Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Autobahn in Bayern?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Ungeklärte historische Fotos
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2236
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 15.10.2007 20:17
Titel: Autobahn in Bayern?
Antworten mit Zitat

Hallo, anbei mal ein zeitgenössisches Foto von der Reichsautobahn, dass sich bei mir "eingefunden" hat.

Leider weiss ich nicht, wo das ist, außer dass es Süddeutschland sein mus... icon_smile.gif

Der Text zu dem Bild ist pathetisch, gibt aber nur 1938 als Jahreszahl her.

Also: Wo ist das genau, Ortschaft links? und die Blick / Fahrrichtung ist Südost?

Jemand eine Idee?


Gruß, Christian
 
 (Datei: Bayern graustufen bearbeitet755.jpg, Downloads: 381)
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 3935
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 15.10.2007 20:31 Antworten mit Zitat

Hallo Christian,

sicher, dass es in Bayern ist? icon_confused.gif

Der Gebirgszug im Hintergrund sieht mir nach dem Tennengebirge aus, dann müßte es die heutige A10 sein.

Gruß redsea
Nach oben
sigma
 


Anmeldungsdatum: 25.02.2004
Beiträge: 102
Wohnort oder Region: wolfen

Beitrag Verfasst am: 15.10.2007 21:02
Titel: Re: Autobahn in Bayern?
Antworten mit Zitat

kuhlmac hat folgendes geschrieben:
Hallo, anbei mal ein zeitgenössisches Foto von der Reichsautobahn, dass sich bei mir "eingefunden" hat.

Leider weiss ich nicht, wo das ist, außer dass es Süddeutschland sein mus... icon_smile.gif



Ein schoenes Bild des Abschnitts der heutigen A8 vor Bad Reichenhall. Erkennbar am "Sparquerschnitt" (kein Bankett, nur 2m Gruenstreifen). Wuerde mal denken, die Kirche ist die Kirche von Anger. Wahrscheinlich die letzte Gefaellstrecke bei Höglworth vor der Grenze. Zum Vergleich die heutige A8:

http://www.wabweb.net/verkehr/.....r_a8de.htm

A10 (at) kann nicht im Jahr 1938 aufgenommen worden sein, da dort die Eroeffnung erst im Jahr 1941 war.
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2236
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 16.10.2007 16:19 Antworten mit Zitat

Boah ey, dass ging ja wieder schnell!

Danke an sigma, das ist es. Klasse.

Der Fotostandort war dank GE und der Ankippfunktion schnell zu finden.

Ein kmz anbei.

Vielen Dank!

Christian
 
Voransicht mit Google Maps Datei Fotostandort A8.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
mucimuc
 


Anmeldungsdatum: 06.07.2004
Beiträge: 494
Wohnort oder Region: Landeshauptstadt Nürnberg, Franken

Beitrag Verfasst am: 08.11.2007 06:04 Antworten mit Zitat

Yepp, der Untersberg im Hintergrund, ein klassischer Blick, der heute eigentlich genauso aussieht... (allerdings in Farbe icon_smile.gif ) Genau die Stelle, an der mir jedesmal siedendheiß einfällt, daß ich noch eine Vignette brauche...die dann an der Tankstelle Bad Reichenhall erworben wird. Sehr spät erst fiel mir auf,. daß diese beengte Tanke selbst ein Klassiker ist, die Lage ist auch noch Original zwischen den Kreiseln der Ausfahrt Piding/Bad Reichenhall.

Die Österreicher nennen die Strecke A93 Kiefersfelden - Inntaldreieck - A8 Reichenhall/Salzburg auch im Verkehrsfunk "großes deutsches Eck" aufgrund der "Transit"verbindung von Westösterreich Richtung Salzburg und Wien. Das "kleine deutsche Eck" ist die mit "Transit Lofer" beschilderte Bundesstraßenverbindung durchs Berchtesgadener Land von Salzburg nach Lofer.

Das ist dann meist der Ort, an dem man als Alleinreisender mit "unpassendem" Fahrzeug einer unauffälligen Besatzung einer wohlmotorisierten bayerischen Mittelklasselimousine gegenübersteht... die sich u. a. die Frage stellt, ob das mitgeführte Fahrzeug evtl. einem neuen Leben in den östlichen der neuen EU-Staaten entgegenfährt-oder weiter. Die tägliche Erfahrung zeigt, daß der Gedanke alles andere als Abwegig ist...
_________________
Der sogenannte Wutbürger ist durch und durch Demokrat. Außer man gibt ihm nicht Recht.
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Ungeklärte historische Fotos Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen