Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Unbekannte Funkmess-Stellung Buschhoven bei Bonn

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Funkmeß / Ln
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
g.aders
 


Anmeldungsdatum: 04.05.2013
Beiträge: 228
Wohnort oder Region: Altenberge

Beitrag Verfasst am: 26.09.2013 12:52
Titel: Unbekannte Funkmess-Stellung Buschhoven bei Bonn
Antworten mit Zitat

Hallo,

am 2.10.44 fotografierte ein all. Aufklärer bei Buschhoven eine Funkmeßstellung ("Radar Station of unspecified type"), als Kartenreferenz wird angegeben: 4416/S1/45763158,
eine zwei soll sich bei 4416/S1/45933134 befunden haben.

Ist unseren Funkmess-Spezialisten da etwas bekannt?

Beste grüße
Gebhard Aders
Nach oben
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3356
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 27.09.2013 06:53 Antworten mit Zitat

Guten Morgen Herr Aders,

von der Stellung habe ich bislang nichts gehört oder gelesen - aber ich weiß, daß ich nicht weiß... icon_wink.gif

Allerdings werde ich sicherlich nicht der Einzige sein, der die von Ihnen angegebene Kartenreferenz nicht "lesen" kann. Gibt es die Möglichkeit diese Referenz zu "übersetzen"?

Vielen Dank für jede weiterführende Antwort!

Gruß, Eric
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
Nach oben
g.aders
 


Anmeldungsdatum: 04.05.2013
Beiträge: 228
Wohnort oder Region: Altenberge

Beitrag Verfasst am: 27.09.2013 10:13 Antworten mit Zitat

Das habe ich auch gehofft, dass es hier einen Spezi für das Us-Koordinaten-System gibt.

Werde mich am Wochenende beim Treffen in Hetschbach kundig machen.

Bis demnächst
Ihr
Aders
Nach oben
SuR
 


Anmeldungsdatum: 09.02.2005
Beiträge: 396
Wohnort oder Region: bei Berlin

Beitrag Verfasst am: 27.09.2013 13:51 Antworten mit Zitat

Also ... 4416 weist auf folgende zu Grunde liegende Karte hin:

Germany: series M 641 (GSGS 4416) / Army Map Service, 1:100 000, 1943-
Washington, D.C.

... und die sieht so aus.

Dort findest Du einen Quadranten S1, der deckt eine Fläche W-SW-S von Bonn ab.

Die jeweils folgenden 8 Stellen sind eigentlich 4+4 Stellen und geben die Lage in diesem Quadranten an.

Dumm ist jetzt nur, dass man nicht genau weiß, wie und mit was umzurechnen ist. icon_wink.gif

---------------------------------

Hilfsweise habe ich mir mal das Grid "Nord de Guerre" der Briten angesehen und dabei festgestellt, dass deren Quadrant wF wohl ziemlich genau mit S1 übereinstimmt.

Hier gibt es einen Umrechner für britische Angaben, ledier aber nur auf drei Stellen genau (und nicht auf 4 wie oben).

Daraus ergeben sich folgende Koordinaten:

1) 50.6805,6.96847
2) 50.67872,6.97133

Beide Punkte liegen in Buschhofen. Daher gehe ich mal davon aus, dass meine hilfsweise Annahme stimmt.
_________________
LG,
SuR
Nach oben
g.aders
 


Anmeldungsdatum: 04.05.2013
Beiträge: 228
Wohnort oder Region: Altenberge

Beitrag Verfasst am: 27.09.2013 14:24 Antworten mit Zitat

Ah ja - herzlichen Dank!!!


Könnte das vielleicht der
der Würzburg-Riese bei "Godesburg" sein, überr den es kürzlich einen Beitrag gab? Das Foto in diesem Beitrag zeigt ja eine platte Gegend und im Hintergrund ein Waldrand, wie es der Kottenforst dort ist.

Beste grüße
G. Aders
Nach oben
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3356
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 27.09.2013 14:43 Antworten mit Zitat

Respekt SuR 3_danke.gif


Leider habe ich das betreffende Blatt zum Bereich Buschhoven nicht online gefunden. icon_redface.gif

Anbei aber mal eine Anleitung, wie man auf den G.S.G.S. (Geographical Section, General Staff) Militärtopos die "grid references" erstellt, gefunden auf einer Königsberg-Karte bei http://english.mapywig.org

Dürfte weiterhelfen.


Gruß, Eric
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
 
 (Datei: grid reference.png, Downloads: 82)
Nach oben
SuR
 


Anmeldungsdatum: 09.02.2005
Beiträge: 396
Wohnort oder Region: bei Berlin

Beitrag Verfasst am: 27.09.2013 17:32 Antworten mit Zitat

Hallo Eric,

vielen Dank. Das ist klasse, nur braucht man die Karte... icon_wink.gif

Mit 3+3 Stellen soll gemäß Deiner Legende eine Genauigket von 100 m rauskommen. Dann müssten die 4+4 Stellen aus obigen Beispiel eine Genauigkeit von 10 m generieren können.
Meinen ehrlichen Respekt für die alten Herren ... so ganz ohne GPS und Google Earth. icon_smile.gif
_________________
LG,
SuR
Nach oben
aflubing
 


Anmeldungsdatum: 24.03.2006
Beiträge: 318
Wohnort oder Region: Ostfriesland

Beitrag Verfasst am: 02.10.2013 22:51 Antworten mit Zitat

Hallo Herr Aders,
das Wochenende in Hetschbach ist gewesen. Würden sie uns bitte mitteilen, ob Sie nach dem Treffen die Funkmeßstellung lokalisieren konnten?
Wenn der Ort bekannt ist, müssen sich die an diesem Thread Interessierten nicht mehr bemühen.
Vielen Dank vorab und einen schönen Feiertag wünscht
aflubing.
Nach oben
Cremer
 


Anmeldungsdatum: 23.02.2010
Beiträge: 688
Wohnort oder Region: Bad Kreuznach

Beitrag Verfasst am: 03.10.2013 12:30 Antworten mit Zitat

Gibt es Bilder von dem Ort? Reste?
_________________
MfG Euer Fernmelder Erich Fellgiebel 1935:Nachrichtentruppen sind kostbare, schwer zu ersetzende Mittel der Führung.
Nach oben
g.aders
 


Anmeldungsdatum: 04.05.2013
Beiträge: 228
Wohnort oder Region: Altenberge

Beitrag Verfasst am: 03.10.2013 12:53 Antworten mit Zitat

Hallo,
in Hetschbach bekam ich nur Infos über das all. Koordinatensystem - leider nichts über die Stellung.
In dem US-Report wird zwar die Sortie-No. des Aufklärers und die Nummer des Luftbilds genannt, aber ob das irgendwo noch in einem Us-Archiv liegt - keine Ahnung.

Beste Grüße
Gebhard Aders
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Funkmeß / Ln Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen