Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Selbstleuchtende Wegweiser

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 8, 9, 10, 11  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Lokomotive
 


Anmeldungsdatum: 26.07.2008
Beiträge: 168
Wohnort oder Region: Bornheim

Beitrag Verfasst am: 18.04.2010 16:42 Antworten mit Zitat

Henning hat folgendes geschrieben:
Hallo!


Zitat:
Ist aber ein - zumindest für deutsche Verhältnisse - unüblicher Kreisel, weil der "Verkehrsfluss" vor und in dem Kreisel durch Ampeln gebremst wird.


Wenn man das Konstrukt kennt, funktioniert es prima. Für Ortsfremde ist es aber sehr schwierig.

Gruß,
Henning



...für Ortsfremde sehr schwierig?

Pah...., dann schaue man sich mal unter dem Stichwort "magic roundabout" im Netz um.

Hier zum Beispiel:

http://picdit.wordpress.com/20.....undabouts/

http://www.ellemosh.com/?p=51

Sollte ich jemals in solch' eine Konstruktion geraten, werde ich auf der Stelle meinen Wagen verlassen und ihn "warnwestenschwenkenderweise" da durchtragen. icon_lol.gif

Grüße

Kp
Nach oben
Gravedigger
Moderator


Anmeldungsdatum: 17.08.2003
Beiträge: 2481
Wohnort oder Region: Sennestadt

Beitrag Verfasst am: 28.04.2010 20:58 Antworten mit Zitat

Wie so ein beleuchteter Wegweiser von innen aussieht kann man HIER gut erkennen.
_________________
Zivilisation bedeutet, sich gegenseitig zu helfen von Mensch zu Mensch, von Nation zu Nation. (Henry Dunant)
Nach oben
gfaust
 


Anmeldungsdatum: 19.04.2010
Beiträge: 123
Wohnort oder Region: Leverkusen

Beitrag Verfasst am: 29.04.2010 00:11
Untertitel: Leverkusen, Opladen
Antworten mit Zitat

Eigentlich ist es hier nur eine Randnotiz und dazu noch im falschen Thema. Ich wollte es jedoch nicht vorenthalten, bis ich die Zeit habe einen recherchierten und bebilderten Artikel zu verfassen.
Ganz falsch ist er hier aber trotzdem nicht, da es sich ebenfalls um die Beschilderung dreht...

Obwohl Opladen schon seit geraumer Zeit in Leverkusen eingemeindet ist, gab es bis vor kurzem immer noch die BAB-Ausfahrt "Opladen" und zur Zeit gibt es noch den Bahnhof "Opladen".
Die BAB-Ausfahrt wurde vor einiger Zeit in Leverkusen-Opladen umbenannt, dem Bahnhof steht dies mit dem Neubau im Rahmen der Neuen Bahnstadt Opladen noch bevor.

Ortseingangsschilder mit der alten Beschriftung "Opladen - Rhein-Wupper-Kreis" werden hier hoch gehandelt icon_wink.gif
Nach oben
mucimuc
 


Anmeldungsdatum: 06.07.2004
Beiträge: 494
Wohnort oder Region: Landeshauptstadt Nürnberg, Franken

Beitrag Verfasst am: 09.05.2010 13:11
Untertitel: Burgkunstadt
Antworten mit Zitat

Offensichtlich ein in Würde gealtertes Exemplar, sehr hoch oben an einem Mast angebracht und bereits mit "Reparaturmaßnahmen" unter Zuhilfenahme von Klebeband am Leben gehalten.

Der Ort ist bekannt als Sitz eines großen Versandhauses, welches sich wundersam in dieser tiefen fränkischen Abgelegenheit im Gegensatz zu anderen Unternehmen gleicher Branche weiter wohl ganz gut am Leben hält.

Vielleicht sorgte die Existenz dieses Unternehmens in den 60er/70er Jahren, die ich mal als Entstehungszeit dieses Wegweiser vermuten würde, für eine vergleichsweise aufwändige Ausstattung der Städtemöblierung und -beschilderung. Eine ähnlich aufwändige und ziemlich flächendeckende Ausrüstung des Straßennetzes mit diesen Wegweisern ist mir aus der Kindheit in Erlangen (Siemensstadt) erinnerlich, muß bei Gelegenheit mal nachsehen und ablichten, was es davon noch gibt.
_________________
Der sogenannte Wutbürger ist durch und durch Demokrat. Außer man gibt ihm nicht Recht.
 
Voransicht mit Google Maps Datei beleuchteterWegweiser.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
 (Datei: Burgkunstadt.jpg, Downloads: 67)
Nach oben
Djensi
 


Anmeldungsdatum: 28.08.2003
Beiträge: 1650
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 09.05.2010 21:17
Untertitel: Burgkunstadt
Antworten mit Zitat

mucimuc hat folgendes geschrieben:


Der Ort ist bekannt als Sitz eines großen Versandhauses, welches sich wundersam in dieser tiefen fränkischen Abgelegenheit im Gegensatz zu anderen Unternehmen gleicher Branche weiter wohl ganz gut am Leben hält.



..weil er durch so einen ganz großen Versender aus unserer Ecke hier, vor einiger Zeit übernommen wurde...

nun aber genug OTTO ..ääh OT

Gruß Djensi
Nach oben
Gravedigger
Moderator


Anmeldungsdatum: 17.08.2003
Beiträge: 2481
Wohnort oder Region: Sennestadt

Beitrag Verfasst am: 10.05.2010 20:43
Untertitel: Burgkunstadt
Antworten mit Zitat

mucimuc hat folgendes geschrieben:
Offensichtlich ein in Würde gealtertes Exemplar, sehr hoch oben an einem Mast angebracht und bereits mit "Reparaturmaßnahmen" unter Zuhilfenahme von Klebeband am Leben gehalten.


Da bin ich sicher schon 1000 mal dran vorbei gefahren, aber bewust aufgefallen ist mir der Oldie noch nie.
_________________
Zivilisation bedeutet, sich gegenseitig zu helfen von Mensch zu Mensch, von Nation zu Nation. (Henry Dunant)
Nach oben
Sn007
 


Anmeldungsdatum: 17.03.2003
Beiträge: 84
Wohnort oder Region: Freudenberg in NRW

Beitrag Verfasst am: 10.05.2010 22:53 Antworten mit Zitat

Hier hab ich auch noch 2 Sachen gefunden. Es sind Rechtsdrannvorbeifahrschilder. Sind aber nicht mehr beleuchtet. Stehen auf einer 4 Spurigen Straße zwischen Siegen und Freudenberg. Dort ist auch noch eine Verkehrsflussampel ( die die geschwindigkeit anzeigt, wie schnell man fahren muss bzw. kann, das Grün wird/ist.
Auf dem eine Bild sieht man auch noch ein Verkehrsschild zur Fahrtrichtung, man beachte das alte gelb und die verblichene Farbe der Autobahnzuweißrichtung.
_________________
„Die meisten Menschen verwenden mehr Zeit und Kraft daran, um um die Probleme herumzureden, als sie anzupacken.“ Zitat des Henry Ford
 
 (Datei: 1.jpg, Downloads: 91)  (Datei: 2.jpg, Downloads: 88)
Nach oben
mucimuc
 


Anmeldungsdatum: 06.07.2004
Beiträge: 494
Wohnort oder Region: Landeshauptstadt Nürnberg, Franken

Beitrag Verfasst am: 23.05.2010 12:38 Antworten mit Zitat

Das nenne ich mal eine Batterie an selbstleuchtenden Wegweisern... alle nicht mehr leuchtend betrieben.

Erlangen bietet eine Masse davon aus der Zeit, in der die Stadt explosionsartig gewachsen ist und schnell zu erheblichem Wohlstand kam.
_________________
Der sogenannte Wutbürger ist durch und durch Demokrat. Außer man gibt ihm nicht Recht.
 
 (Datei: Südkreuzung.jpg, Downloads: 84)
Nach oben
mucimuc
 


Anmeldungsdatum: 06.07.2004
Beiträge: 494
Wohnort oder Region: Landeshauptstadt Nürnberg, Franken

Beitrag Verfasst am: 03.06.2010 16:38
Untertitel: Erlangen, Franken
Antworten mit Zitat

Nochmal die gleiche Kreuzung, einmal von Süden kommend an der Abzweigung zur B4 nach Nürnberg, beste 70er-Relikte.

Es gab hier früher noch zusätzlich riesige Brückenwegweiser, innenbeleuchtet, heute sind davon nur noch die Fundamente in den begleitenden Gehwegen vorhanden. Man hat es damals gerade bei der Neugestaltung dieser Kreuzung (Südstadt, "Siemens-City", aka Forschungszentrum, dort befand sich die Teststrecke der H-Bahn auf dem Firmengelände ebenfalls) gewaltig krachen lassen in Sachen wegweisender Beleuchtung. EDIT: Stelle soeben fest, daß der (mindestens einer) heute bis auf das Gehwegfundament fehlende Wegweiser in GE noch vorhanden ist, siehe kmz. Also fehlt er noch nicht lange.

Wenn ich nur gewußt hätte, wie lost und vor allem wie besondersartig all dies mal werden wird bzw. damals schon war, als ich noch in der zum Forschungsgelände gehörenden Siemens-Firmenwohnanlage lebte...als Kiddie.

Nebenbei zeugt vom Umbau dieser Kreuzung direkt nördlich angrenzend in der Grünanlage noch die unverändert vorhandene Asphaltdecke mit Markierungen, die sich jetzt im Park befindet, das war hier auch bereits einmal abgebildet worden.
_________________
Der sogenannte Wutbürger ist durch und durch Demokrat. Außer man gibt ihm nicht Recht.
 
Voransicht mit Google Maps Datei Südkreuzung.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Voransicht mit Google Maps Datei Schilderbrücke-Leuchtwegweiser.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
 (Datei: Südkreuzung2.jpg, Downloads: 49)
Nach oben
Fieldmouse
 


Anmeldungsdatum: 06.08.2004
Beiträge: 753
Wohnort oder Region: Teutoburger Wald

Beitrag Verfasst am: 03.06.2010 21:34 Antworten mit Zitat

Du meinst diese schöne Kreuzung in 3D :
http://www.bing.com/maps/?FORM.....g3NDk5OQ==
Von Fm.
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 8, 9, 10, 11  Weiter
Seite 9 von 11

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen