Flugzeugbau im Hamburger Hafen

Hamburger Flugzeugbau Blohm & VossDie Blohm & Voss Werft in Hamburg Steinwerder: Wo bis 1933 tonnenschwere Stahlbauteile zu Schiffen zusammengefügt wurden, sollten künftig aus Holz, Stahlrohren und Aluminiumblechen mit Materialstärken von wenigen Millimetern auch Flugzeuge entstehen.

Mehr ...
Truppenübungsplatz und Flüchtlingslager Oksböl - gestern, heute und morgen

Turm im Lager OksbölAn der dänischen Westküste nordwestlich von Esbjerg existierte am Ende des Zweiten Weltkriegs für einige Jahre eines der größten mit Deutschen belegten Flüchtlingslager. Nur wenige Kilometer von der Nordseeküste entfernt bewohnten ab 1945 in Spitzenzeiten über 35.000 Menschen auf dem Gelände eines Militärlagers der ehemaligen deutschen Wehrmacht quasi eine eigene Stadt.  Wie es dazu kam, was dort geschah und welche Auswirkungen dieses Phänomen hatte, will der folgende Aufsatz untersuchen ? und einen Blick in die Zukunft werfen, denn durch die Aktivitäten einer dänischen Kulturinitiative des Vardemuseums zeichnet sich die Möglichkeit einer interessanten Zukunft für die Anlage ab.

Mehr ...
Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...

Alte Kasernen

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Recherchehilfen und Literatur
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
hulla66
 


Anmeldungsdatum: 30.08.2009
Beiträge: 104
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 29.01.2011 08:00 Antworten mit Zitat

@Timo: Das klingt aber mal richtig interessant. Die 40 Seiten hast du sicherlich schon digitalisiert, oder?
Ich schreibe dir in der nächsten Zeit mal eine PM, wollte eh noch etwas mit dir besprechen.

Gruß aus Wentorf
Nach oben
TimoL
 


Anmeldungsdatum: 13.05.2002
Beiträge: 785
Wohnort oder Region: Boostedt

Beitrag Verfasst am: 07.03.2011 23:45 Antworten mit Zitat

Nein.

Dieses "Büchlein" ist ehrlich gesagt auch nicht sonderlich lesenswert.

Eigentlich ist es "nur" eine Zusammenstellung von alten Zeitungsartikeln aus den Jahren 1934 bis 1998, einer Kurzbiographie von General von Scholtz und dem Übergabebericht aus dem Jahre 1998.

Pläne, Bilder, usw. findet man leider nicht wirklich darin icon_sad.gif
_________________
"Die einen kennen mich, die anderen können mich!"
- Konrad Adenauer (1876-1967), erster Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland 1949-1963 -
Nach oben
Kaserne
 


Anmeldungsdatum: 18.01.2010
Beiträge: 79
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 08.03.2011 09:52 Antworten mit Zitat

Ein globales Werk, wie auch in einem anderen Tröt hier im Forum erwähnt, ist die Dissertation von Dr. Stephan Kaiser "... Militärbauwesen..." In diesem umfangreichen Werk wird die Entwicklung der Kasernenbauten von 18.. bis ca. 1939 m.E, sehr umfassend und Deutschlandweit abgehandelt. Sehr viele weitere Publikationen zitieren sehr häufig aus diesem Werk. Ich im übrigen auch auf meiner HP icon_redface.gif
Nach Aussagen von Dr.Kaiser hat bisher noch niemand Ihm seine Arbeiten widerlegt. Ich selbst kann, bezogen auf Hamburg, vieles bei meiner Forschung bestätigen. Auch unter dem Aspekt "Ausnahmen bestätigen die Regel"
_________________
Grüße
Thomas

1974 Gefreiter, 1982 Meister, 2001 Opa
Für was hätte ich dann ein Abi gebraucht?
Nach oben
turul
 


Anmeldungsdatum: 10.04.2009
Beiträge: 137
Wohnort oder Region: Mühldorf am Inn

Beitrag Verfasst am: 08.03.2011 20:01 Antworten mit Zitat

Viele Hinweise zu Kasernenbauten findet man auch in Garnisonsgeschichten oder in manchen regionalgeschichtlichen Jahrbüchern sowie in Schriften der Staatsbauverwaltung, z.B. zur Umwandlung militärischer Bauten in eine zivile Nutzung.

Ich stelle nachstehend mal eine auszugsweise Liste für bayerische Standorte ein.

In Bayern wurde 1994 -1996 eine Beratungsgesellschaft (Riedel, H./ Dorsch-Consult-Ingenieurgesellschaft )mit Untersuchungen zu den Auswirkungen geplanter Kasernenschließungen beauftragt. Die als Ergebnis herausgegebene Reihe „Truppenreduzierung in Bayern“ enthält ebenfalls zahlreiche Angaben zur Baugeschichte und Nutzung von Kasernen


Literatur zu bayerischen Kasernen:


Amberg
Batzl, Heribert: 250 Jahre Garnison in Amberg. Kallmünz 1965.
Batzl, Heribert: Amberg als Garnison - 126 Jahre Kaiser-Wilhelm-Kaserne (1866/68 - 1994) - ein Rückblick. In: Die Oberpfalz, 87 (1999), S. 29 – 36
Bock, Gernot: Die Amberger Gewehrfabrik, Amberg 1997.
Braun, Rainer: Amberg als Garnisonsstadt. In: Ambronn, K.-O./ Fuchs, A. / Wanderwitz, H. (Hrsg.): Amberg 1034 - 1984. Aus tausend Jahren Stadtgeschichte. (= Ausstellungskataloge der Staatlichen Archive Bayerns, 18). S. 205 - 220. Amberg 1984.
Janssens, Thomas: Die Geschichte der Königlich Bayerischen Gewehrfabrik in Amberg (1871-1918), ein Beitrag zur Wirtschafts- und Sozialgeschichte Bayerns: (=Militärhistorische Untersuchungen 4), Frankfurt 2009.
Riedel, H./ Dorsch-Consult-Ingenieurgesellschaft: Truppenreduzierung in Bayern Band 7. US + BW-Standort Amberg. München 1994.

Ansbach
Biernoth, Alexander: Geschichte der Ansbacher Hindenburg-Kaserne. In: Frankenland 57 (2005), 2, S. 132 – 134.
Döpping, Oskar: Ansbach als Garnison. In: Jahresbericht des Hist.Vereins für Mittelfranken 75 (1955) S. 61 – 80.
Riedel, H./Dorsch-Consult-Ingenieurgesellschaft: Truppenreduzierung in Bayern Band 18. US + BW-Standort Ansbach. München 1995.

Augsburg
Braun, Rainer: Augsburg als Garnison und Festung in der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts.
In: Müller, R. (Hrsg.): Aufbruch ins Industriezeitalter, Bd. 2: Aufsätze zur Wirtschafts- und Sozialgeschichte Bayerns 1750 - 1850 (Veröffentlichungen zur Bayerischen Geschichte und Kultur, 4/85), München 1985. S. 65 – 78.
Fürmetz, Gerhard: Stadt und Militär - ein Forschungsprojekt zur Geschichte des Kasernenstandorts Augsburg im 20. Jahrhundert. In: Geschichte quer. - Aschaffenburg. - 9 (2001), S. 50 - 51.
Fürmetz, Gerhard: Militärstandort Augsburg : Wehrmacht, Kasernenbau und Stadtentwicklung (1933-1941), In: Michael Cramer-Fürtig ... (Hrsg.): "Machtergreifung" in Augsburg (=Beiträge zur Geschichte der Stadt Augsburg 4) Augsburg 2008, S. 189 – 204.
Geschichtswerkstatt Augsburg e.V.: Militärische Konversionsflächen: Bau und Nutzung der Sheridan-, Reese- und Flak-Kaserne und der Militärwohnsiedlungen in Augsburg im 20. Jahrhundert. Augsburg 2001.

Bamberg
Gehringer, Horst: Die Wunderburg als Militärstandort. In: Die Wunderburg in Bamberg / hrsg. im Auftrag des Bürgervereins Wunderburg von Horst Gehringer. Bamberg, 2005. S. 151 – 172.
Kestler, Stefan / Tapken, Kai-Uwe: Drum frisch, Kameraden, den Rappen gezäumt... ein historisch-photographischer Streifzug durch die Bamberger Garnisonsgeschichte 1871 - 1939.
(= Veröffentlichungen des Stadtarchivs Bamberg 8), Bamberg 1998.
Tapken, Kai Uwe: Bamberg als Garnisonsstadt im 19. und beginnenden 20. Jahrhundert.
In: Heimatbeilage 248 zum Amtlichen Schulanzeiger des Regierungsbezirks Oberfranken Bayreuth 1998.

Bayreuth
Herterich, Kurt: Südliches Bayreuth - Umgebung der alten Kasernen. Bayreuth 1996.
Kiel, Rainer-Maria: Streifzüge durch die Alt-Bayreuther Militär- und Garnisonsgeschichte. 4 Folgen In: Markgrafenpost / Reservistenkameradschaft Markgrafenkaserne Bayreuth 1998, H. 1, S. 21 – 31/ H. 2, S. 47 - 60./ 1999, H. 1, S. 47 – 60 / H. 2, S. 57 – 68.
Riedel, H. / Dorsch-Consult-Ingenieurgesellschaft: Truppenreduzierung in Bayern Band 19. US + BW-Standort Bayreuth. München 1995.

Berchtesgaden
Bilek-Sedlmeir, Gerhard: Das Barackenlager Winkl - vom Wehrmachtslager zum Ortsteil von Bischofswiesen, 2 Teile. In: Berchtesgadener Heimatkalender. 2006 (2005), S. 117 – 124 / 2007 (2006), S. 86 – 93.
Will, Rosemarie: Kasernenbau in der Strub. In: Berchtesgadener Heimatkalender. - Bischofswiesen. - 2004 (2003), S. 103 – 109.

Bogen
Artinger, Max: 50 Jahre Graf-Aswin-Kaserne Standort Bogen 1958 – 2008, eine Garnison im
Wandel der Zeit, (Beilage zu Donau-Post, Juli 2008), Straubing 2008.
Riedel, H./Dorsch-Consult-Ingenieurgesellschaft: Truppenreduzierung in Bayern Band 11. BW-Standort Bogen. München 1995.

Brannenburg
Benkel, Manfred: Degerndorf - Brannenburg Die Geschichte des Standortes und seiner Soldaten 1915-2004. Flintsbach, Brannenburg, 2004.
Truppenkameradschaft Brannenburger Gebirgspioniere (Hrsg.): Die Geschichte des Standortes Degerndorf-Brannenburg. Brannenburg 1994.

Burghausen
Wittgräfe, Rita: Das 2. Jägerbataillon der Burghauser Garnison als wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Faktor. In: Oettinger Land / hrsg. vom "Oettinger Heimatland" e.V., Altötting, 5 (1985), S. 82 - 93

Burglengenfeld
Riedel, H. / Dorsch-Consult-Ingenieurgesellschaft: Truppenreduzierung in Bayern Band 20. BW-Standort Burglengenfeld. München 1995.

Dillingen
Fink, Erhard: Die Alte Kaserne in Dillingen - heute Sitz der Polizeidirektion Dillingen. In: Der Landkreis Dillingen a.d. Donau in Geschichte und Gegenwart / hrsg. vom Landkreis Dillingen a.d. Donau. Dillingen 2005. S. 491 - 492.
Keller, Josef: Zur Geschichte der Garnisonsstadt Dillingen. In: Keller, Josef: Durch vierhundert Jahre Dillinger Geschichte, 1. Band, Dillingen 1934, S. 137-151.
Kunz, Hannelore / Gribl, Albrecht A..: 300 Jahre Garnison Dillingen 1681 – 1981. Katalog zur Ausstellung im Stadt- und Hochstiftsmuseum Dillingen, Dillingen 1981.
Schönwetter, Reinhold: Die Garnison Dillingen in Vergangenheit und Gegenwart. In: Jahrbuch des Historischen Vereins Dillingen, 76 (1974) S. 66 - 94.
Schönwetter, Reinhold: Die Garnison Dillingen in Vergangenheit und Gegenwart: erweiternde und ergänzende Beiträge / Reinhold Schönwetter. Dillingen (Eigenverlag) 1977.

Eichstätt
Mager, Edwart: Die alte Stadtkaserne in Eichstätt, In: Sammelblatt d. Historischen Vereins Eichstätt 61, (1965/66) S. 93-97.
Reis, Helmut: Chronik der Jägerkaserne Eichstätt 1933 - 1952. Eichstätt 1992.

Erlangen
Hennig, Diethart: Erlangen und seine Garnison 1868 – 1918. In: Sandweg, Jürgen: Erlangen. von der Strumpfer- zur Siemens-Stadt, Erlangen 1982, S. 451 – 494.
Wahl, Monika: Erlangen als Garnison 1868-1914. In: Erlanger Bausteine zur fränkischen Heimatforschung 46 (1998), S. 9 -100.
Wahl, Monika / Schnellhammer, Rudolf / Haller, Bertold von: Tag des offenen Denkmals am 12. September 1999. Artilleriekaserne - Baudenkmale neu genutzt. Erlangen 1999.

Feuchtwangen
Riedel, H. / Dorsch-Consult-Ingenieurgesellschaft: Truppenreduzierung in Bayern Band 35. BW-Standort Feuchtwangen, München 1997.

Freising
Lankes, Christian: Freising als Garnison - eine Studie zur Militärgeschichte.
In: Schmid, Josef Johannes (Hrsg.): Arte & Marte. In Memorian Hans Schmidt – eine Gedächtnisschrift, Band 2 – Aufsätze, Herzberg 2000, S. 331 - 374.
Rattelmüller, Paul Ernst: Als das Landratsamt noch eine Kaserne war. Mit Photographien aus dem Kasernenleben um 1899/1900. Freising 1990.

Hammelburg
Kirchner, Josef: Garnisonstadt Hammelburg. Truppenübungsplatz und Lager 1895 – 1995. Hammelburg 1995.
Schott, Helmut: Die bauliche Entwicklung des Truppenlagers Hammelburg. (Probeabeit Finanzbauamt Bad Kissingen) Bad Kissingen 1976.

Herzogenaurach
Lohmaier, Gotthard: Herzogenaurach - Militärstützpunkt für Hitlers Weltmachtsträume, zur Geschichte des Fliegerhorstes, 3 Teile. In: Weisendorfer Bote aus dem Seebachgrund / Arbeitskreis f. Geschichte u. Brauchtumpflege Markt Weisendorf. 1996 - S. 208 – 245; 1997 - S. 168 – 226; 1998 - S. 269 – 334.
Riedel, H. / Dorsch-Consult-Ingenieurgesellschaft: Truppenreduzierung in Bayern Band 2. US-Standort Herzogenaurach. München 1994.

Hof
Wurdack, Jörg: Chronik der Stadt Hof, Band X: Militärgeschichte der Stadt Hof. Hof 2005.

Ingolstadt
Henze, Albert (Hrsg.): Garnisons- und Soldatenchronik Ingolstadt - Neuburg/Donau. Ingolstadt 1981.
Waffenring Kampftruppen, Kavallerie, Schnelle Truppen (Hrsg.): Beiträge zur Geschichte der Garnison Ingolstadt und des Bayerischen Armeemuseums - Festschrift z. 3. Waffentag d. Waffenrings Kampftruppen ...e. V. (= Schriftenreihe Tradition im Fortschritt, 6), Oberschleissheim 1969.

Für Ingolstadt müßte man eigentlich auch die umfangreiche Literatur zur Festung Ingolstadt heranziehen, da diese Anlagen faktisch auch Kasernen waren.

Kempten
Dobras, Werner: Von der Maxkaserne zum Maxhof. In: Das schöne Allgäu. 52 (1989), 1, S. 33 – 35.
Landes, Jörg / Ges. f. Wehrkunde (Hrsg.): Stadt und Garnison Kempten (Allgäu) - Ein Führer durch Vergangenheit u. Gegenwart. (= Deutsche Garnisonen, Bd. 3) Frankfurt 1958.
Riedel, H. / Dorsch-Consult-Ingenieurgesellschaft: Truppenreduzierung in Bayern Band 27. BW-Standort Kempten (Allgäu). München 1995.

Kissingen
Riedel, H. / Dorsch-Consult-Ingenieurgesellschaft: Truppenreduzierung in Bayern Band 29. US-Standort Bad Kissingen. München 1995.
Weidisch, Peter: Bad Kissingen - eine Garnisonsstadt. In: Ahnert, Th. (Hrsg.) 1200 Jahre Bad Kissingen (Sonderpublikation Stadtarchiv Bad Kissingen), Bad Kissingen 2001 S. 215 - 216.

Kleinaitingen
Ulrichkaserne (Hrsg.): Die Ulrichkaserne Kleinaitingen 35 Jahre 1964 – 1999. Mering 1999.

Kitzingen
Bühling, Wolfg.: Balthasar Neumann und die Kaserne zu Kitzingen. In: Frankenland 53 (2001), S. 1-9.
Höcht, Kurt: Herbst 1917: Flugplatz Kitzingen wird eröffnet - Geschichte des Flugplatzes Kitzingen bis 1921. In: Etwashäuser Kirchweih-Generaler - 46 (1997), S. 47 – 61.
Riedel, H. / Dorsch-Consult-Ingenieurgesellschaft: Truppenreduzierung in Bayern Band 23. US-Standort Kitzingen, München 1995.

Landsberg/Lech
Bay.Staatsministerium des Innern, Oberste Baubehörde (Hrsg.): Landsberg, Ritter-von-Leeb-Kaserne (Beispiel 7 in: Weiterentwicklung von Siedlungsgebieten. Arbeitsblätter für die Bauleitplanung. Materialien Nr.1) München 1994.
Sepp, Franz Xaver: Erinnerungen an eine alte Landsberger Kaserne (Infanteriekaserne).
In: Landsberger Geschichtsblätter 32, S. 53, 60.

Landshut
Riedel, H. / Dorsch-Consult-Ingenieurgesellschaft: Truppenreduzierung in Bayern Band 31. BW-Standort Landshut. München 1996.
Seidel, Robert: Landshut als Garnisonsstadt im 19. und frühen 20. Jahrhundert, Landshut 2002.
Spitzlberger, Georg: Militärgeschichtliche Chronik der Garnisonsstadt Landshut. Landshut 1994.
Tausche, Gerhard: Die Max II.-Kaserne, später „Höhnkaserne“. In: Bleibrunner, Hans (Hrsg.): Von 1790 bis 1990. Landshut – Aufbruch zur Gegenwart. Zwei Jahrhunderte Stadtgeschichte im Bild, Landshut 1991, S. 160.

Lechfeld
Vogel, Rudolf: Lager Lechfeld- ein Truppenstandort im Wandel der Zeit. In: Landkreis Augsburg, Augsburg 1974. S. 459 – 546.

München
Gut, Georg A.: Das Kasernenviertel (Neuhauser - Nymphenburger Hefte 7), München 1998.
Gut, Georg A.: Exerzierplatz, dann Schuttberg, dann Olympiaberg, München 2009.
Hanseder, Willi: Von der Reichszeugmeisterei zur McGraw-Kaserne. In: Giesing , Hrsg.: Thomas Guttmann. Gauting 1990. S. 181 – 196.
Heckner, Erwin: München als feste Stadt und Garnison - Geschichte einer Garnisonstadt.
München 1963.
Kollmannsberger, Georg: Soldaten auf der Heide. In: Garchinger Heide, Echinger Lohe (Hrsg.: Gemeinde Eching, Landkreis Freising. Red.: Odward Geisel) Eching, 1989. S. 66 – 67.
Lankes, Christian: München als Garnison im 19. Jahrhundert. Die Haupt- und Residenzstadt als Standort der Bayerischen Armee von Kurfürst Max IV. Joseph bis zur Jahrhundertwende (= Militärgeschichte und Wehrwissenschaften, 2), Berlin-Herford 1993.
Schröther, Franz: Die Max-II-Kaserne. In: Neuhauser Werkstatt-Nachrichten / Hrsg.: Geschichtswerkstatt Neuhausen e.V. - München, 10 (2003), S. 14 – 16.

Neuburg/Donau
Henze, Albert (Hrsg.): Garnisons- und Soldatenchronik Ingolstadt - Neuburg/Donau. Ingolstadt 1981.
Niklas, Joseph: Die Stadt Neuburg/Donau und ihre Garnison. Ein Beitrag zur Geschichte der Stadt. Neuburg/Donau 1955.
o.V.: Die Kaserne zu Neuburg 1861. In: Kollectaneen-Blatt für die Geschichte Bayerns, insbes. des ehem. Herzogtums Neuburg. - 27 (1861), Anhang, S. 10 - 11.
Riedel, H. / Dorsch-Consult-Ingenieurgesellschaft: Truppenreduzierung in Bayern Band 34. BW-Standort Oberhausen. München 1997.

Neuendettelsau
Rößler, Hans / Roth, Wolfgang (Hrsg.): Die Luftmunitionsanstalt 2/XIII und das Munagelände Neuendettelsau 1934 – 1958. Begleitveröffentlichung zur gleichnamigen Sonderausstellung (= Neuendettelsauer Hefte, 1) Neuendettelsau 2003.

Neumarkt / Opf.
o.V.: Geschichte der Remonteanstalt Neumarkt i. d. Opf.. In: Jahresbericht d. Historischen Vereins f. Neumarkt i. d. Oberpfalz u. Umgebung 18 (1988), S. 27-35.

Neunburg v. Wald
Riedel, H. / Dorsch-Consult-Ingenieurgesellschaft: Truppenreduzierung in Bayern Band 9. BW-Standort Neunburg vorm Wald. München 1995.

Neuötting
Heinrich, Renate: Von der Burg zur Akademie. In: Oettinger Land 28 (2008), S. 227 – 251.
Leeb, Franz Xaver: Ruhmesblätter für Neuötting und sein braves Bürgermilitär. In: Neuötting Band I, Gesammelte Schriften zur Stadt-Geschichte, Neuötting 1953.

Nürnberg
Bruder, Thomas: Nürnberg als bayerische Garnison von 1806 bis 1914 - städtebauliche, wirtschaftliche und soziale Einflüsse. (= Nürnberger Werkstücke zur Stadt- und Landesgeschichte, 48), Nürnberg 1992.
Bundesamt f. Anerkennung Ausl. Flüchtlinge / Michl, Manfred (Hrsg.): Ein Gebäude - Viele Namen. SS-Kaserne - Merrell-Barracks - Bundesamt, eine Gebäudegeschichte. Nürnberg 1999.
Riedel, H. / Dorsch-Consult-Ingenieurgesellschaft: Truppenreduzierung in Bayern Bd. 25. US + BW- Standort Nürnberg, München 1995.
Sünkel, Werner: Die E-Geschützhallen in Nürnberg-Großreuth. In: Mitteilungen für Freunde und Förderer / Museum f. Historische Wehrtechnik Röthenbach, Pegnitz, 42 (1995), S. 25 – 36.

Passau
Geißler, Karl: Die Umwandlung des ehemaligen Klosters St. Nikola in eine Kaserne 1803-1809. Passau 1932.
Geyer, Otto: Die französisch-bayerischen Militärspitäler 1805/1809 in Passau, In: Ostbairische Grenzmarken 6 (1962/63), S. 235-240.
Grebe, Martin: Von der Maierhofkaserne zum Studentendorf: 1893 – 1993, die ersten 100 Jahre. Passau 1993.
Hettinger, Ulrich: Passau als Garnisonstadt im 19. Jahrhundert. Augsburg 1994.
Riedel, H. / Dorsch-Consult-Ingenieurgesellschaft: Truppenreduzierung in Bayern Band 36. BW-Standort Passau, München 1997.

Regensburg
Platen, Christian von Hrsg.): 50 Jahre Bundeswehr in Regensburg. Kasernen - Truppen – Soldaten Chronik einer Garnisonsstadt) Regensburg 2006.
Riedel, H. / Dorsch-Consult-Ingenieurgesellschaft: Truppenreduzierung in Bayern Band 28. BW-Standort Regensburg, München 1995.
Schmidt, Wolfgang: Eine Stadt und ihr Militär. Regensburg als bayerische Garnisonsstadt im 19. und frühen 20. Jahrhundert. (= Studien und Quellen zur Geschichte Regensburgs 7) Regensburg 1993.

Sonthofen
Happel, H.: Die Allgäuer Ordensburg in Sonthofen, Immenstadt 1996.
Schule für Feldjäger und Stabsdienst der Bundeswehr (Hrsg.): 50 Jahre Schule für Feldjäger und Stabsdienst der Bundeswehr / 50 Jahre Generaloberst Beck-Kaserne. Mering 2006.

Sulzbach-Rosenberg
Fuchs, Achim: Sulzbach als Garnisonsstandort. In: Stadt Sulzbach-Rosenberg (Hrsg.): Eisenerz und Morgenglanz, Schriftenreihe Stadtmuseum u. Stadtarchiv Sulzbach-Rosenberg, 12, Amberg 1999 S. 167 – 189.

Tölz
Pfund, Johanna / Landratsamt Bad Tölz – Wolfratshausen (Hrsg.): Dokumentation zur Geschichte des Kasernengeländes in Bad Tölz. Bad Tölz 2004.

Traunstein
Staller, Alfred: Stadtpolizei und Polizeikaserne. In: Jahrbuch des Historischen Vereins für den Chiemgau zu Traunstein 10 (1998), 5-32
Staller, Walter: Das Offizierskasino in Traunstein. In: Jahrbuch Historischer Verein für den Chiemgau zu Traunstein 12 (2000), 100-114.
Staller, Alfred: Die Kaserne in Traunstein - vor 65 Jahren wurde sie erbaut. In: Jahrbuch Historischer Verein für den Chiemgau zu Traunstein 12 (2000), S. 115 – 141.
Staller, Alfred: Das war die Kaserne in Traunstein / T. 1 - 2 : Erinnerungsausstellung in der "Alten Wache" im Rathaus. In: Chiemgau-Blätter. - [Traunstein]. - 2002,18, S. 1 - 4, 19, S. 1 – 4.
Staller, Walter: Der Truppenübungsplatz Kammer. In: Jahrbuch / Historischer Verein für den Chiemgau zu Traunstein. 18 (2006), S. 81 – 111.

Würzburg
Bühling, Wolfgang: Die "Paraquen" hinter dem Schottenkloster. Die erste Würzburger Kaserne, die dritte des alten Reiches. In: Würzburger Diözessangeschichtsblätter 62/63 (2001), S. 927-934.
Bühling, Wolfgang: Kaserne und Lazarett im Hochstift Würzburg 1636-1802, Dissertation, Würzburg 1999.
Tippach, Thomas: Die Garnisonsstadt. In: Wagner, Ulrich: Geschichte der Stadt Würzburg, Bd. 3,1 Würzburg 2007, S. 800 – 825.

Zweibrücken
Hudlet, Richard B.: Sicherheitspolitik im Wandel der Zeiten - ein Streifzug durch die Chronik der Garnisonsstadt Zweibrücken. Zweibrücken 1994.
Lauer, Helmut: Soldatenstadt Zweibrücken. Die Zweibrücker Garnisonen von 1544 bis 1992. (= Reihe heimathistorischer Dokumentationen, 8) Zweibrücken 1993.
Zweibrücken betrachte ich militärhistorisch als zu Bayern gehörig (bis 1945/1948 war die Rheinpfalz der 8. bayerische Regierungsbezirk).
Nach oben
JoachimEH
Gast





Beitrag Verfasst am: 08.03.2011 20:41 Antworten mit Zitat

Erwähnenswert ist eine Aufsatzsammlung zu dem Thema:

Militärbauten und Denkmalpflege. Vortragstexte zur Fachtagung Militärbauten und Denkmalpflege am 8. und 9. Dezember 1998 in Mülheim an der Ruhr (Arbeitsheft der rheinischen Denkmalpflege, Heft 54), Essen 2000 (erschienen im Klartext-Verlag; 182 S.), mit folgenden Aufsätzen: Dieter Zeigert, Militärische Kommandostrukturen, Standortverteilung und Kasernenbau in der jüngeren Geschichte; Bernhard Sicken, Kasernenbau: Impulse für die Stadtentwicklung im Kaiserreich und im „Dritten Reich“?; Wolfgang Schmidt, Nutzung und Bauform von Kasernenbauten in den 30er Jahren; Matthias Metzler, Militärbauten des 18. bis 20. Jahrhunderts in der Garnisonsstadt Neuruppin; Joseph Lammers, Die Garnisonstadt Münster: Militärische Anlagen und Städtebau.

Joachim
Nach oben
Kaserne
 


Anmeldungsdatum: 18.01.2010
Beiträge: 79
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 08.03.2011 21:25 Antworten mit Zitat

Dieses Heft liegt mir auch vor. Auch hier wird viel von S.Kaiser in verschiedenen Vortägen zitiert.

Bei meinen eigenen Forschungen muß ich somit höllisch aufpassen, nicht nur mit Sekundär- Quellen zu arbeiten icon_mrgreen.gif
_________________
Grüße
Thomas

1974 Gefreiter, 1982 Meister, 2001 Opa
Für was hätte ich dann ein Abi gebraucht?
Nach oben
Bert
 


Anmeldungsdatum: 18.01.2005
Beiträge: 102
Wohnort oder Region: Stuttgart

Beitrag Verfasst am: 06.02.2015 18:09
Titel: Militärisches Bauen
Untertitel: http://www.fib-bund.de/
Antworten mit Zitat

Hallo,

habe drei interessante Dokus gefunden:
"Militärisches Bauen in den 30er - 40er Jahren" (68,34 MB, 288 Seiten)
"Militärisches Bauen in den 50er - 60er Jahren" (174,93 MB, 249 Seiten)
"Militärisches Bauen in den 70er - 80er Jahren" (17,13 MB, 100 Seiten)

Jeweils gefüllt mit Plänen, historischen und aktuellen Fotos, Beschreibungen von Typgebäuden, Erläuterungen zur Fassaden- und Fenstergestaltung, Erker, Terrassen, Problembereiche, Feuchtigkeitsschutz uvm. Da braucht man ja Wochen, um durchzukommen ...

Außerdem gibt es ...
"Offizierschule des Heeres Dresden" (4,51 MB)
"Bundeswehr und Bauen im Freistaat Thüringen" (5,45 MB)

http://www.fib-bund.de/Inhalt/.....s%20Bauen/
_________________
Military Airfield Directory http://www.mil-airfields.de/
Nach oben
bettika
 


Anmeldungsdatum: 15.07.2010
Beiträge: 1736
Wohnort oder Region: Flensburg

Beitrag Verfasst am: 07.04.2017 18:46 Antworten mit Zitat

katschützer hat folgendes geschrieben:
Godeke hat folgendes geschrieben:


die ersten deutschen Kasernen, die man auch heute noch finden kann, stammen schon aus der 2. Hälfte des 19. Jhdts.


Moin,

Interessenten alter Militärarchitektur kann ich nur wärmstens die Stadt Rendsburg empfehlen. RD war um die Jh-Wende nach Metz die stärkste deutsche Garnison mit ehemals 5 Kasernen.
Das älteste mir bekannte Kasernengebäude hier ist dat heutige "Spital zum Heiligen Geist" auf dem Schloßplatz. Einstmals stand noch ein Zweiter "Block" gleicher Bauart davor. Dat Baujahr müsste irgendwo im 18 Jh sein. Ich Prüfe....

Auch interessant ist der Heutige "Uhrenblock", eine ehem. Infanteriekaserne (Wrangelkaserne). Auf dem Grund der heutigen Kreisverwaltung stand ein ähnliches Gebäude.

Dann wäre da noch die die bis heut genutzte Eiderkaserne (FmBtl 610) und die teilweise darin aufgenommene Blottnitz-Kaserne, die sich früher auch auf dem Gebiet des heutigen Krankenhauses befand (beides ehem. Artillerie)

Eine Trainkaserne befand sich in etwa in der Ecke Berufsschule/Feuerwache.

Last but not least sei noch die "FLAK" erwähnt, ehem. Rüdel-Kaserne, heut Feldwebel-Schmid-Kaserne mit der HFlAS und der
2_thumbsup.gif 3./InstBtl166 2_thumbsup.gif .

Auch das Arsenal wie auch der Materialhof sind ehem. Militärgebäude, allerdingsaus dänischer Zeit. Daneben gab es in der Festungszeit eine Vielzahl an Unterkuftsbaracken.
......

Zur Garnisons-Geschichte von Rendsburg ist ein Buch erschienen
http://www.buecher.de/shop/bue.....geschichte der Stadt Rendsburg

"Herausgegeben von Bohn, Robert; Westphal, Martin
Zehn wissenschaftlich fundierte Aufsätze beschreiben die Geschichte der Garnison. In Text und Bild entsteht ein abwechslungsreiches Bild der Entwicklung Rendsburgs vom 17. Jahrhundert bis zur Gegenwart. "

Grüße
Beate
_________________
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana
Nach oben
Fieldmouse
 


Anmeldungsdatum: 06.08.2004
Beiträge: 826
Wohnort oder Region: Teutoburger Wald

Beitrag Verfasst am: 08.04.2017 18:02 Antworten mit Zitat

Moin,
mir liegt noch ein Buch zur Festungsgeschichte von Rendsburg vor,
und zwar als Nachdruck von 1972 (gibt es aber noch antiquarisch):
"Rendsburg als Festung" von Friedrich Schröder, Wachholtz-Verlag, 1939.

Darin lag noch ein Original-Plan der Stadt Rendsburg von ca. 1900,
der Coburg`schen Buchhandlung, dieser gehört aber nicht zum Buch dazu.
KA, wo der herkommt.

Anhand dieses Plans und anderer Infos habe ich schon vor längerer Zeit
eine kleines kmz gebastelt.
Habe zusätzlich noch Eider-, Blottnitz-, Fw-Schmidt-Kaserne mit reingepackt.

Bei BAOR sind die Bilder nicht ganz richtig tituliert, der grosse Kasernen-Block
scheint die ehemalige Wrangelkaserne zu sein, und nicht die Eiderkaserne.
Fm.

(Vll. sollte man einen eigenen thread aufmachen: Festung/Garnison Rendsburg o.ä.)
 
Voransicht mit Google Maps Datei Rendsburg Festungs-Kasernen etc.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Recherchehilfen und Literatur Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen