Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Beleuchtete Autobahn(en)

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
WCN
 


Anmeldungsdatum: 12.12.2009
Beiträge: 55
Wohnort oder Region: Köln

Beitrag Verfasst am: 16.07.2010 18:46
Titel: Beleuchtete Autobahn(en)
Untertitel: Köln - Bonn
Antworten mit Zitat

Abbau der Laternen an der A555

Die Abschaffung der Beleuchtung auf der Autobahn 555 bei Wesseling kann bis zu 300.000 Euro kosten. Davon geht der Landesbetrieb Straßen.NRW aus.

Demnach sollen die Lampen zwischen Köln und Bonn im kommenden Jahr abgebaut werden. Dadurch erhofft sich das Land jährliche Einsparungen von 150.000 Euro. Auch die millionenschweren Kosten für eine Sanierung der Beleuchtung enfallen. Denn die Lampen sind inzwischen so alt, dass sie bald hätten erneuert werden müssen.

Die Laternen an der A555 sind schon seit rund einem halben Jahr zu Testzwecken ausgeschaltet. Es sollte geprüft werden, ob sich die Verkehrssicherheit ohne Licht verschlechtert. Es hat aber nicht mehr Unfälle gegeben.

Quelle: http://www.radioerft.de/erft/r.....erft_kreis
_________________
Den genauen Standort der Objekte können jederzeit bei mir per PM angefragt werden!!
Nach oben
WCN
 


Anmeldungsdatum: 12.12.2009
Beiträge: 55
Wohnort oder Region: Köln

Beitrag Verfasst am: 16.07.2010 18:54
Untertitel: Leverkusen
Antworten mit Zitat

17.01.2010:
Die Zeit der Stromverschwendung ist vorbei: Das Licht auf den Leverkusener Autobahnen ist abgestellt. Der Umwelt zuliebe, denn die Lampen, die zehn Kilometer Autobahn beleuchten, verbrauchen 230 Kilowatt Strom pro Stunde.
Ein historisches Bild vom Mittwochabend: Die Autobahnbeleuchtung auf der A1, die nicht mehr angemacht werden soll. Auf den Leverkusener Autobahnen und auf der A 1 im Kölner Norden ist das Licht für immer aus. Die Nacht zu Donnerstag soll die letzte gewesen sein, in der die Fernstraßen hell erleuchtet waren. Das bestätigte Sprecher Laurenz Braunisch vom Landesbetrieb „Straßen NRW“ dem „Leverkusener Anzeiger / Kölner Stadt-Anzeiger“. Die Entscheidung sei innerhalb der Behörde gefallen, die an dem Thema schon länger dran sei, sagte der Sprecher. Damit wird es auf einem der letzten beleuchteten Abschnitts des deutschen Autobahnnetzes nun nachts so dunkel, wie im Rest der gesamten Republik. Der Wegfall der Beleuchtung, die Fachleute der Straßenbehörde für Luxus halten, soll nach Ergebnissen einer Verkehrsuntersuchung keine signifikanten Auswirkungen auf die Unfallzahlen haben.

Die Fakten, die den Einspareffekt und die Umwelt betreffen, sind da interessanter: 230 Kilowatt verbrauchen die Lampen, die zehn Kilometer Autobahn beleuchten; eine Strommenge, für die stündlich 135 Kilogramm Kohlendioxid in die Atmosphäre geblasen werden.

Wann die Masten abgebaut werden, stehe noch nicht fest, sagte Braunisch. Eine kleine Insel des Lichts bleibt aber: Auf dem an der A 3 in Höhe Kurtekotten gelegenen, durchaus berüchtigten Rastplatz Tilsit bleibt es hell


Quelle: http://www.google.de/imgres?im.....s%3Disch:1
_________________
Den genauen Standort der Objekte können jederzeit bei mir per PM angefragt werden!!
Nach oben
Djensi
 


Anmeldungsdatum: 28.08.2003
Beiträge: 1650
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 19.07.2010 08:21 Antworten mit Zitat

Moin,

auch wenn hier jetzt als Örtlichkeit Köln-Bonn angegeben ist, muss ich mal fragen, fahre ich auf der A7 von HH-Stellingen bis HH-Waltershof eigentlich auch im Dunkeln (im Elbtunnel natürlich nicht, schon klar...) icon_question.gif

Fragend
Djensi
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen