Truppenübungsplatz Senne (Augustdorf/Sennelager/OWL)

Zivile und sonstige Bauten mit geschichtlichem Hintergrund und deutlichem Bezug zu den Fachthemen, die jedoch nicht eindeutig zuzuordnen sind
Antworten
Björn
Forenuser
Beiträge: 737
Registriert: 11.03.2003 21:35
Ort/Region: Igling

Beitrag von Björn » 25.02.2016 08:22

Hallo Leute,

gibt es mittlerweile eigentlich neue Infos zur Zeit nach den Briten? Zu einer möglichen militärischen Weiternutzung des Platzes durch die Bundeswehr? Oder soll der Platz immer noch in einen neuen Nationalpark umgewandelt werden?

Tief verschneite Grüsse
Björn

Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4635
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag von redsea » 25.02.2016 17:40

Hallo Björn,

darüber läßt sich zur Zeit wohl nur spekulieren. Es war mal geplant, dass die Briten 2020 aus der Senne abziehen. In der hiesigen Presse war zuletzt von 2019 die Rede, wie in diesen Artikel zu lesen war, nebst weiterer Infos wie es weiter gehen könnte.

Aktuelle Informationen erhält man auf den Seiten des NABU und des Förderverein Nationalpark.

Was aber tatsächlich aus diesem Teil der Senne werden wird, wird sich sicher erst in ein paar Jahren herausstellen.

Viele Grüße

Kai

Benutzeravatar
feather
Forenuser
Beiträge: 71
Registriert: 26.03.2005 14:24
Ort/Region: Blomberg

Beitrag von feather » 27.02.2016 09:56

Godeke hat geschrieben:Hallo :),

das kannst Du eigentlich schnell rauskriegen, indem Du mal die Dienststelle "Unterstützungspersonal Standortältester" in der Kaserne in Augustdorf anrufst und nachfragst. Die sind Zuständig für die militärische und zivile Nutzung der Anlagen und kennen auch die Sonderregelungen für die Plätze.
In Munster z.B. gibt es für die verschiedenen Plätze zivile Durchfahrtgenehmigungen (z.B. Straße Munster - Wriedel), manchmal auch nur an bestimmten Tagen oder Wochenende (z.B. zum Bodendenkmal "Sieben Steinhäuser").
Fast ganz richtig, aber die werden dich dann auch nur an die DMV SENNE (Deutscher Militärischer Vertreter) oder direkt an die Range Control verweisen, denn das Unterstützungspersonal Standortältester AUGUSTDORF ist auch nur für den Standort Augustdorf zuständig.
Sprich, für die GFM Rommel Kaserne, die Standortschießanlage, das alte MunDep AUGUSTA und die westlichen Teile des STAPEL im Bereich der Ruine SCHAPELER HOF, denn das ist der Standortübungsplatz AUGUSTDORF, alles was ostwärts davon liegt, quasi bis zur Panzerbrücke, das ist schon wieder TrÜbPl SENNE und ist unter britischer Verwaltung.

Gruß Feather
Schöne Grüße aus Lippe

Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4635
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag von redsea » 06.03.2016 19:36

redsea hat geschrieben:[...] Der Diesbesweg ist aus Richtung Paderborn befahrbar bis zur Sperre Nr. 66, die hinter der (Panzer-)ringstrasse liegt. [...]

Hallo Phil,

noch eine Anmerkung und Richtigstellung zum Diebesweg, die Dir vielleicht hilfreich ist: an den Wochenenden an denen die Durchgangsstrassen für den öffentlichen Verkehr geöffnet sind, ist die von mir genannte Sperre Nr. 66 (P60) geöffnet, so dass der Diebesweg aus Richtung Paderborn aktuell bis zur Sperre Nr. H3 (X3) am Abzweig Panzerstrasse befahrbar ist (siehe auch GoogleEarth Screenshot).

Welches Objekt Du im Bereich der Schiessbahn "K" im Auge hast, ist mir allerdings völlig unklar. Am Diebesweg könnte es der Wilhelmturm sein, oder?

Viele Grüße

Kai
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
arachnoPhil
Forenuser
Beiträge: 262
Registriert: 21.04.2011 16:05
Ort/Region: Bielefeld

Beitrag von arachnoPhil » 07.03.2016 12:32

Hallo Kai,

vielen Dank für die weiterführenden Infos.
Das Objekt um das es mir geht ist niemandem sonst bekannt.
Spuren im Internet gibt es quasi nicht mehr.

Aus diesem Grunde werde ich es nicht direkt hier posten.

Gruss... Phil...

Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4635
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag von redsea » 07.03.2016 20:28

Hallo Phil,

gut, dann will ich das auch nicht weiter hinterfragen.

Bekannt sind in diesem Bereich übrigens noch ein Denkstein am Küglerweg und die Überreste des Diebesturms an der Gabelung Diebesweg / Panzerstrasse, sofern von dem Turm überhaupt noch Überreste vorhanden sind. Im Bereich Küglerweg / Panzerringstrasse befinden sich übrigens Sammelplätze für Hartziele, falls dies für Dich für den Fall, dass dieser Brereich mal zugänglich ist, interessant sein sollte.

An manchen Feiertagen ist der TrÜbPl. für Fußgänger und Radfahrer ein wenig "großzügiger" befahr- bzw. begehbar. Vielleicht ist dies Ostern ja wieder der Fall und Du hast evtl. die Möglichkeit das niemandem bekannte Objekt im Breireich der Schiessbahn "K" zu besichtigen.

Viele Grüße

Kai

Benutzeravatar
arachnoPhil
Forenuser
Beiträge: 262
Registriert: 21.04.2011 16:05
Ort/Region: Bielefeld

Beitrag von arachnoPhil » 08.03.2016 08:19

redsea hat geschrieben:An manchen Feiertagen ist der TrÜbPl. für Fußgänger und Radfahrer ein wenig "großzügiger" befahr- bzw. begehbar. Vielleicht ist dies Ostern ja wieder der Fall und Du hast evtl. die Möglichkeit das niemandem bekannte Objekt im Breireich der Schiessbahn "K" zu besichtigen.
Moin Kai,


das klingt nach einer Idee.
Ich werde da mal die Augen und Ohren offenhalten.

Gruss... Phil...

Benutzeravatar
feather
Forenuser
Beiträge: 71
Registriert: 26.03.2005 14:24
Ort/Region: Blomberg

Beitrag von feather » 08.03.2016 18:41

arachnoPhil hat geschrieben:
redsea hat geschrieben:An manchen Feiertagen ist der TrÜbPl. für Fußgänger und Radfahrer ein wenig "großzügiger" befahr- bzw. begehbar. Vielleicht ist dies Ostern ja wieder der Fall und Du hast evtl. die Möglichkeit das niemandem bekannte Objekt im Breireich der Schiessbahn "K" zu besichtigen.
Moin Kai,


das klingt nach einer Idee.
Ich werde da mal die Augen und Ohren offenhalten.

Gruss... Phil...
Ich will euch nicht die Vorfreude nehmen, egal ob Schießen oder nicht, Panzerringstraße offen oder geschlossen, abseits der geöffneten Straßen ist Sperrgebiet. Ersten Lebensgefahr und wenn man erwischt wird, gibt's ordentliche Strafen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Schöne Grüße aus Lippe

Benutzeravatar
arachnoPhil
Forenuser
Beiträge: 262
Registriert: 21.04.2011 16:05
Ort/Region: Bielefeld

Beitrag von arachnoPhil » 08.03.2016 20:13

Hallo,


Das ist mir klar.

Aber was ich von der Strasse aus sehe, darf ich fotografieren oder?
Und wenn radfahren erlaubt ist, ist es sicher in Ordnung kurz anzuhalten um besagtes Foto zu machen.

Gruss...

Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4635
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag von redsea » 08.03.2016 20:49

Hallo zusammen,

das ist sicher ein Mißveständnis oder eine Fehlinterpretation. Deshalb nochmals etwas genauer ausgedrückt: "An manchen Feiertagen ist der TrÜbPl. für Fußgänger und Radfahrer ein wenig "großzügiger" befahr- bzw. begehbar." soll heißen, dass an manchen Feiertagen einige Strassen für den öffentichen Verkehr geöffnet sind, die sonst, auch an den Wochenenden, für den öffentlichen Verkehr nicht geöffnet sind.

Es soll nicht heißen, dass das gesamte Areal dann frei begehbar ist!

Darüber hinaus gibt es einzelne Wege, die dann auch für Fußgänger, Radfahrer und Reiter geöffnet sind, die sonst geschlossen sind. Diese sind dann durch entsprechende Schilder wie z.B. das angehängte für Reiter kenntlich gemacht. Ebenso werden gelegentlich auch Fußmärsche durch die Senne angeboten sowie Bustouren mit festgelegten Aussteigemöglichkeiten.

Mit dem Thema ob man dann an diesen Tagen auch "mal" vom Rad absteigen oder mit dem Auto anhalten darf, habe ich mich noch nicht beschäftigt.

Viele Grüße

Kai
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten