Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Interessantes im Wald

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Rüstungsindustrie / Logistik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gina
 


Anmeldungsdatum: 18.05.2003
Beiträge: 156
Wohnort oder Region: Lago di Baldino

Beitrag Verfasst am: 05.06.2004 11:01 Antworten mit Zitat

Einsnoch 2_hammer.gif
_________________
"Lieber Tommy, fliege weiter, hier wohnen nur die Ruhrarbeiter ..."
 
 (Datei: innen1x.jpg, Downloads: 847)
Nach oben
Gerhard A. Schmitt
Gast





Beitrag Verfasst am: 05.06.2004 12:54
Titel: interessantes im Wald .....
Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

der Begriff Kübelwagen war nicht nur für den VW - Kübel reserviert; auch andere, wie der MB Typ 200, 290 bzw 320, der HORCH 830R, der WANDERER W23S hießen auch so. Nur um einige zu nennen. Bei den Fahrzeugresten handelt es sich nicht um ein VW-Modell, da die typische Bodenplatte fehlt.
Schönes Wochenende.
Gerhard A. Schmitt
Nach oben
brezel53
Gast





Beitrag Verfasst am: 07.06.2004 11:13 Antworten mit Zitat

Hallo @Gerhard,

schade, daß Du die vorhergehenden Kommentare einfach überlesen hast icon_sad.gif .

Es wurde schließlich auch mit zusätzlichen Bildern belegt, daß es sich im Reste eines VW Transporters handelt icon_smile.gif .

Der hat nun einmal nicht die typische Bodenplatte, da er die erste VW-Konstruktion mit selbstragender Karosse war.

Man kann nun mal nicht alles wissen, ich z.B. hätte die verschiedenen Kübelmodelle der anderen Hersteller nicht gekannt, nur den VW Kübel 1_heilig.gif .

Gruß
Wolfgang
Nach oben
Johan
Gast





Beitrag Verfasst am: 07.06.2004 19:31 Antworten mit Zitat

Eine kleine Ergänzung noch:

Der VW-Bus war zuerst auf der Basis der Käfer-Bodenplatte geplant. Es stellte sich allerdings heraus, dass diese Basis nicht stabil genug und nicht ausreichend verwindungssteif war, um einen so hohen Aufbau zu tragen und dann auch noch entsprechend Lasten transportieren zu können. So wurde die Bus-Karosserie vollkommen neu entwickelt.

Johan
(VW-Schrauber, mit einer 61er-Käfer-Bodenplatte in der Garage - leider nicht meine eigene...)
Nach oben
Hatzihutza
 


Anmeldungsdatum: 18.09.2011
Beiträge: 81
Wohnort oder Region: Kiel

Beitrag Verfasst am: 06.12.2011 05:39 Antworten mit Zitat

Moin,
tut mir leid, wenn ich dieses uralt Thema nochmal ausbuddel. Aber wenn man bedenkt das die Location ein Fertigungsbetrieb war, wie wäre es denn wenn es sich bei den Fahrzeugresten um einen Gabelstapler o. ä. handelte? Ich finde, die Heckansicht weist eine gewisse Ähnlichkeit auf?
_________________
Gruß von der Küste
Jan
Nach oben
arne.kunstmann
 


Anmeldungsdatum: 03.05.2011
Beiträge: 94
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 06.12.2011 13:38 Antworten mit Zitat

Hallo Autofans,
zur Klärung der Frage des Fahrzeugtyps könnte es spannend sein zu Wissen, was in der Fabrik gefertigt wurde.
Allerdings muß das Fahrzeug gar nix mit der Fabrik zu tun haben, in HH - Volksdorf lag hinter dem Monte Müll bis in die siebziger ein Brezel Käfer Wrack im Wald. Das hatte mit dem Müllberg nicht das geringste zu tun.
Oder die Firma die die Hallen Abgebrochen hat, hat einfach was zurückgelassen nach dem Motto: "Das macht doch nichts, kas merkt doch keiner..."
Gruß
Arne
_________________
Weiss ich nich...kann ich nich!!!
Nach oben
Hatzihutza
 


Anmeldungsdatum: 18.09.2011
Beiträge: 81
Wohnort oder Region: Kiel

Beitrag Verfasst am: 06.12.2011 15:45 Antworten mit Zitat

MikeG hat folgendes geschrieben:
Schöne Fotos - und ich weiß auch schon, wo Du warst icon_smile.gif Reste von Fahrzeugproduktionsstätten sind ja eher selten....

Mike


guckst Du auf Seite 1
_________________
Gruß von der Küste
Jan
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Rüstungsindustrie / Logistik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Seite 4 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen