Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Straßenbegrenzungs-Nostalgie

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Baum
 


Anmeldungsdatum: 15.12.2003
Beiträge: 858
Wohnort oder Region: 74223 Flein

Beitrag Verfasst am: 21.05.2009 23:30 Antworten mit Zitat

ok, der war gut, aber ich war`s trotzdem nicht.

Baum
Nach oben
Marcus1969
 


Anmeldungsdatum: 12.02.2007
Beiträge: 134
Wohnort oder Region: Vienenburg

Beitrag Verfasst am: 14.06.2009 01:41
Titel: Betonleitplanken
Antworten mit Zitat

Hallo,

im Mai habe ich sogar noch Betonleitplanken auf einer Bundesstraße entdeckt.
Sie befinden sich in der ortsdurchfahrt von Ilmenau im Zuge der B 87.
Leider habe ich sie nicht fotografiert.

Gruss
Marcus
Nach oben
Lokomotive
 


Anmeldungsdatum: 26.07.2008
Beiträge: 168
Wohnort oder Region: Bornheim

Beitrag Verfasst am: 14.06.2009 12:27
Titel: Re: Betonleitplanken
Antworten mit Zitat

Marcus1969 hat folgendes geschrieben:
Hallo,

im Mai habe ich sogar noch Betonleitplanken auf einer Bundesstraße entdeckt.
Sie befinden sich in der ortsdurchfahrt von Ilmenau im Zuge der B 87.
Leider habe ich sie nicht fotografiert.

Gruss
Marcus




2_ranting.gif Ja, wie? "Nicht fotografiert"??? Also, sowas!!! 2_ranting.gif

icon_wink.gif
Nach oben
Marcus1969
 


Anmeldungsdatum: 12.02.2007
Beiträge: 134
Wohnort oder Region: Vienenburg

Beitrag Verfasst am: 14.06.2009 22:24 Antworten mit Zitat

Asche auf mein Haupt.

Werde ich nachholen, wenn ich wieder dort bin.

Gruss
Marcus
Nach oben
Henning
 


Anmeldungsdatum: 10.11.2004
Beiträge: 186
Wohnort oder Region: Dortmund

Beitrag Verfasst am: 05.04.2010 03:30 Antworten mit Zitat

Hallo!

Eine Variation von Beton-Leitplanken mit aufgesetztem Geländer habe ich letzten Sonntag in Bielefeld gefunden (die erste Brücke über die Bahnstrecke nordöstlich vom Viadukt).

Wie alt die Brücke ist kann ich nicht sagen, aber das Geländer scheint nicht viel jünger zu sein. Es trägt noch die Reste von Haltern für die vor-vorige Generation der Hochspannungs-Warnschilder. Offensichtlich hat es also dort nicht den andernorts vor Jahren schon üblichen Umbau auf Geländer mit Drahtseilen im Handlauf gegeben. Vermutlich rechtfertigt ein besserer Feldweg nicht den Aufwand...
 
Beton-Leitplanken auf der Brücke (Datei: DSC00393.JPG, Downloads: 200) Drei Generationen Warnschilder (vorne in Grün der Handlauf) (Datei: DSC00394.JPG, Downloads: 201)  (Datei: DSC00395.JPG, Downloads: 190)  (Datei: DSC00396.JPG, Downloads: 157)
Nach oben
Fieldmouse
 


Anmeldungsdatum: 06.08.2004
Beiträge: 753
Wohnort oder Region: Teutoburger Wald

Beitrag Verfasst am: 05.04.2010 21:05 Antworten mit Zitat

Gefunden auf dem Weg zum IFC Bad Essen auf dem Westerberg bzw. vom IFC.
Von Fm.
 
Leitpfosten mit Beton-Kern von vor 1975 (Datei: 001.JPG, Downloads: 105) Beton erhöht die Lebensdauer (Datei: 002.JPG, Downloads: 124) mitten im Wald eine Treppe... (Datei: 020.JPG, Downloads: 117) ...nach 75 wurden die nicht mehr benötigt.. (Datei: 019.JPG, Downloads: 124) ..und einem endgültigen Zweck zugeführt. (Datei: 021.JPG, Downloads: 103)
Nach oben
Fieldmouse
 


Anmeldungsdatum: 06.08.2004
Beiträge: 753
Wohnort oder Region: Teutoburger Wald

Beitrag Verfasst am: 23.08.2011 10:32
Untertitel: Userin
Antworten mit Zitat

Gefunden mitten in der Landschaft bei Voßwinkel, dem einsamsten Ort Norddeutschlands,
nicht mal für eine Kreuzung hats gereicht, nur eine T-Verbindung, das Gegenteil Berlins,
trotzdem/deshalb sehr schön.

Und da stand dieser einzige Betonleitpfosten, wahrscheinlich noch aus Vorwende-Produktion, Hersteller unbekannt.

"Die Leitpfosten in der DDR waren prinzipiell identisch mit den in der Bundesrepublik verwendeten. Der einzige Unterschied war, dass man in Kurven die Leitpfosten der Kurvenaußenseite mit roten Reflektoren bestückte und auch die Binde bei diesen Pfosten rot statt schwarz ausgeführt worden ist."
Zitat Wikipedia
http://de.wikipedia.org/wiki/Leitpfosten

Fm.
 
 (Datei: 179.JPG, Downloads: 68)  (Datei: 180.JPG, Downloads: 68)  (Datei: 181.JPG, Downloads: 56)
Nach oben
Fieldmouse
 


Anmeldungsdatum: 06.08.2004
Beiträge: 753
Wohnort oder Region: Teutoburger Wald

Beitrag Verfasst am: 03.10.2011 17:23 Antworten mit Zitat

Mal wieder etwas Neues : Ein Leitpfosten aus Holz !
Gefunden an der Zuwegung zur ehemaligen Hawk-Stellung Bad Münder.
Leider abgebrochen.
Fm.
 
 (Datei: 038.JPG, Downloads: 49)  (Datei: 039.JPG, Downloads: 47)
Nach oben
Henning
 


Anmeldungsdatum: 10.11.2004
Beiträge: 186
Wohnort oder Region: Dortmund

Beitrag Verfasst am: 03.10.2011 19:10 Antworten mit Zitat

Mahlzeit!

Fieldmouse hat folgendes geschrieben:
Mal wieder etwas Neues : Ein Leitpfosten aus Holz !
Gefunden an der Zuwegung zur ehemaligen Hawk-Stellung Bad Münder.
Leider abgebrochen.
Fm.


Hawk-Stellung ist ein gutes Stichwort:

An der Zufahrt in Willebadessen war es aber die Beton-Version.

(und wenn ich schonmal dabei bin: da schlummern doch noch ein paar Fotos auf meiner Platte, die ich immer mal posten wollte...)

Auf dem Weg nach Großenbroderfähre stand ein Beton-Verwandter dann lässig an einen Baum gelehnt.

Ein paar Meter vorher noch ein Stück gut erhaltene Beton-Leitplanke.

Wurden die eigentlich individuell angefertigt oder gab es festgelegte Radien, an die man im Zweifelsfall die Straßenführung anpassen musste?

(und: was ist im Inneren der Planken, Moniereisen?)
 
Zufahrt Hawk-Stellung Willebadessen (Datei: DSC01204.JPG, Downloads: 49) Großenbroderfähre (Datei: DSC00456.JPG, Downloads: 51)  (Datei: DSC00457.JPG, Downloads: 53) Pfosten und Planke aus Beton. (Datei: DSC00458.JPG, Downloads: 57) Die weisse Farbe ist noch recht frisch. (Datei: DSC00459.JPG, Downloads: 58) Rückseite. (Datei: DSC00460.JPG, Downloads: 57)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7
Seite 7 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen