Schwimmende Marine-Flak-Batterien ?!

Luftverteidigung durch Flak und andere Fliegerabwehr, Scheinwerferstellungen, Scheinanlagen und ähnliche Objekte
Benutzeravatar
niemandsland
Forenuser
Beiträge: 1109
Registriert: 18.01.2004 11:19
Ort/Region: Hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von niemandsland » 14.10.2018 18:25

@ Kontingentstruppen

Hallo R.L.!

Sehr schöne Dokumente. Und eine tolle Ergänzung zu den NARA-Rollen.

Sowie ich es wieder finde... kommt noch was per Mail oder Boten. Mal sehen.

Und Danke für Deine Mühe.

Gruß aus Hannover
Guido Janthor
Das gefährliche an Ransomware (Crypto-Trojaner&Co) sitzt gewöhnlich 80-100cm vom Bildschirm entfernt, und klickt mit Hilfe der Maus irgendetwas an. Oups, ich war es nicht! Die größte Gefahr für Ihren Computer sind Sie selbst! :mrgreen:

Benutzeravatar
Leif
Forenuser
Beiträge: 2770
Registriert: 12.05.2002 23:27
Ort/Region: Kiel

Re: Schwimmende Marine-Flak-Batterien ?!

Beitrag von Leif » 07.04.2019 08:55

Moin,

zu dem Thema scheint die verlinkte Akte zu passen:
Akte 143. Anweisungen und Schriftverkehr des Oberkommandos der Kriegsmarine (OKM) und der anderen Marinebehörden über den Umbau der Beuteschiffe in die schwimmenden Flak-Batterien in der Zeit vom Juli 1941 bis September 1944.


http://wwii.germandocsinrussia.org/de/n ... ember-1944

Viele Grüße
Leif

Benutzeravatar
niemandsland
Forenuser
Beiträge: 1109
Registriert: 18.01.2004 11:19
Ort/Region: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Schwimmende Marine-Flak-Batterien ?!

Beitrag von niemandsland » 09.04.2019 13:25

Leif hat geschrieben:
07.04.2019 08:55
zu dem Thema scheint die verlinkte Akte zu passen:
Akte 143. Anweisungen und Schriftverkehr des Oberkommandos der Kriegsmarine (OKM) und der anderen Marinebehörden über den Umbau der Beuteschiffe in die schwimmenden Flak-Batterien in der Zeit vom Juli 1941 bis September 1944.
Hallo Leif,

da hast Du echt einen tollen Fund gemacht. Ich weiß nicht wie es anderen geht, aber gerade die Zeichnungen finde ich super.
Aber auch die Infos zur K-St. - der Hammer! Hab ich vorher nichts drüber gefunden. Für mich jedenfalls eine schöne Akte. ;-)

Unter wieder geht Festplattenplatz dahin... ;-)

Danke!!!

Gruß aus Hannover
Guido Janthor
Das gefährliche an Ransomware (Crypto-Trojaner&Co) sitzt gewöhnlich 80-100cm vom Bildschirm entfernt, und klickt mit Hilfe der Maus irgendetwas an. Oups, ich war es nicht! Die größte Gefahr für Ihren Computer sind Sie selbst! :mrgreen:

Antworten