Funkmeßgerät bei Krangen

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Funkmess / Ln
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
flugschüler
 


Anmeldungsdatum: 24.10.2010
Beiträge: 183
Wohnort oder Region: Oranienburg

Beitrag Verfasst am: 09.11.2012 18:38
Titel: Funkmeßgerät bei Krangen
Antworten mit Zitat

Hallo,
hat jemand eine Ahnung zu welcher Einheit dieses Funkmeßgerät(Würzburg Riese) gehörte.Krangen liegt in unmittelbarer Nähe zu Neuruppin.
Gruß Flugschüler
Nach oben
Leif
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 12.05.2002
Beiträge: 2748
Wohnort oder Region: Kiel

Beitrag Verfasst am: 09.11.2012 20:02 Antworten mit Zitat

Hallo,

es müsste Neunauge sein. So steht es in meiner Datenbank. Ich muss nur eben noch die Herkunft prüfen.

Viele Grüße,
Leif
 
 (Datei: Neunauge-Karte.jpg, Downloads: 92)  (Datei: Neunauge-Karte-bama.jpg, Downloads: 100)  (Datei: Neunauge-Karte-bama-2.jpg, Downloads: 86)
Nach oben
flugschüler
 


Anmeldungsdatum: 24.10.2010
Beiträge: 183
Wohnort oder Region: Oranienburg

Beitrag Verfasst am: 11.11.2012 11:14 Antworten mit Zitat

Hallo Leif,
meine Info ist aus dem Buch "Der Militärflugplatz Neuruppin" von Uwe-Rolf Hinze. Dort steht auf S.168 (Bildunterschrift): Funkmeßgerät "Würzburg Riese" stationiert bei Krangen.
Habe mit dem Autor Kontakt aufgenommen, er erzählte mir, das 1 Fundament eines Würzburg noch existiert und ein 2. zerstört und die Reste in einen Weiher abgelegt wurden. Desweiteren sollen Baracken in oder um Krangen aufgestellt gewesen seien. Luftbilder gibt es aus den Kriegsjahren für diese Ecke nicht, nur Bilder der 1953er Überfliegung der Sowj. Luftwaffe sind in Potsdam vorhanden. Laut Uwe Hinze soll man auf diesen noch einiges erkennen können. Ich werde an dieser Sache dran bleiben.
Gruß Uwe
Bald hätte ich es vergessen mich für deinen Beitrag zu bedanken, was somit geschehen soll
Nach oben
nordfriese
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 18.04.2005
Beiträge: 1095
Wohnort oder Region: Bredstedt/NF

Beitrag Verfasst am: 14.03.2019 19:03 Antworten mit Zitat

Moin!

Der noch exsistierende Würzburg-Riese-Sockel ist stark verwittert.
(Dank an powmanschwimmen, dass ich sein Foto nutzen darf!)

Ähnlich geht es den Heinrich-Sockeln, die ich in einem Gebüch ent-
lang eines Weges entdeckt habe. Der Heinrich-Turm muss wohl dort
irgendwo gestanden haben.

Ansonsten habe ich dort nichts gefunden... icon_sad.gif

Gruss aus NF!
Rolf

Hallo, Mods! Könntet ihr dem Titel des Threads noch die Bezeichnung
NEUNAUGE hinzufügen? Ich denke, das passt...
_________________
"Whatever you do, don't mention the war." (Basil Fawlty)
 
Voransicht mit Google Maps Datei Neunauge.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
 (Datei: Neunauge - WR-Sockel.JPG, Downloads: 22)  (Datei: Neunauge - Heinrichsockel 1.jpg, Downloads: 24)  (Datei: Neunauge - Heinrichsockel 2.jpg, Downloads: 21)  (Datei: Neunauge - Heinrichsockel 3.jpg, Downloads: 18)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Funkmess / Ln Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen