V1 mit Piloten (Selbstmordkomando)

Militärische Objekte und Anlagen des 2. Weltkriegs (und 1933-1945)
Benutzeravatar
Olli_B
Forenuser
Beiträge: 109
Registriert: 15.12.2007 14:56
Ort/Region: Meinerzhagen

V1 mit Piloten (Selbstmordkomando)

Beitrag von Olli_B » 20.05.2008 11:36

Moin Zusammen,

Ich habe die Tage in einem Fernsehbericht über die letzten Kriegstage in Deutschland Aufnahmen von einem Kammerateam der USA gesehen. Diese Aufnahmen zeigten eine V1 die mit einem Flugzeugcocpit ausgestattet war. Es soll sich um einen Prototypen gehandelt haben. So eine Waffe ist mir bis jetzt nur von den Japanischen Streitkräften bekannt, ich glaube die hieß "OKA-Bombe" oder so ähnlich.

Hat jemand schon mal was davon gehört?


Gruß

Olaf

Benutzeravatar
Bart
Moderator
Beiträge: 695
Registriert: 02.08.2002 11:32
Ort/Region: Wedel

Beitrag von Bart » 20.05.2008 12:04

Moin!

Und gleich noch ein Link dazu.

Kuckst du hier.

Grüße
Jens

Benutzeravatar
zulufox
Forenuser
Beiträge: 3330
Registriert: 02.10.2006 09:53
Ort/Region: In der Nähe des Urpferdchens
Kontaktdaten:

Beitrag von zulufox » 20.05.2008 13:54

Hallo,

und etwas Literatur dazu:

Tarrach, Jochen
Ein Hauch von "Tausend Jahren", V1-Raketen aus Neu-Tramm
Köhring & Co, Lüchow, 1. Auflage 1988; ISBN: 3 – 926322 – 07 – 1

Prototyp? Na ja, wie man will. Es gab a) mehrere davon und b) sie sind u.a. in Rechlin auch geflogen.
Angeblich soll sich der GröFaZ, nachdem er diese Art Selbstopfereinsatz zunächt abgelehnt hat, den Einsatzbefehl dann selbst vorbehalten haben. Otto Skorzeny soll übrigens seine Finger da auch im Spiel gehabt haben.

MfG
Zf :holy:
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."

Benutzeravatar
Godeke
Forenuser
Beiträge: 805
Registriert: 14.10.2003 20:23
Ort/Region: Lüneburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Godeke » 20.05.2008 16:02

Hallo :-) ,

das von Zulufox angegebene Buch ist gut, aber leider schon seit einer Reihe von Jahren nicht mehr über den Buchhandel, sondern evtl. nur noch antiquarisch zu bekommen. Der Autor, nun auch schon seit vielen Jahren verstorben, gehörte zu der dort stationierten Bundeswehr-Einheit und war außerdem Mitgründer des Feuerwehr-Museums.
...und jetzt noch mal schnell zu www.thw-lueneburg.de , der aktuellen Seite mit News aus der wunderbaren Welt des Helfens!

deproe
Forenuser
Beiträge: 541
Registriert: 26.07.2007 15:57
Ort/Region: Brandenburg

Beitrag von deproe » 20.05.2008 21:35

Hallo,

da das Gelände nahe Neu-Tramm ab 1994 nicht mehr militärisch genutzt wird, muss ich fragen, ob die Möglichkeit besteht, dass man dort noch auf Relikte der Produktion oder Starts von Fi 103 stossen könnte?
bis dann gruß deproe

Felix.Flix

Beitrag von Felix.Flix » 20.05.2008 23:14

Guten Abend!

Ich hab da gerade einen Link ausgegraben ...

http://www.damals-im-wendland.de/2006-Neu-Tramm.htm

Grüße,
Felix

Varga
Forenuser
Beiträge: 81
Registriert: 31.10.2002 00:15
Ort/Region: Nähe von Zürich

Beitrag von Varga » 21.05.2008 00:18

Hallo

Hier ein instrumentenbrett der V1. Ausgestellt im Museum von Full-Reuenthal. (CH) Welcher Wecker fehlt, kann ich nicht sagen.
http://www.festungsmuseum.ch/


Gruss
Varga
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Godeke
Forenuser
Beiträge: 805
Registriert: 14.10.2003 20:23
Ort/Region: Lüneburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Godeke » 21.05.2008 07:02

Hallo :-) ,

da fehlt dann wohl der Höhenmesser. Die untere runde Aussparung war für den Justierknopf wegen der Luftdruckunterschiede am Startort vorgesehen.
...und jetzt noch mal schnell zu www.thw-lueneburg.de , der aktuellen Seite mit News aus der wunderbaren Welt des Helfens!

Benutzeravatar
ppl-a-lex
Forenuser
Beiträge: 145
Registriert: 25.01.2005 20:03
Ort/Region: südlich Frankfurt..

Beitrag von ppl-a-lex » 21.05.2008 09:15

Godeke hat geschrieben: da fehlt dann wohl der Höhenmesser. Die untere runde Aussparung war für den Justierknopf wegen der Luftdruckunterschiede am Startort vorgesehen.
würde ich so nicht unterschrieben wollen. Neben dem leeren Schacht ist rechts der Fahrtmesser; rechts daneben der Höhehmesser, das Instrument ganz rechts außen dann ein Wendezeiger. Evtl fehlt ein Variometer..

Die Aussparung scheinen übrigens alle 3 Instrumente in der MItte zu haben..

viele Grüße
Alex

hollihh
Forenuser
Beiträge: 1443
Registriert: 12.09.2005 20:53
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von hollihh » 21.05.2008 09:36

Moin,

Fahrtenmesser ...schaut mal hier :

http://www.cockpitinstrumente.de/Paneln ... 103/V1.htm

Gruß

Holli

Antworten