Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Autobahn-Notlandeplätze (NLP-Str) in Polen

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Flugplätze
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Bert
 


Anmeldungsdatum: 18.01.2005
Beiträge: 98
Wohnort oder Region: Stuttgart

Beitrag Verfasst am: 15.08.2008 19:30 Antworten mit Zitat

Es scheint wirklich der Film "Na niebie i ziemi" zu sein, hier gibt es noch mehr Ausschnitte:




7 Minuten lang, zeigt zusätzlich Formationsstarts vom Flugplatz, die Piloten bei der Pause auf dem Autobahnabschnitt, das Rollen zum Start (mit einer Brücke im Hintergrund) sowie den Start auf dem Notlandeplatz. 2_thumbsup.gif
_________________
Military Airfield Directory http://www.mil-airfields.de/
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2236
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 16.08.2008 12:56 Antworten mit Zitat

Bert hat folgendes geschrieben:

7 Minuten lang, zeigt zusätzlich Formationsstarts vom Flugplatz, die Piloten bei der Pause auf dem Autobahnabschnitt, das Rollen zum Start (mit einer Brücke im Hintergrund) sowie den Start auf dem Notlandeplatz. 2_thumbsup.gif


Schöne Sequenz; und ich glaube, bei 03.30 min eine Abfahrt von einer der RAB zumindest ähnlichen Trasse erspäht zu haben.

Waren denn die heute polnischen Abschnitte so weit oder wurde dann nach dem Krieg so weitergebaut bzw. wo war es denn?
Nach oben
petzolde
 


Anmeldungsdatum: 05.09.2004
Beiträge: 2103
Wohnort oder Region: Münster

Beitrag Verfasst am: 16.08.2008 19:46 Antworten mit Zitat

Die Bilder passen schon zur Reichsautobahn, weniger zu dem kurzen Stück östlich von Stettin, aber durchaus östlich von Elbing. Allerdings habe ich den Beton dort als ziemlich schlecht in Erinnerung, auf dem NLP im Film sah er besser aus.
gruß EP
Nach oben
Helmholtz
 


Anmeldungsdatum: 08.11.2003
Beiträge: 1005
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 16.08.2008 20:44 Antworten mit Zitat

Offenbar hatten die ganz schön mit dem Wind zu kämpfen... da kann einem ja ganz anders werden... icon_mrgreen.gif

Guckt euch mal die Seitenruderausschläge (auch bei den Starts) an.

Super Aufnahmen, allerdings!
_________________
Obacht Nebenkeule!
Nach oben
Krakau
 


Anmeldungsdatum: 29.12.2007
Beiträge: 909
Wohnort oder Region: Krakau Polen

Beitrag Verfasst am: 16.08.2008 21:30 Antworten mit Zitat

Helmholtz hat folgendes geschrieben:

Guckt euch mal die Seitenruderausschläge (auch bei den Starts) an.


Moin!

Leider ist die Qualität bei mir nicht so brüllig, dass ich irgendwelche Ruderbewegungen sehen könnte.
Jedoch anhand der Flagge etwa bei 04:10 (Horstpariser gabs wohl grad nicht) herrschte da ein netter Seitenwind ziemlich quer zur Piste. Die Landungen etwa um 05:00 sind auch ziemlich aussagekräftig!

Erinnern mich stark an ähnliche Landungen von Passagiermaschinen mit CAAC-Piloten. Allerdings weitab in der chinesischen Provinz. icon_mrgreen.gif

Gruß
Thomas
Nach oben
hollihh
 


Anmeldungsdatum: 12.09.2005
Beiträge: 1445
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 17.08.2008 00:36 Antworten mit Zitat

Helmholtz hat folgendes geschrieben:
Offenbar hatten die ganz schön mit dem Wind zu kämpfen... da kann einem ja ganz anders werden... icon_mrgreen.gif

Guckt euch mal die Seitenruderausschläge (auch bei den Starts) an.

Super Aufnahmen, allerdings!



...da kann ich Helmholtz nur zustimmen. der Begriff "Highway" ist ja wohl auch etwas übertrieben - das ist ja ein besserer Radweg ! Es wundert einen, das da keine Maschine seitlich von der Piste gerutscht ist, alle Achtung !

Gruß

Holli
Nach oben
Büttner
 


Anmeldungsdatum: 02.05.2006
Beiträge: 329
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 17.08.2008 19:03 Antworten mit Zitat

Also die Videoufnahmen der polnischen MiG-21 sind meiner Meinung nach zweifelsfrei auf DOL Kliniska enstanden.
In den 70er Jahren wurden selbst in diversen DDR-Druckerzeugnissen Fotos gezeigt die MiG-21 unter, an Brücken zeigen - recht eindeutig auf einer Reichsautobahn, der einseitige Ausbau von DOL Kliniska ist recht eindeutig.
Die abgestellte MiG-17 ist vermutlich als Sperre zu verstehen die zweimal zu sehen ist.
Interessant das die östliche Abstellplatte noch nicht vorhanden ist, möglicherweise mit ein Grund warum im Film zu sehen ist eine Landung in Hauptrichtung und Start in Nebenrichtung.
Nach oben
Büttner
 


Anmeldungsdatum: 02.05.2006
Beiträge: 329
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 12.12.2009 19:57
Titel: DOL
Untertitel: Polen
Antworten mit Zitat

Jershöft, direkt an der polnischen Ostseeküste gelegen ...
 
 (Datei: image122.jpg, Downloads: 139)  (Datei: image126.jpg, Downloads: 161)  (Datei: image127.jpg, Downloads: 154)  (Datei: image128.jpg, Downloads: 149)
Nach oben
Bert
 


Anmeldungsdatum: 18.01.2005
Beiträge: 98
Wohnort oder Region: Stuttgart

Beitrag Verfasst am: 25.10.2014 15:44
Titel: Neuer DOL in Polen
Untertitel: Zwischen Tarnów und Debica
(Koordinate nur für registrierte Nutzer sichtbar)
Antworten mit Zitat

Das Gegenteil von "lost", nämlich noch "im Bau" ist dieser NLP auf der A4 zwischen Tarnów und Debica. Donnerstag kommender Woche (30.10.2014) soll das Teilstück der Autobahn A4 eröffnet werden. Ich habe die vermutliche Position auf der Karte markiert.

http://www.rdn.pl/index.php/wi.....schod-foto

http://theaviationist.com/2014.....way-strip/
_________________
Military Airfield Directory http://www.mil-airfields.de/
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 3935
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 14.11.2015 13:11
Titel: Drogowy odcinek lotniskowy (DOL) - Notlandeplatz Chociw (Kanice)
(Koordinate nur für registrierte Nutzer sichtbar)
Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

hier ein paar Fotos des Notlandeplatzs Chociw (Kanice). Der NLP wurde auf einer gewöhnlichen Landstrasse angelegt, die im Bereich der Start- und Landebahn als asphaltierte Piste verbreitert wurde. Am nördlichen und südlichen Ende befindet sich jeweils eine Abstellfläche. An der nördlichen Abstellfläche befinden sich Stromanschaltkästen, die laut Plakette erst 2013 aufgestellt (ersetzt?) worden sind.

Viele Grüße

Kai
 
Landstrasse Blickrichtung Süden (Datei: 2015-07-28_K_0023.jpg, Downloads: 43) Landstrasse mit Blick auf den verbreiterten Abschnitt des NLP (Datei: 2015-07-28_K_0024.jpg, Downloads: 47) Landstrasse mit Blick auf den verbreiterten Abschnitt des NLP, links die nördliche Abstellfläche (Datei: 2015-07-28_K_0025.jpg, Downloads: 47) nördliche Abstellfläche (Datei: 2015-07-28_K_0026.jpg, Downloads: 46) nördliche Abstellfläche (Datei: 2015-07-28_K_0027.jpg, Downloads: 44) Stromanschluss (Datei: 2015-07-28_K_0028.jpg, Downloads: 49) Stromanschluss (Datei: 2015-07-28_K_0029.jpg, Downloads: 52) Anschlusskästen (Datei: 2015-07-28_K_0035.jpg, Downloads: 54) Plakette der Anschlusskästen (Datei: 2015-07-28_K_0036.jpg, Downloads: 53) NLP Blickrichtung Süden (Datei: 2015-07-28_K_0037.jpg, Downloads: 50) NLP Blickrichtung Norden (Datei: 2015-07-28_K_0038.jpg, Downloads: 46) südliche Abstellfläche (Datei: 2015-07-28_K_0039.jpg, Downloads: 43) südliche Abstellfläche (Datei: 2015-07-28_K_0040.jpg, Downloads: 40)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Flugplätze Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen