Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

A95, "Antdorfer Kreuz"

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Barrie
Gast





Beitrag Verfasst am: 14.01.2004 17:50
Titel: A95, "Antdorfer Kreuz"
Antworten mit Zitat

Angeregt durch dieses Thema ist mir auch ein "lost Autobahnkreuz" eingefallen: Wie im Titel bereits angedeutet, geht es dabei um die A95 München--Garmisch.

Im Zuge der Planungen einer "Voralpenland-Autobahn" vom Irschenberg (A8, München--Salzburg) Richtung Kempten/Bodensee/Konstanz wurde am (zukünftigen) Schnittpunkt mit der A95 ein Autobahnkreuz eingeplant.
Dieses "Antdorfer Kreuz" (benannt nach dem Ort in unmittelbarer Nähe), etwa zwischen Penzberg und Sindelsdorf bei Autobahnkilometer 46 gelegen, war anscheinend nicht nur geplant, sondern wurde auch schon begonnen: Es findet sich ein komplett aufgeschüttetes "Kleeblatt". Die Böschungen sind vorhanden, auch die verbreiterte Trasse zum Einfädeln und Ausfahren ist da und sichtbar.

Man kann diese Relikte auch auf Luftbildern bzw. Topgraphischen Karten "erahnen" (Deshalb habe ich auch im Anhang 'mal Ausschnitte aus dem BayernViewer der Bayerischen Landesvermessungsverwaltung eingefügt. Die Nutzungsbedingungen sollten dies erlauben). Ein bißchen habe ich Eurer Phantasie dabei nachgeholfen ...

Weiß jemand etwas Näheres zu der geplanten (und meiner Meinung nach glücklicherweise nicht verwirklichten) Voralpenland-Autobahn?
Ach ja: Wer (wie ich) einen Diercke-Atlas aus den frühen 1980er Jahren besitzt, findet die Trasse als "geplant" in einer Detailkarte. Wann wurde das "Antdorfer Kreuz" angefangen?

Barrie icon_smile.gif

© Bayer. Vermessungsverwaltung
http://www.blva.bayern.de
 
Ein Luftbild des "Antdorfer Kreuzes"; (c) Bayerische Landesvermessungsverwaltung (Datei: Antdorf_LB.jpg, Downloads: 408) Topographische Karte mit etwa dem gleichen Ausschnitt wie das Luftbild; (c) Bayerische Landesvermessungesverwaltung (Datei: Antdorf_TK.jpg, Downloads: 346)

Zuletzt bearbeitet von Barrie am 15.01.2004 11:27, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Phalc
 


Anmeldungsdatum: 06.10.2003
Beiträge: 61
Wohnort oder Region: Köln

Beitrag Verfasst am: 14.01.2004 18:18 Antworten mit Zitat

Hallo,

hört sich sehr interessant an. Nach den Luftbildern und der TK zu schließen ist das Überführungsbauwerk auch schon ausgeführt, wie beim Kreuz Bonn West (vielleicht kannst Du ja mal ein paar Fotos schießen icon_smile.gif ). Warscheinlich wurden einige solcher "Geister-Kreuze" in den 70er Jahren gebaut, da damals die Planungswut aufgrund des Wirtschaftswachstums unermesslich war. Für einen kleinen Überblick des geplanten Autobahnnetzes empfehle ich folgenden Link:
http://www.autobahn-online.de/karten/

Näheres zur A98 gibts wieder hier :
http://www.home.fh-karlsruhe.de/~scpa0023/A98.htm

Zur weiteren Information kannst Du ja mal im Forum von www.autobahn-online.de nachfragen, da gibt es einige sehr bewanderte Geister.

Viele Grüße nach München,
Falk
Nach oben
Barrie
Gast





Beitrag Verfasst am: 15.01.2004 15:48 Antworten mit Zitat

Das mit den Fotos wird wohl noch einige Zeit dauern, da ich nicht mehr zum Club der Analogfotographen gehöre, jedoch auch noch nicht im Kreise der Digitalknipser angekommen bin ... icon_redface.gif

Einen kleinen Fehler habe ich inzwischen auch noch korrigiert: Die Planungen sahen natürlich vor, die Trasse vom Irschenberg in Richtung Kempten (nicht Memmingen!) und weiter zum Bodensee zu legen. Dank Phalc weiß ich jetzt auch, daß das mal die "A98" hätte werden sollen. Danke dafür, Phalc!

Die Autobahnnetz-Karten aus den 1970ern sind sehr interessant: Trotz des Wunsches, auch gerne 'mal zügig voranzukommen, bin ich froh, daß sich nicht alles bewahrheitet hat, was seinerzeit in den Köpfen der Planer so Gestalt angenommen hat ...

Barrie icon_wink.gif
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen