftwaffe in Ausbildungsregimenten, davon ist keines in Appen stationiert. Die Einheiten, welche von den LAR verlegt sind, waren doch meist die Kompanieen der Sprachschule, und die ist meist nicht im Gelände.
Nach oben
Bart
Moderator


Anmeldungsdatum: 02.08.2002
Beiträge: 673
Wohnort oder Region: Wedel

Beitrag Verfasst am: 16.11.2007 08:45 Antworten mit Zitat

Moin!

Schöne Fotos Djensi. Bei dem Flugzeug dürfte es sich um eine Lockheed T-33A „T-Bird“ handeln.

@guthardt
Die Kaserne in Pinneberg ist geschlossen und das Gelände an die Stadt übergeben worden. Die Stadt denkt jetzt seit einiger Zeit darüber nach was sie mit dem Gelände anfangen soll.

Gruß
Jens
Nach oben
Djensi
 


Anmeldungsdatum: 28.08.2003
Beiträge: 1804
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 16.11.2007 09:46
Titel: Re: Appen ist doch noch Aktiv im Gelände.
Antworten mit Zitat

guthardt hat folgendes geschrieben:

Zur Eingangsfrage: Die "Grundi" macht die Luftwaffe in Ausbildungsregimenten, davon ist keines in Appen stationiert. Die Einheiten, welche von den LAR verlegt sind, waren doch meist die Kompanieen der Sprachschule, und die ist meist nicht im Gelände.


Hallo Guthardt,

das LAR in der Eggerstedt Kaserne, hatte Funker, Fernschreiber (da war ich) und noch andere Kompanien, in
erster Linie wurden aber alle letztendlich zum BewachSoldat ausgebildet. In Appen war damals auch schon die Uffz-Schule und Sprachkompanien. Ins Gelände sind wir ausschließlich nach Appen auf den Standortübungsplatz gegangen, Gefechtsschießen fand in Ehra-Lessien statt und bei einer NATO-Gefechtsübung sind wir per Hubi nach Nordoe verlegt worden.
Ich kann mich auch noch an ein Stück ausgebauter Straße im Üb-gelände erinnern. Sah im nachhinein, wie eine Vorplanung aus. Ab und zu fuhr dort mal ein Trecker, aber von den Seiten nahm der Grasbewuchs allmählich Besitz vom Asphalt. Werde mal bei GE schauen, ob ich da noch was sehe.
Noch eine Anekdote: der Mannschaftheimpächter ist an Geländetagen mit seinem VW-Bus-Verkaufswagen zum 2ten Frühstück ins Gelände gekommen, da konnte man dann belegte Brötchen, Süßwaren und Zigaretten kaufen.

Gab es so etwas auch in anderen Einheiten???

Gruß
Djensi
Nach oben
Claus P.
 


Anmeldungsdatum: 11.01.2004
Beiträge: 223
Wohnort oder Region: 22607 Hamburg

Beitrag Verfasst am: 16.11.2007 12:06 Antworten mit Zitat

Hallo Djensi .
Ja ich kann mich noch an meine Wehrzeit erinnern. Wenn wir im Gelände waren auf den Nato -Platz Bergen Hohne da standen meist in der Nähe wo geübt wurde ein Imbisswagen - meist von den Engländern. Dort konnte man Cola - Belegte Brötchen. süßigkeiten usw. kaufen . Es gab da leckere Sachen zu essen - war echt gut . Ob das heute noch so ist weiss ich nicht ! Würde mich aber mal interessieren !

Gruß Claus
Nach oben
hollihh
 


Anmeldungsdatum: 12.09.2005
Beiträge: 1446
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 16.11.2007 12:43 Antworten mit Zitat

Moin,

ich habe keinen Übungsplatz kennengelernt, wo die "dezentale" Versorgung mittels Imbiß/Brötchenwagen nicht stattgefunden hat icon_mrgreen.gif

War immer lustig bei gefechtsnaher Ausbildung.....

gruß

Holli
Nach oben
Ingo
Gast





Beitrag Verfasst am: 16.11.2007 16:28 Antworten mit Zitat

ja, ja schöne Fotos der alten Zeit.
in Appen war ich zum Uffz Lehrgang, Pinneberg Fw Lehrgang + Führungstraining, Fassberg 6 Stufe.
Man ist damals schon rumgekommen. Kaufi war auch bei 2 x 7 ATN dabei.
Nach oben
guthardt
 


Anmeldungsdatum: 05.12.2005
Beiträge: 42
Wohnort oder Region: Eckernförde

Beitrag Verfasst am: 16.11.2007 19:34
Titel: Hallo Ingo
Antworten mit Zitat

Klingt nach der "standart" Fw Ausbildung der Lw icon_confused.gif
Hab ich auch hinter mit ...

Und Lost-Places hat wohl jeder als "noch aktiv" kennen gelernt, oder?
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4 ... 12, 13, 14  Weiter
Seite 3 von 14

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen