Eine vergessene Brücke

Verkehrsgeschichte - Bauwerke der Bahn, U-Bahn, S-Bahn etc.
Antworten
Benutzeravatar
Käptn Blaubär
Forenuser
Beiträge: 1238
Registriert: 25.05.2002 22:34
Ort/Region: Hamburg-Wandsbek

Eine vergessene Brücke

Beitrag von Käptn Blaubär » 28.03.2021 18:28

Moin!
Auch das gibt es noch, mitten in Hamburg: Eine vergessene Brücke.
In Tiefstack wurde 1903 ein Gaswerk in Betrieb genommen. Der Gleisanschluss für diese Anlage führte vom Rangierbahnhof Rothenburgsort über eine etwa 150 m lange Brückenkonstruktion, mit der der (nie vollendete) Billhorner Kanal überquert werden sollte. Das Gaswerk wurde Anfang der 1960er Jahre stillgelegt und der Gleisanschluss gekappt, die Brücke blieb allerdings stehen. Auch als der Rangierbahnhof Anfang der 1980er Jahre aufgelassen und das Gelände fast vollständig abgeräumt wurde, blieb die Brücke unangetastet. Das Gelände ist heute bewaldet und die Brücke mit Birken und Brombeeren überwuchert und außerhalb der kalten Jahreszeit kaum zu erkennen. Das Gelände ist abgelegen und frei aber schwer zugänglich. Auf den topografischen Karten war die Brücke bis etwa 2005 noch recht genau eingetragen, danach dann existiert sie in den Kartenwerken nicht mehr. Auch auf den meisten Luftbildern ist vor lauter grün nichts von der Konstruktion zu sehen.
Die Konstruktion besteht aus einer etwa 128 m langen, leicht gebogenen Rampe, die aus Betonfertigteilen gebaut wurde. Daran schließt sich eine etwa 27 m lange Stahlbrücke aus genieteten, bogenförmigen Fachwerkträgern an. Das Baujahr ist unklar. Möglicherweise war die Brücke schon bei der Inbetriebnahme des Gaswerks 1903 vorhanden, evt. wurde sie aber auch erst in den 1920er Jahren errichtet, als das Gaswerk erheblich erweitert wurde.
Literatur: Sven Bardua: Brückenmetropole Hamburg, Dölling und Galitz, Hamburg 2009.
Viele Grüße
Michael
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Das Leben ist kurz, behauptet man.
Ansichtssache, sage ich. Die einen sind kurz, die anderen sind lang, und manche sind mittel.
Außerdem hatte ich noch dreizehneinhalb andere davon.
(Walter Moers, Die 13 ½ Leben des Käpt´n Blaubär)

Benutzeravatar
Talpa
Forenuser
Beiträge: 361
Registriert: 21.05.2004 23:58
Ort/Region: Osnabrück

Re: Eine vergessene Brücke

Beitrag von Talpa » 28.03.2021 23:14

Sehr schön zu sehen.
:thumbup:
Und alles ohne Graffitis und Müll.
Hoffentlich bleibt das auch so.
Taktik ohne Technik ist hilflos,
Technik ohne Taktik ist sinnlos.

Benutzeravatar
Djensi
Forenuser
Beiträge: 1959
Registriert: 28.08.2003 22:25
Ort/Region: Hamburg

Re: Eine vergessene Brücke

Beitrag von Djensi » 29.03.2021 09:28

Moin,

starker Fund!! :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup:

Auf https://geofos.fhhnet.stadt.hamburg.de/fhh-atlas/# in den Vermessungskarten 1:4000 von 1880 - 1925 ist die Brücke im Abschnitt Kartenwerk 1900 -1910 erstmalig hinterlegt.

Edit: Die Brücke diente wohl zur Überquerung des früheren Bergedorfer Heerweg, so ist es in den weiteren topografischen Karten der Folgejahre ersichtlich.

Grüße

Benutzeravatar
Djensi
Forenuser
Beiträge: 1959
Registriert: 28.08.2003 22:25
Ort/Region: Hamburg

Re: Eine vergessene Brücke

Beitrag von Djensi » 29.03.2021 10:43

Hier noch Bilder aus Betriebszeiten (ganz links in den Bildern ist die Brücke angeschnitten)

http://www.abload.de/img/08-050779_roort_711222qf7z.jpg
http://www.abload.de/img/05-052914_roort_7107xxbd31.jpg

Antworten