Flugzeugbau im Hamburger Hafen

Hamburger Flugzeugbau Blohm & VossDie Blohm & Voss Werft in Hamburg Steinwerder: Wo bis 1933 tonnenschwere Stahlbauteile zu Schiffen zusammengefügt wurden, sollten künftig aus Holz, Stahlrohren und Aluminiumblechen mit Materialstärken von wenigen Millimetern auch Flugzeuge entstehen.

Mehr ...
Truppenübungsplatz und Flüchtlingslager Oksböl - gestern, heute und morgen

Turm im Lager OksbölAn der dänischen Westküste nordwestlich von Esbjerg existierte am Ende des Zweiten Weltkriegs für einige Jahre eines der größten mit Deutschen belegten Flüchtlingslager. Nur wenige Kilometer von der Nordseeküste entfernt bewohnten ab 1945 in Spitzenzeiten über 35.000 Menschen auf dem Gelände eines Militärlagers der ehemaligen deutschen Wehrmacht quasi eine eigene Stadt.  Wie es dazu kam, was dort geschah und welche Auswirkungen dieses Phänomen hatte, will der folgende Aufsatz untersuchen ? und einen Blick in die Zukunft werfen, denn durch die Aktivitäten einer dänischen Kulturinitiative des Vardemuseums zeichnet sich die Möglichkeit einer interessanten Zukunft für die Anlage ab.

Mehr ...
Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...

Luftbild-Fund: Unbekannte Anlage. Stadion? Festplatz?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
arachnoPhil
 


Anmeldungsdatum: 21.04.2011
Beiträge: 249
Wohnort oder Region: Bielefeld

Beitrag Verfasst am: 11.02.2013 10:22
Titel: Luftbild-Fund: Unbekannte Anlage. Stadion? Festplatz?
Untertitel: Bielefeld/Dingerdissen
Antworten mit Zitat

Moin Moin Geschichtssucher,



beim untersuchen der Bielefelder Luftbilder von 1939 fiel mir ein Objekt auf.
Es wirkt wie ein Fussballstadion oder ein Festplatz.

Heute befindet sich an der Position lediglich ein Feld.

Die Koordinaten sind ungefähr: 52.001977,8.631102.
Es befand sich auf dem Feld südlich der Dingerdisser Strasse.

Zu sehen ist es auf dem 1939er Luftbild auf der Seite des Online-Kartendienstes der Stadt Bielefeld.



Was könnte dort gewesen sein?



gruss... Phil...


Edit: ich binde zwei Screenshots vom Bielefelder Kartendienst ein. Hoffe, dass das in Ordnung ist.
 
1939 (Datei: Screenshot-545 Kopie.jpg, Downloads: 456) 2011 (Datei: Screenshot-546 Kopie.jpg, Downloads: 451)
Nach oben
aflubing
 


Anmeldungsdatum: 24.03.2006
Beiträge: 353
Wohnort oder Region: Ostfriesland

Beitrag Verfasst am: 11.02.2013 12:45 Antworten mit Zitat

RAD-Lager Dingerdissen
http://www.ak-ansichtskarten.d.....r-Innenhof
MfG aflubing
Nach oben
arachnoPhil
 


Anmeldungsdatum: 21.04.2011
Beiträge: 249
Wohnort oder Region: Bielefeld

Beitrag Verfasst am: 11.02.2013 12:58 Antworten mit Zitat

Moin aflubing,


vielen Dank! Das ist es!

Edit: wäre es möglich, dass das Lager dort errichtet wurde um die Arbeiter zum Bau der Autobahn zu beherbergen?



gruss... Phil...
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2251
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 11.02.2013 18:17 Antworten mit Zitat

arachnoPhil hat folgendes geschrieben:
Moin aflubing,


vielen Dank! Das ist es!

Edit: wäre es möglich, dass das Lager dort errichtet wurde um die Arbeiter zum Bau der Autobahn zu beherbergen?



gruss... Phil...


Phil, das ist gut möglich. Denn die verlinkte Karte hat durchgestrichen den Vermerk "O.B.R."- und das ist nix anderes als die "Oberste Bauleitung der Reichsautobahnen". Zeitlich würde das auch hinkommen, da die RAB Ende 1938 eröffnet wurde.

Näheres würde sicherlich nur eine tiefere Recherche ergeben.
Gruß
Christian

Edit: sollte nicht ein Mod das Thema verschieben, um dem "verschwinden" vorzubeugen?
_________________
"Wir essen jetzt Opa!" Satzzeichen retten Leben!
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 4136
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 11.02.2013 20:52 Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

ich habe das Thema dann mal hier hin verschoben, da auch ich hier stark den Zusammenhang mit dem RAB-Bau vermute.

Begonnen wurde mit dem Bau der Autobahn übrigens Ende 1936 mit dem Abschnitt Gütersloh - Lämmershagen. Eröffnet wude der Abschnitt zwischen Brackwede und Herford am 15.12.1938 von Gauleiter Dr. Alfred Meyer.

Viele Grüße

Kai
 
 (Datei: A2_Dingerdissen.jpg, Downloads: 156)
Nach oben
arachnoPhil
 


Anmeldungsdatum: 21.04.2011
Beiträge: 249
Wohnort oder Region: Bielefeld

Beitrag Verfasst am: 12.02.2013 13:31 Antworten mit Zitat

redsea hat folgendes geschrieben:
Abschnitt Gütersloh - Lämmershagen.


moin moin zusammen,


das Lager Lämmershagen habe ich auf den 1939 Luftbildern auch lokalisieren können.

Es befand sich ungefähr bei den Koordinaten: 51.97849,8.612342


gruss... Phil...
 
Lager Lämmershagen 1939 (Datei: Screenshot-547.jpg, Downloads: 254) Lager Lämmershagen 2011 (Datei: Screenshot-548.jpg, Downloads: 249)
Nach oben
arachnoPhil
 


Anmeldungsdatum: 21.04.2011
Beiträge: 249
Wohnort oder Region: Bielefeld

Beitrag Verfasst am: 25.02.2013 12:15 Antworten mit Zitat

Moin alle miteinander.



Ich war auf dem Feld, auf dem das Arbeitslager Dingerdissen stand, und habe nach Resten gesucht.
Verdachtsfälle habe ich.

Ich fand einige Ziegel, ein paar Dachpfannen, ein Motorradteil oder Ähnliches und die alte Zufahrt zum Lager.

Hier die Bilder.


gruss... Phil...
 
Blick auf den Lager-Standort (Datei: P1220874.JPG, Downloads: 120) Die Zufahrt zum Lager mit Blick auf den Lager-Standort (Datei: P1220891.JPG, Downloads: 144) Die Zufahrt zum Lager (Datei: P1220890.JPG, Downloads: 151) Dachpfanne (Datei: P1220881.JPG, Downloads: 157) Ziegel mit Aufschrift. FRANK ? (Datei: P1220882.JPG, Downloads: 161) Vermutete Buchstaben (Datei: P1220882-2.jpg, Downloads: 178) Motorradteil der Firma Lohr? (Datei: P1220887.JPG, Downloads: 174) Motorradteil der Firma Lohr? (Datei: P1220886.JPG, Downloads: 166) Ziegel (Datei: P1220884.JPG, Downloads: 140)
Nach oben
Bubi
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 30.07.2004
Beiträge: 6
Wohnort oder Region: Langen

Beitrag Verfasst am: 25.02.2013 16:44 Antworten mit Zitat

Hallo,

die Aufschrift auf dem Dachziegel lautet "Frankfurter Pfanne".

Das ist eine Dachziegelsorte, die von Braas 1954 eingeführt wurde.

Es gibt im Elsass eine Fa. Lohr, die u.a. Fahrzeugtransporter herstellt. Dieses Metallteil könnte eine Klammer sein, die verhindert, dass sich geladene Fahrzeuge auf dem Transporter selbstständig machen.


Gruß

Volker
Nach oben
arachnoPhil
 


Anmeldungsdatum: 21.04.2011
Beiträge: 249
Wohnort oder Region: Bielefeld

Beitrag Verfasst am: 26.02.2013 08:48 Antworten mit Zitat

Moin.


Na das schliesst ja nicht gerade auf Hinterlassenschaften des RAD-Lagers.
Schade...
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen