Drucktüren

Zivile bzw. nicht-militärische Schutzbauwerke und Anlagen des Kalten Krieges
Antworten
redbull32
Forenuser
Beiträge: 6
Registriert: 13.01.2021 02:50
Ort/Region: Regensburg

Drucktüren

Beitrag von redbull32 » 04.06.2022 21:00

Servus zusammen

im Zuge meiner Suche nach anlagen im Stadt Gebiet habe ich eine "drucktüre" gefunden die zum Hochwasserschutz umgenutz wurde
(ein Schild an der Wand weißt darauf hin )

hat jemand sowas schonmal gesehen ?

weiß jemand was so eine Türe aushält ?

die Tiefgarage weist sonst keine Anzeichen einer MZA auf. ::radioaktiv::
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
wobo
Forenuser
Beiträge: 351
Registriert: 08.04.2015 17:50
Ort/Region: Uelzen

Re: Drucktüren

Beitrag von wobo » 06.06.2022 10:15

redbull32 hat geschrieben: 04.06.2022 21:00 weiß jemand was so eine Türe aushält ?
Moin,
es kommt darauf an, wie hoch das Wasser auf der anderen Seite steht ... ;)

Beispiel:
Die Tür hat eine Fläche von 200 X 150 cm, Wasserstand 10 m über Schwelle.
10 m Wassersäule = 1 bar = 1 kg pro cm²,
also muß die Tür in diesem Fall 30.000 kg oder 30 t standhalten.

Gruß Wolf

redbull32
Forenuser
Beiträge: 6
Registriert: 13.01.2021 02:50
Ort/Region: Regensburg

Re: Drucktüren

Beitrag von redbull32 » 09.06.2022 11:47

super danke :jump:

Antworten

Zurück zu „Kalter Krieg - Zivilschutz & Zivilverteidigung“