Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

alliierte Nutzung deutscher Flugplätze

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Flugplätze
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2748
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 14.12.2010 12:17
Titel: alliierte Nutzung deutscher Flugplätze
Untertitel: aktuell: Braunschweig/Niedersachsen
Antworten mit Zitat

Hallo Freunde der Geschichtsspuren,

die Alliierten haben im Rahmen der Besetzung des Deutschen Reiches natürlich auch die vorhandene Infrastruktur so schnell als möglich weiter genutzt.
Die Verlegungen amerikanischer Verbände sind u.a. hier: http://www.usaaf.net/chron/ dokumentiert.

Leider sind die Angaben aber manchmal etwas ungenau, nicht nur, dass mache Ortsnamen erst einmal decodiert werden müssen, so ist dem Verfasser dieser Übersicht, oder den Schreibern der zugrundeliegenden Dokumente manchmal entgangen, dass es an einem Ort mehrere Flugplätze gab.
Der aktuelle Anlass für meine Frage sind die Plätze in/um Braunschweig:
Der Fliegerhorst Broitzem erhielt den AllCode R-38, der Industrieplatz Völkenrode den AllCode R-35 und der Feldflugplatz Waggum den AllCode R-37.
Bei den Verlegungen heißt es aber immer nur: moved to Braunschweig.

Wohin genau verlegten nun folgende Einheiten:
125th Liasion Squadron
33rd Photographic Reconnaissance Squadron
160th Tactical Reconnaissance Squadron
161th Tactical Reconnaissance Squadron
153rd Liasion Squadron
HQ 363rd Tactical Reconnaissance Group
HQ XXIX Tactical Air Command (Prov)


im April und Mai 1945?

Ergänzende Frage: Gibt es eine solche Dokumentation auch für britische und französische Einheiten?

MfG und herzlichem Dank für jede Unterstützung
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
Nach oben
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3354
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 16.12.2010 14:28 Antworten mit Zitat

Moin Jürgen,

Kennst Du z.B. diese Informationen?

http://en.wikipedia.org/wiki/1.....l_Squadron

Venlo, Gütersloh Braunschweig Wiesbaden, Eschwege... Könnte das hinkommen?

Und was ist z.B. mit dieser Seite?

http://www.33rdprs.org/html/history/Time.html

zu finden mit google über diese Begriffe: 33rd prs stations 1945


Jaja, die beliebten Abkürzungen... icon_wink.gif


Viele Grüße, Eric

Erics zweiten Link ersetzt. Ich hoffe, ich habe den Richtigen erwischt. Shadow.
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2748
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 16.12.2010 15:00 Antworten mit Zitat

Moin Eric,

die Informationen für die 160th TRS stimmen mit den anderen überein, leider geben sie keine Antwort auf die Frage welcher Braunschweiger Platz

Der geguckelte link zur 33rd PRS gibt die Antwort Waggum, also wenigstens ein Steinchen.

Danke 3_danke.gif
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
Nach oben
-zAc- (†)
 


Anmeldungsdatum: 05.01.2004
Beiträge: 309
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 17.12.2010 04:18
Titel: Einheiten in Braunschweig
Untertitel: Niedersachsen
Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

in folgender Quelle

U .S . ARMY AIR FORCES
CONTINENTAL AIRFIELDS
(ETO)
D-DAY TO V-E DAY
A Guide to the Airfields Used by U .S . Army Air Forces During World War II in
the European Theater of operations From 6 June 1944 to 9 May 1945 .
by
1st Lieutenant David C . Johnson, USAF
Research Division
USAF Historical Research Center
Maxwell Air Force Base, Alabama
1 December 1988

fand ich diesen Hinweis:

CODE NO AIRFIELD NAME/LOCATION

R-35 Volkenrode, Ger
INITIAL OP DATE:18-4-45 / DATE OF RELEASE:15-5-45 / COMBAT UNITS STATIONED/DATE:125th Lia Sq Apr 45

R-37 Brunswick/Waggum, Ger
INITIAL OP DATE:22-4-45 / DATE OF RELEASE:5-6-45 / COMBAT UNITS STATIONED/DATE:363rd Tac Rec Gp Apr-May 45

R-38 Brunswick/Broitzem, Ger
INITIAL OP DATE:27-4-45 / DATE OF RELEASE:By 15-12-45 / COMBAT UNITS STATIONED/DATE: 125th Lia Sq Apr-May 45

Gruß
_________________
-zAc-
Mit leerem Kopf nickt es sich leichter. (Žarko Petan)
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2748
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 17.12.2010 09:01 Antworten mit Zitat

Hallo -zAc-,

herzlichen Dank für die Informationen.

Jetzt fehlt eigentlich nur noch der Standort der 153rd Liasion Suqadron vom 20. Mai bis 04. Juni 1945.

MfG
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Flugplätze Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen