Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Hannover: Luftschutzbunker Lönsstraße (Lönsbunker)

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Luftschutz
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
niemandsland
 


Anmeldungsdatum: 18.01.2004
Beiträge: 634
Wohnort oder Region: G(ustav)-U(lrich) 5

Beitrag Verfasst am: 07.12.2011 21:28
Titel: Hannover: Luftschutzbunker Lönsstraße (Lönsbunker)
Untertitel: Hannover, Niedersachsen
Antworten mit Zitat

Der ehemalige Luftschutzbunker in der Lönsstraße (Zooviertel) wird im Januar 2012 gesprengt. Nachdem die Hochtief das Gelände erworben hat, wurde eine Spezialfirma mit der Beseitigung des Bauwerks beauftragt.

Mehr dazu steht in der HAZ:

HAZ, 06.12.2011, Aus den Stadtteilen, Zooviertel, Lönsbunker wird gesprengt!

-NL-
Nach oben
niemandsland
 


Anmeldungsdatum: 18.01.2004
Beiträge: 634
Wohnort oder Region: G(ustav)-U(lrich) 5

Beitrag Verfasst am: 17.12.2011 04:28
Titel: MaSt.-Archiv #007 - Luftschutzbunker Lönsstraße (öffentlich)
Untertitel: Hannover, Niedersachsen, Deutschland
Antworten mit Zitat

Wie in den vergangenen Jahren üblich, auch in diesem Jahr eine Veröffentlichung zum Thema "Luftschutz" kurz vor Weihnachten hier im Forum. Dieses Mal und aus aktuellem Anlass, über den ehemaligen Luftschutzbunker und Schutzbau Lönsstraße, auch: "Lönsbunker", Zooviertel, Hannover.

Ich wünsche allen viel Spaß mit der Lektüre und wünsche ein Frohes Fest.

Guido Janthor
 
xmas-r_007_Hannover_LSB_Lönsstraße_public.pdf xmas-r_007_Hannover_LSB_Lönsstraße_public.pdf
Dateigröße: 1363,82KB - Downloads: 99

Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
klaushh
 


Anmeldungsdatum: 14.05.2002
Beiträge: 2360
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 17.12.2011 08:41 Antworten mit Zitat

Moin, moin!

@niemandaland
Beachtenswerte Arbeit, die Du dir da gemacht hast! Danke!
Weiter so!

Toll wäre es, wenn es mehr solcher (evtl. auch weniger ausführliche) Arbeiten geben würde (ich fasse mich an die eigene Nase!).

Gruß
klaushh
_________________
Bei Interesse für Bunker und unterirdische Bauwerke in Hamburg mal http://www.hamburgerunterwelten.de besuchen!
Nach oben
niemandsland
 


Anmeldungsdatum: 18.01.2004
Beiträge: 634
Wohnort oder Region: G(ustav)-U(lrich) 5

Beitrag Verfasst am: 27.01.2012 08:20 Antworten mit Zitat

Nachtrag

Der Abbruch des ehemaligen Schutzbaus ("LS-Bunker") im Zooviertel von Hannover beginnt in Kürze. Die Versorgungsleitungen wurden bereits Anfang Januar 2012 unterbrochen.

Demnächst wird dann durch Einsatz von Lockerungssprengungen das Dach, sowie die Bunkerinnen- und -außenwände derart vorgeschwächt, das unter Einsatz von schwerem Gerät der eigentliche Abbruch erfolgen kann. Hierfür sind (laut des HAZ-Artikels) ca. 14 Tage vorgesehen.

Anschließend kommt dann ein 9.500 Kilogramm schwerer NPK S 90 XCR Betonbeißer, mit 200 cm Maulweite und 575 t maximaler Brechkraft zum Einsatz. Mit Hilfe des "Betonbeißers" soll der eigentliche Abbruch des Bunkers (so die HAZ) nach rund 4 Monaten (im Juni 2012) abgeschlossen sein. So die Planung...

-- Verweise / Links

Lockerungssprengungen am Beispiel: "Ahlhof-Bunker":
http://www.bam.de/de/microsite...../hopfe.pdf

Crusher (Betonbeißer) NPK S 90 XCR:
http://www.npke.eu/crusher-s-90-xcr
Nach oben
BVK
 


Anmeldungsdatum: 15.11.2005
Beiträge: 82
Wohnort oder Region: Everswinkel

Beitrag Verfasst am: 27.01.2012 19:01
Titel: Lockerungsprengungen
Untertitel: Münster
Antworten mit Zitat

http://www.geschichtsspuren.de.....hp?t=15468

Mal abwarten wie diese Sprengungen verlaufen. Ist das Sprengunternehmen bekannt?
Nach oben
niemandsland
 


Anmeldungsdatum: 18.01.2004
Beiträge: 634
Wohnort oder Region: G(ustav)-U(lrich) 5

Beitrag Verfasst am: 26.04.2012 23:52 Antworten mit Zitat

Kurzes Update!

Etwas mehr als die Hälfte des Bunkers wurde inzwischen, nachdem die Auflockerungssprengungen ganze Arbeit geleistet haben, mit Hilfe der NPK-90XCR abgetragen.

Die Firma Zeller Abbruch GmbH führt den Abbruch durch.

Die Firma Thüringer Sprenggesellschaft mbH wurde für die Auflockerungssprengungen am Bunker Lönsstraße beauftragt.

Wir werden nach Abschluß der Arbeiten über den Abbruch berichten.

Hier noch einige Links zu Artikeln in der HAZ
* ohne zu prüfen, ob diese hier schon gepostet wurden !!!

-- Links

HAZ

- HAZ Online Ausgabe, vom 06.12.2011

- HAZ Online Ausgabe, vom 16.02.2012

Sonstige

- Zeller Abbruch, der "Betonbeißer" :: NPK S-90XCR

Siehe auch Galerie der Firma Zeller Abbruch (einfach oben den Link anklicken!) !!

Mehr zu Thema: Abbruch: Bunker Lönsstraße
Nach oben
niemandsland
 


Anmeldungsdatum: 18.01.2004
Beiträge: 634
Wohnort oder Region: G(ustav)-U(lrich) 5

Beitrag Verfasst am: 02.06.2012 17:05 Antworten mit Zitat

Abbruch Lönsstraße

Laut Auskunft eines Mitarbeiters der Firma Zeller Abbruch GmbH wird der Abbruch, dem Zeitplan entsprechend, in den nächsten Tagen abgeschlossen sein.

So das wir nach und nach vom Abbruch das eine oder andere Bild, sowie einige Videoaufnahmen veröffentlichen können. Alternative findet sich bereits jetzt schon ein wenig Material auf Youtube und einigen Bilderplattformen.
Nach oben
BVK
 


Anmeldungsdatum: 15.11.2005
Beiträge: 82
Wohnort oder Region: Everswinkel

Beitrag Verfasst am: 12.07.2012 19:51
Titel: Abbruch
Antworten mit Zitat

Irgendwie, irgendwas...

Bunkerabriss erschüttert das Zooviertel Ost Aus den Stadtteilen ...
http://www.haz.de/Hannover/Aus.....Zooviertel
www.haz.de › Hannover › Aus den Stadtteilen › Ost
27. Juni 2012 – Der erste Wert entspricht der Lautstärke eines Gesprächs, der zweite dem bei Rockkonzerten. Viel Lärm um den Abriss: Der alte Bunker ist ...

Bunker-Abriss wird gestoppt - Hannoversche Allgemeine
Die Region Hannover setzt das Urteil zum Lärmschutz am Bunker um – und zwar wörtlich. Deshalb darf am Mittwochnachmittag noch einmal gelärmt werden.
http://www.haz.de/Hannover/Aus.....d-gestoppt

11.07.2012 11:25 Uhr


Die Region Hannover setzt das Urteil zum Lärmschutz am Bunker um – und zwar wörtlich. Deshalb darf am Mittwochnachmittag noch einmal gelärmt werden.
Nach oben
BVK
 


Anmeldungsdatum: 15.11.2005
Beiträge: 82
Wohnort oder Region: Everswinkel

Beitrag Verfasst am: 12.07.2012 19:55
Titel: Nachtrag
Antworten mit Zitat

http://www.neuepresse.de/Hanno.....riss-nervt

oh, oh....
Nach oben
niemandsland
 


Anmeldungsdatum: 18.01.2004
Beiträge: 634
Wohnort oder Region: G(ustav)-U(lrich) 5

Beitrag Verfasst am: 30.08.2012 09:51 Antworten mit Zitat

Die Anwohner können jetzt endlich wieder zur Ruhe kommen: der Beton-Klotz aus dem Zweiten Weltkrieg ist abgetragen. Auch die etwa 200-250 cm starke Bodenplatte, sowie die zwischen 150-170 cm starke Schutzplatte (Zerschellplatte) sind inzwischen nach zahlreichen Sprengungen Geschichte. So auch ein Stück "Geschichte" der Stadt Hannover.
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Luftschutz Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen