Zwangsarbeit in der Wesermarsch

Zwangsarbeit, Fremdarbeiter-, Konzentrations- und Kriegsgefangenenlager (STALAG, DULAG etc.) und deren Außenlager
Heimatverein-Brake
Neu im Forum
Beiträge: 2
Registriert: 27.07.2018 09:20
Ort/Region: Bielefeld-Brake

Lager Zwangsarbeit

Beitrag von Heimatverein-Brake » 30.07.2018 09:52

Hallo Beate!

Wenn Du mobil Unterseiten auf unserer Homepage www.heimatverein-brake.de öffnen willst musst 2x öffnen. Beim 2. Mal links oben den Kreis mit 3 Strichen anklicken. Wollte Dir ersatzweise die Seite als Dateianhang bei dieser Mail senden, ging nicht, Datei wäre zu groß! Schade!

Trotzdem viel Spaß bei Deiner Recherche.

MfG

HV Kadi

Benutzeravatar
bettika
Forenuser
Beiträge: 1857
Registriert: 15.07.2010 22:19
Ort/Region: Flensburg

Beitrag von bettika » 30.07.2018 21:10

Hallo Kai, Norbert, HV Kadi,
Danke für Eure Unterstützung :thumbup:
Das von mir gesuchte habe ich hier http://www.ofg.uni-osnabrueck.de/jahrbu ... aender.pdf gefunden.

Grüsse
Beate
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Benutzeravatar
erlenmeier
Forenuser
Beiträge: 486
Registriert: 17.12.2010 12:44
Ort/Region: Oldenburger Land

Re: Zwangsarbeit in der Wesermarsch

Beitrag von erlenmeier » 11.11.2019 11:08

Moin Stefan Haase,

was ist aus Deinen Recherchen wg Zwangsarbeit in der Wesermarsch geworden?

Kriegsgefangene für Landwirtschaft und Handwerk waren auf dem Land meist in den Tanzsälen von Gastwirtschaften oder Schulgebäuden untergebracht.
Das Rüstungswerk WESERFLUG mit Standorten in Nordenham und Lemwerder hatte auf dem Firmengelände Lager für Zwangsarbeiter.
Nur wer die Vergangenheit kennt, kann auch Gegenwart und Zukunft bewältigen.

Antworten