Selbstleuchtende Wegweiser

Verkehrsgeschichte - Straßen, Autobahnen und sonstige Straßenverkehrs-Bauwerke
Antworten
Benutzeravatar
WCN
Forenuser
Beiträge: 55
Registriert: 12.12.2009 14:28
Ort/Region: Köln

Beitrag von WCN » 19.02.2010 17:19

19.02.2010:
das Schild vom Ehrenfeldgürtel (efeldgrtl.jpg) ist schon weg!
Wurde einfach durch eine neues ersetzt........! :cry:

schon komisch oder?

:redcard:

Benutzeravatar
kuhlmac
Forenuser
Beiträge: 2297
Registriert: 18.06.2005 12:42
Ort/Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag von kuhlmac » 19.02.2010 18:42

Ich habe auch noch einen! Der leuchtet sogar nachts noch.
In Dortmund-Hörde, an der abknickenden Vorfahrt am nödrlichen Bürgersteig. Man sieht ihn bei GM sogar sehr gut.
GM-Link dazu: Link

Und wenn ich mal wieder zu "ihr" fahre, mache ich ein oder zwei Fotos...
:holy:

Lokomotive
Forenuser
Beiträge: 169
Registriert: 26.07.2008 22:57
Ort/Region: Bornheim

Beitrag von Lokomotive » 19.02.2010 20:10

WCN hat geschrieben:19.02.2010:
das Schild vom Ehrenfeldgürtel (efeldgrtl.jpg) ist schon weg!
Wurde einfach durch eine neues ersetzt........! :cry:

schon komisch oder?

:redcard:
Der Verdacht liegt nahe, dass hier auch Städteplaner reinschauen, welche sich dann die Informationen zu nutze machen.

Grüße

Benutzeravatar
WCN
Forenuser
Beiträge: 55
Registriert: 12.12.2009 14:28
Ort/Region: Köln

Beitrag von WCN » 19.02.2010 20:39

kuhlmac hat geschrieben:Ich habe auch noch einen! Der leuchtet sogar nachts noch.
In Dortmund-Hörde, an der abknickenden Vorfahrt am nödrlichen Bürgersteig. Man sieht ihn bei GM sogar sehr gut.
GM-Link dazu: Link

Und wenn ich mal wieder zu "ihr" fahre, mache ich ein oder zwei Fotos...
:holy:

dann mach schnell! :-)

Benutzeravatar
Henning
Forenuser
Beiträge: 226
Registriert: 10.11.2004 22:45
Ort/Region: Dortmund

Beitrag von Henning » 20.02.2010 00:24

Hallo!
kuhlmac hat geschrieben:Ich habe auch noch einen! Der leuchtet sogar nachts noch.
In Dortmund-Hörde, an der abknickenden Vorfahrt am nödrlichen Bürgersteig. Man sieht ihn bei GM sogar sehr gut.
GM-Link dazu: Link

Und wenn ich mal wieder zu "ihr" fahre, mache ich ein oder zwei Fotos...
:holy:
Beeil dich.

Ich wollte schon seit Monaten immer mal ein Bild von dem beleuchteten Wegweiser an der Stockumer Straße machen (vor der TOTAL-Tankstelle zwischen Luisenhoffnung und Hombrucher Straße).

Nun isser weg und wirft keine Schatten mehr.

Gruß,
Henning

Benutzeravatar
WCN
Forenuser
Beiträge: 55
Registriert: 12.12.2009 14:28
Ort/Region: Köln

Beitrag von WCN » 20.02.2010 13:37

... noch stehen sie...... noch!



WCN
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Walden

Beitrag von Walden » 23.02.2010 00:16

Lokomotive hat geschrieben:Der Verdacht liegt nahe, dass hier auch Städteplaner reinschauen, welche sich dann die Informationen zu nutze machen.
Das glaube ich eher nicht, und selbst wenn: Die dafür Verantwortlichen werden ohnehin wissen, wo in ihrem Gebiet noch solche Wegweiser stehen und wann diese "fällig" sind. Ich gehe davon aus, dass die Teile halt ausgetauscht werden, wenn ihre Lebensdauer überschritten ist.

Anbei noch die mir bekannten beleuchteten Wegweiser im Dortmunder Süden - und sie sind tatsächlich noch beleuchtet! An einer großen Kreuzung in Hombruch befinden sich auch noch einige kleinere (pfeilförmige) beleuchtbare Wegweiser, die aber leider nicht mehr beleuchtet werden. Und mir sind mindestens zwei, drei "normale" reflektierende Wegweisertafeln im Bereich Hombruch/Barop aufgefallen, die dermaßen alt sind (mindestens 70er Jahre), dass sie wegen ihres Zustands eigentlich erneuert werden müssten.

Aber angesichts der Haushaltslage - und vor allem der extremen Frostschäden, die nun Prorität haben und auch ins Geld gehen - könnten die antiken Schilder vielleicht noch eine Weile Bestand haben, auch die schönen beleuchteten (hat schon was heimeliges an sich!).
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Henning
Forenuser
Beiträge: 226
Registriert: 10.11.2004 22:45
Ort/Region: Dortmund

Beitrag von Henning » 18.04.2010 03:36

Hallo!

Nachdem mir der beleuchtete Wegweiser in Hombruch durch die Lappen gegangen ist, ist mir am Freitag direkt neben einem anderen Arbeitsort ein vergleichsweise neuer (nach 1989) von innen beleuchteten Wegweiser aufgefallen.

Er befindet sich sogar an der Verzweigung gleich zweier Bundesstraßen, obwohl es dort schon seit dem 01.01.2010 keine "von außen oder von innen beleuchteten Verkehrszeichen und Verkehrseinrichtungen" mehr geben dürfte.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

petzolde
Forenuser
Beiträge: 2103
Registriert: 05.09.2004 14:03
Ort/Region: Münster

Beitrag von petzolde » 18.04.2010 08:43

Den Kreisel gibts seit (mindestens) 20 Jahren. Ist aber ein - zumindest für deutsche Verhältnisse - unüblicher Kreisel, weil der "Verkehrsfluss" vor und in dem Kreisel durch Ampeln gebremst wird.
Im Verteilerkreis Köln-Süd (am Autobahn-Ende) ist das auch so, aber der war nach meiner Erinnerung in den 70ern noch ampelfrei.

Solche Verteilerkreise waren mal in Mode, z.B. Aachen, Köln, Bonn, München, Gelsenkirchen, HH-Horn,.... Und dann hier an der schon lange 4-spurigen Zufahrt von der A1 in HA-West.
gruß EP

Benutzeravatar
Henning
Forenuser
Beiträge: 226
Registriert: 10.11.2004 22:45
Ort/Region: Dortmund

Beitrag von Henning » 18.04.2010 14:02

Hallo!
petzolde hat geschrieben:Den Kreisel gibts seit (mindestens) 20 Jahren.
20 Jahre könnten es sein, mehr aber nicht.

TIM-Online hat ein Luftbild von Mai 1989, da ist noch eine 'normale' Einmündung zu sehen.
Ist aber ein - zumindest für deutsche Verhältnisse - unüblicher Kreisel, weil der "Verkehrsfluss" vor und in dem Kreisel durch Ampeln gebremst wird.
Wenn man das Konstrukt kennt, funktioniert es prima. Für Ortsfremde ist es aber sehr schwierig.

Gruß,
Henning

Antworten