Raketen Abschuss-Stellung Marienheide

Militär nach 1945 - FlaRak, CRC, CRP, SOC & Co, TMLD etc.
OG Leben
Neu im Forum
Beiträge: 2
Registriert: 23.06.2019 14:09
Ort/Region: Burscheid

Re: Raketen Abschuss-Stellung Marienheide

Beitrag von OG Leben » 23.06.2019 23:20

Habe durch Zufall die Seite entdeckt,war von 82-86 in der Fahrbereitschaft habe den Kran und den Radlader Ahlmann bedient....war ne tolle Zeit,würde mich freuen wenn sich mal Leute von früher melden... liebe Grüße OG Leben....Bozo Leben :-)

OG Leben
Neu im Forum
Beiträge: 2
Registriert: 23.06.2019 14:09
Ort/Region: Burscheid

Re: Ahlmann und LKW's in Marienheide

Beitrag von OG Leben » 23.06.2019 23:39

docolly hat geschrieben:
19.07.2017 10:07
Nuklear Veteran hat geschrieben:LP 1017 Daimler ? , das war nach meiner Zeit und bei uns hatte nur eine Person der Mannschaftsdienstgrade den Schein ( Pionierfahrzeuge ) für den Ahlmann und das war der OG Leben und was heißt da kennt sich einer aus ? , wer in Marienheide die meiste Zeit seines BW Daseins verbracht hat sollte sich etwas auskennen oder ? , andere Zeiten andere Menschen ganz einfach ! , darf ich mal fragen wo du warst in Marienheide ? biste Türmchen gelaufen ? oder was hast du da gemacht ?
Das war durchaus freundlich gemeint! Man trifft ja sonst niemanden, der mal da war...
Hallo hier ist OG Leben aus der Fahrbereitschaft, würde mich freuen in Kontakt mit früheren Leuten zu kommen... mfg

Benutzeravatar
Pinguin der 2.
Forenuser
Beiträge: 91
Registriert: 09.09.2012 15:39
Ort/Region: Seevetal

Re: Raketen Abschuss-Stellung Marienheide

Beitrag von Pinguin der 2. » 26.06.2019 13:18

Moin OG, ich war von 80 bis 86 in der IFC. Dann hast du wahrscheinlich bei uns Schnee geräumt und den Bunker aufgeschüttet. Lang, lang ists her. Wenn ich geschäftlich in der Ecke zu tun hatte bin ich immer wieder mal vorbei gefahren. Als bekennender Flachländer war die Landschaft aber eher eine Zumutung. Kannst du dich noch an die Belagerungen der Friedensaktivisten nach dem NATO Doppelbeschluss erinnern? Die haben vor dem Haupttor campiert und unser Spieß hat sie mit der TS 8/8 geweckt. Ablösung der Kampfbesatzung ging über Bell UH 1D. Wir haben immer damit gerechnet, daß einer der zugekifften Demonstranten über den Zaun der IFC klettert. Warnschuß war nicht vorgesehen. Wußten die wahrscheinlich, sie haben sich an die Spielregeln gehalten.
sapere aude

U.J.K
Neu im Forum
Beiträge: 1
Registriert: 27.10.2019 19:05
Ort/Region: Niedersachsen

Re: Raketen Abschuss-Stellung Marienheide

Beitrag von U.J.K » 28.10.2019 08:52

Hallo,
ich war von 1983 - 1986 in Marienheide in der IFC!
War eine schöne Zeit!

Heti
Neu im Forum
Beiträge: 1
Registriert: 13.12.2019 20:33
Ort/Region: Wipperfürth

Re: Raketen Abschuss-Stellung Marienheide

Beitrag von Heti » 14.12.2019 10:04

Guten Morgen, ....ja die Bunker.. ;) das Meisterwerk von OLT Ühre. Auch ich durfte in der Zeit von 1982 zum Schluss 1989 dort verweilen. Mit Säger u. Schmidt waren wir sozusagen die Letzten der 4./22. Eine super tolle Zeit!

Benutzeravatar
Pinguin der 2.
Forenuser
Beiträge: 91
Registriert: 09.09.2012 15:39
Ort/Region: Seevetal

Re: Raketen Abschuss-Stellung Marienheide

Beitrag von Pinguin der 2. » 14.12.2019 15:26

Heti, ich danke dir für dein Lob. Tut gut. Weißt du, wo die Bunker abgeblieben sind?
Cheers und Blazing Skies.
sapere aude

AxelK
Neu im Forum
Beiträge: 1
Registriert: 16.01.2020 21:09
Ort/Region: Wipperfürth

Re: Raketen Abschuss-Stellung Marienheide

Beitrag von AxelK » 17.01.2020 19:53

Hallo OG Leben, ich war auch von 82-83 in der 4 FlaRak 22 in Marienheide auch in der Fahrbereitschaft wir kennen uns, warst mal bei mir in Kürten mit deinem Opel Monza, war eine schöne Zeit damals das schlechte blendet man irgend wie aus, kenne von damals nur noch OG Haski aus Hückeswagen OG Breitenstein aus Gummersbach und OG Kessels aus Ratingen, jetzt ist mein Sohn sogar Zeitsoldat.
Grüsse an alle die damals mit in Marienheide waren. OG Katerndahl

Bertill
Forenuser
Beiträge: 83
Registriert: 05.05.2017 17:38
Ort/Region: Niederlande

Re: Raketen Abschuss-Stellung Marienheide

Beitrag von Bertill » 17.01.2020 22:10

Schone abend zusammen.

Der Platz Maria ter Heide, ein wenig Nord von Antwerpen, Belgien, war erst mal eine Ubungsplatz und Spater
bei der Zuruckmars in 1944 eine Abschussstelle der V-1.

It is a long shot but you never know.

Mit freundliche grusse,
Bertill.

Quelle, Vergeltungswaffen in Nederland, Henk Koopman, Flying Pencil, 2018.

bitti
Forenuser
Beiträge: 235
Registriert: 06.11.2005 21:08
Ort/Region: Bernau

Re: Raketen Abschuss-Stellung Marienheide

Beitrag von bitti » 18.01.2020 13:14

Hallo,

ich habe mal eine Frage die nichts mit der unmittelbaren Abschussstellung als Objekt zu tun hat, möchte sie aber trotzdem stellen?

Mich würde mal euere Dienstorganisation am Wochenende und an Feiertagen interessieren. Ich habe ein paar Jahre au der "anderen Seite" gedient und bei uns gab es ja die berühmten 85% Anwesenheit. Im vermeintlichen Wissen das bei der Bundeswehr oft am Freitag 13 Uhr Wochenende war gab es dann so eine Parole "Wenn wir Freitag Mittag losmarschieren, sind wir am Montag morgen schon durch" Mit unter findet man das heute sogar noch in dem einen oder anderen Forum. Der gesunde Menschenverstand sagt mir persönlich aber etwas anderes. Daher meine Frage, wie das bei euch organisiert war.

Benutzeravatar
Pinguin der 2.
Forenuser
Beiträge: 91
Registriert: 09.09.2012 15:39
Ort/Region: Seevetal

Re: Raketen Abschuss-Stellung Marienheide

Beitrag von Pinguin der 2. » 18.01.2020 19:44

Hallo Bitti,
ich kann dir nur sagen, wie es in der Luftverteidigung war. Selbstverständlich wurde der Luftraum Tag und Nacht lückenlos überwacht. In einem FlaRakBtl war eine Batterie im 30 Minuten Status, eine im 3 Std Status, eine im 12 Std Status und eine zu Wartungs- und Kalibrierungsarbeiten im released Status. Wir hatten zuerst einen 3 Schicht betrieb, später kam eine weitere KB (Kampfbesatzung) und eine 4. Schicht hinzu. Eine Schicht dauerte unter der Woche 24 Stunden und am WE 72 Stunden. Wir haben immer gewitzelt, der Zaun sei nur dazu da, daß keiner abhaut. 30 Minuten heißt, wir hätten in spätestens 30 Min einen FK in die Luft gebracht. Im Krieg deutlich kürzer, es gab Battle Short Schalter um die Vorwärmzeit der Röhrenverstärker abzukürzen.
Bei den Fliegenden Verbänden war es damals wie heute noch, die QRA Staffeln bringen 2 Jets in 15 Minuten in die Luft.

Im Heer sah es vermutlich ähnlich aus, da gab es sicher auch eine Form der Bereitschaft. Ansonsten war da in der Tat: Freitag um 1 macht jeder seins. Pantalone morto= Tote Hose.
Was ich aber ernsthaft bezweifle ist, das der WP aus dem Stand heraus einen Angriff hätte starten können. Spätestens wenn der WP anfängt Treibstoff zu bunkern und Pio Kräfte zusammenzieht wäre das nicht unbemerkt geblieben. Die INTREPS (Intelligence Reports) , die wir regelmäßig erhielten waren schon recht umfangreich.
sapere aude

Antworten