Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Warnamt VII - ein paar Bilder

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Zivilschutz & Zivilverteidigung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
holle
 


Anmeldungsdatum: 13.01.2010
Beiträge: 18
Wohnort oder Region: Bad Kreuznach

Beitrag Verfasst am: 14.04.2011 09:53 Antworten mit Zitat

holle hat folgendes geschrieben:

Die genaue Kabelführung kennt inzwischen keiner mehr, ich telefoniere mir die Finger wund. Ist ein nicht ganz einfaches Thema...


Mal ein Nachtrag - falls es jemanden interessiert:
Habe inzwischen hunderte Ordner gewälzt, Kabelführung ist inzwischen schon ein wenig geklärt. Zumindest ein Strang 50DA geht zur Bundespost, und da habe ich immerhin schon mal DSL3000 drauf; an den Standleitungen wird noch gearbeitet (die Telekom weiss schon garnicht mehr, was so im Boden liegt).

Zumindest im Groben ist der Bunker online, der Rest ist noch viel Arbeit.

-h
Nach oben
Fox 1
 


Anmeldungsdatum: 11.01.2012
Beiträge: 16
Wohnort oder Region: Idar-Oberstein

Beitrag Verfasst am: 11.01.2012 21:30 Antworten mit Zitat

Um das Thema aufrecht zu erhalten, finde ich dieses Thema interessant. Ich habe es komplett durchgelesen. Leider auch das vom Micha. Sehr tragisch: http://www.mjv.rlp.de/icc/just.....print=true

Wegen dem NATO-Bunker im Börfink gibt es auch eine Menge hin und her. Zusagen, dann Absagen usw. Da weiß man auch nicht, wo man dran ist.

LG
Christian
Nach oben
holle
 


Anmeldungsdatum: 13.01.2010
Beiträge: 18
Wohnort oder Region: Bad Kreuznach

Beitrag Verfasst am: 12.01.2012 10:03 Antworten mit Zitat

Fox 1 hat folgendes geschrieben:
Um das Thema aufrecht zu erhalten, finde ich dieses Thema interessant. Ich habe es komplett durchgelesen. Leider auch das vom Micha. Sehr tragisch:

Wegen dem NATO-Bunker im Börfink gibt es auch eine Menge hin und her. Zusagen, dann Absagen usw. Da weiß man auch nicht, wo man dran ist.


Hallo Christian,
ja, der Mord ist schon ein dunkler Fleck in der Geschichte der Liegenschaft - allerdings habe ich zu den Beteiligten keinen Bezug; man hört aber immer wieder was von den Anwohnern.

Die Anlage selbst ist zwischenzeitlich in Betrieb, samt Standleitung, Kameras und Bewachung - auch wenn behördliche Genehmigungen immer noch am Laufen sind. Man hat wohl schneller den Bunker gebaut, als eine Genehmigung für eine Nutzungsänderung durchgepeitscht. Deutsche Behörden halt...

In Börfink soll (laut einem Telekom-Techniker) immer noch Aufbau-Aktivität herrschen, aber ich konnte noch keinen Kontakt herstellen - wäre ja auch interessant.

-h
Nach oben
holle
 


Anmeldungsdatum: 13.01.2010
Beiträge: 18
Wohnort oder Region: Bad Kreuznach

Beitrag Verfasst am: 19.02.2012 14:19
Titel: Warnamt - Pläne
Antworten mit Zitat

Hallo alle,

mit der Zeit komme ich auch mal dazu, viel Papier zu wälzen. Habt Ihr Interesse an Plänen (siehe Anhang, Ebene-1 eines Warnamts-Bunkers)? Wenn ja, könnte ich mal scannen lassen.

-h
 
Bunker-1.pdf Bunker-1.pdf
Dateigröße: 946,21KB - Downloads: 126

Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
Fox 1
 


Anmeldungsdatum: 11.01.2012
Beiträge: 16
Wohnort oder Region: Idar-Oberstein

Beitrag Verfasst am: 01.04.2015 20:28 Antworten mit Zitat

Heute war ich mal dort. Mit Fotos machen habe ich mich erstmal zurück gehalten. Dort sitzt jetzt RZKH drin. Rechenzentrum Bad Kreuznach. Die Grünanlagen sehen etwas ungepflegt aus. Eine Baustelle müsste dort wahrscheinlich vorhanden sein. Videoüberwachung ist vorhanden. Das Tor stand offen. Man konnte einfach so reinspazieren ohne das ein Hund kam und "begrüsste".
_________________
Interessengemeinschaft Warndienst & Sirenen
[url=wiki.ig-wasi.de]Sirenen-Wiki der IG WaSi[/url] (bis 31.12.2013 online)
[url=wiki2.ig-wasi.de]Das neue Sirenen-Wiki[/url]
[url=forum.ig-wasi.de]IG WaSi-Forum [/url]
Nach oben
holle
 


Anmeldungsdatum: 13.01.2010
Beiträge: 18
Wohnort oder Region: Bad Kreuznach

Beitrag Verfasst am: 01.04.2015 21:21 Antworten mit Zitat

Fox 1 hat folgendes geschrieben:
Heute war ich mal dort. Mit Fotos machen habe ich mich erstmal zurück gehalten. Dort sitzt jetzt RZKH drin. Rechenzentrum Bad Kreuznach. Die Grünanlagen sehen etwas ungepflegt aus. Eine Baustelle müsste dort wahrscheinlich vorhanden sein. Videoüberwachung ist vorhanden. Das Tor stand offen. Man konnte einfach so reinspazieren ohne das ein Hund kam und "begrüsste".


Abgesehen davon, dass man mit solchen Veröffentlichungen etwas zurückhaltend sein sollte, ist das mit dem Fotographieren eine gute Idee von Dir gewesen. Du warst ja nicht unbemerkt, sollen wir ein paar Videos von Dir und Deinem Auto veröffentlichen?

-h
Nach oben
Fox 1
 


Anmeldungsdatum: 11.01.2012
Beiträge: 16
Wohnort oder Region: Idar-Oberstein

Beitrag Verfasst am: 01.04.2015 21:42 Antworten mit Zitat

Habe nichts zu verbergen icon_wink.gif

Habe ja eine Seiten in Facebook. http://www.facebook.com/christ.....iex?ref=hl
und eine Gruppe: https://www.facebook.com/groups/1470788516512389/

Die Gruppe mussten wir umstellen auf geschlossene Gruppe, weil einige Mitglieder mit Anzeigen wegen Hausfriedensbruch etc. pp. bedroht wurden.
_________________
Interessengemeinschaft Warndienst & Sirenen
[url=wiki.ig-wasi.de]Sirenen-Wiki der IG WaSi[/url] (bis 31.12.2013 online)
[url=wiki2.ig-wasi.de]Das neue Sirenen-Wiki[/url]
[url=forum.ig-wasi.de]IG WaSi-Forum [/url]
Nach oben
holle
 


Anmeldungsdatum: 13.01.2010
Beiträge: 18
Wohnort oder Region: Bad Kreuznach

Beitrag Verfasst am: 01.04.2015 21:51 Antworten mit Zitat

Fox 1 hat folgendes geschrieben:

Die Gruppe mussten wir umstellen auf geschlossene Gruppe, weil einige Mitglieder mit Anzeigen wegen Hausfriedensbruch etc. pp. bedroht wurden.


Das kann ich sogar teilweise nachvollziehen, wenn Ihr - wie Du heute - unberechtigt einfach ein Grundstück betretet oder an Fotos denkt... da sollte man doch etwas vorsichtig sein.

-h
Nach oben
Funker
 


Anmeldungsdatum: 10.09.2006
Beiträge: 14
Wohnort oder Region: Mainz

Beitrag Verfasst am: 01.04.2015 21:57 Antworten mit Zitat

Wenn ich das jetzt lese, dann geht es genauso weiter, wie die Geschichte 2006 mit dem Warnamt geendet hat. Es gab auch nur Drohungen und wildgewordene Mieter. Traurig....
Nach oben
Fox 1
 


Anmeldungsdatum: 11.01.2012
Beiträge: 16
Wohnort oder Region: Idar-Oberstein

Beitrag Verfasst am: 01.04.2015 21:58 Antworten mit Zitat

holle, lass uns bitte über PN schreiben. Nur wenn du möchtest. Es ist kein muss. Es war zum Teil auch die Neugier, weil es gerade auf dem Weg lag. Ich arbeite seit 2014 in Bad Kreuznach.
_________________
Interessengemeinschaft Warndienst & Sirenen
[url=wiki.ig-wasi.de]Sirenen-Wiki der IG WaSi[/url] (bis 31.12.2013 online)
[url=wiki2.ig-wasi.de]Das neue Sirenen-Wiki[/url]
[url=forum.ig-wasi.de]IG WaSi-Forum [/url]
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Zivilschutz & Zivilverteidigung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 4 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen