BGS-Funkbeobachtungsstelle IV

Elektronische Aufklärung ab 1945 (ELOKA / SIGINT / COMINT / ELINT / EW)
Antworten
cebulon66
Forenuser
Beiträge: 663
Registriert: 18.08.2003 20:24
Ort/Region: LG'er Heide

Beitrag von cebulon66 » 29.07.2014 09:52

Code: Alles auswählen

... Erprobungsstelle für Funk und Empfangstechnik der Firma Kathrein. ...
Möglich wäre es, die KATHREIN-Werke sind ja in Rosenheim.

HW
Forenuser
Beiträge: 1922
Registriert: 24.07.2002 16:42
Ort/Region: Pullach i. Isartal und Ottobrunn

Beitrag von HW » 05.08.2014 22:41

Das nenne ich doch mal eine "heiße Spur". Die Fa. Kathrein hat ja nach Aussagen von Einheimischen in diesem großen Moorgelände eine Erprobungsstelle für Funk- und Empfangstechnik (auf Luftbildern eigentlich auf Grund der außergewöhnlichen Gestaltung des Platzes gut zu erkennen - bloß habe ich keinen Fernmeldeturm als festes Bauwerk erkannt). Soll, wie gesagt wurde, sogar Sperrgebiet sein.

Die Anfangs hier gesuchte Stellung muss aber schon lange aufgegeben sein. Die neue Stellung soll für die Mitarbeiter besser zugänglich. Mal sehen, vielleicht lichtet sich der Moornebel.

Gruß
HW

Benutzeravatar
Maeks
Forenuser
Beiträge: 199
Registriert: 12.08.2003 01:02
Ort/Region: Neubeuern

Beitrag von Maeks » 06.09.2014 15:36

Na ich kann ja mal bei Kathrein nachfragen. Ich denke ich bekomme da eher was raus da ich die Frau Kathrein persöhnlich sehr gut kenne. Außerdem ich nächste Woche mal im Werk 3 ein wenig am Löcher graben bin. Was ich aber aus dieser besagten Stelle weis ich das dort vom BGS etwas war.

Gruß Maeks

Benutzeravatar
Maeks
Forenuser
Beiträge: 199
Registriert: 12.08.2003 01:02
Ort/Region: Neubeuern

Beitrag von Maeks » 11.09.2014 18:50

Hab heut bei Kathrein mal ein Loch budeln müßen und dabei die Gelegenheit gehabt, mal mein Anliegen vorbringen zu dürfen. Ja es gab dort eine Versuchsstation. Getestet wurden dort aber nur Autoantennen. und das ganze ist schon sehr lange her, aber sie haben wieder eine Versuchstation, nur was dort getestet wird hab ich nicht erfahren.

Gruß Maeks

cebulon66
Forenuser
Beiträge: 663
Registriert: 18.08.2003 20:24
Ort/Region: LG'er Heide

ehemalge Peilstelle Rosenheim

Beitrag von cebulon66 » 22.05.2015 14:58

Ich war neulich in der Gegend auf der Durchreise gen Süden und bin mal kurz abgebogen zur ehemaligen Peilstelle Rosenheim. Leider war es die Tage so feucht und daher das Gras zu naß; daher habe ich das Gelände nicht betreten und bin somit auch nicht zum ehemaligen Standort der Antennenanlage gegangen. Die Betonfundamente sind aber noch zu erkennen(Bild 1+2).
Der technische Bereich (Stromversorung/Heizung <Bild3+4>) kommt mir recht groß vor.
Am Eingang noch das alte Warnschild "Vorsicht ! Bissiger Hund" :8):
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

cebulon66
Forenuser
Beiträge: 663
Registriert: 18.08.2003 20:24
Ort/Region: LG'er Heide

Peilstelle Rosenheim

Beitrag von cebulon66 » 15.09.2015 16:37

Augenscheinlich war die Peilstelle Rosenheim vor der der Nutzung durch BGS/BPOL eine abgesetzte britische Peilstelle, wenn ich die Fotos der Gebäude so vergleiche ....

http://www.birgelenvets.org/AlbumsNew/H ... bling.html

Björn
Forenuser
Beiträge: 752
Registriert: 11.03.2003 21:35
Ort/Region: Igling

Beitrag von Björn » 17.09.2015 13:10

...und betrieben von den britischen "Signals", die nach Kriegsende in der eigentlich von US-Streitkräften genutzten Karfreit-Kaserne in Brannenburg stationiert waren - bis auch diese Kaserne schließlich vom BGS und letztendlich der Bundeswehr übernommen wurde.

Antworten

Zurück zu „Kalter Krieg - ELOKA / SIGINT / Fernmeldeaufklärung“