Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Mehrzweckanlagen in Ulm

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Zivilschutz & Zivilverteidigung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Devon
Gast





Beitrag Verfasst am: 03.04.2004 12:21
Titel: Mehrzweckanlagen in Ulm
Antworten mit Zitat

Vor kurzem war ich in beruflich in Ulm. Und wie es der Zufall will, parke ich in einen Parkhaus, welches auch als Schutzbau genuzt werden kann....

Anbei ein paar Impressionen:
 
Lüftungsbauwerk (Datei: DSCK0002.JPG, Downloads: 940) Lüftungsbauwerk - Nahaufnahme (Datei: DSCK0003.JPG, Downloads: 849) Verschluss des normalen Fußgängereingangs (Datei: DSCK0004.JPG, Downloads: 856)
Nach oben
Devon
Gast





Beitrag Verfasst am: 03.04.2004 12:23 Antworten mit Zitat

So, weiter gehts:
 
Das viel mir als erstes auf... (Datei: DSCK0005.JPG, Downloads: 930) Schiebetor zum Verschluss des Fahrzeugzugangs (Datei: DSCK0008.JPG, Downloads: 934) Ungewöhnliche Deckenkonstruktion und Lüftungsanlage (Datei: DSCK0012.JPG, Downloads: 923)
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 03.04.2004 13:29 Antworten mit Zitat

hi schöne bilder

komme selbst aus ulm und bin schon in den mehrzweckanlagen (parkhaus sedelhof (das war das in dem du geparkt hast), parkhaus spitalhof, parkhaus fischerviertel und der tiefgarage unterm landratsamt) rumgewandelt

am interessantesten ist wohl das parkhaus fischerviertel

leider habe ich keine digicam, sonst hätte ich auch schon fotos hier reingepostet
Nach oben
Chris1987
 


Anmeldungsdatum: 25.06.2008
Beiträge: 41
Wohnort oder Region: Herzogenaurach

Beitrag Verfasst am: 22.08.2008 21:32 Antworten mit Zitat

Auch wen der letzte Eintrag schon sehr lange her ist... kann mir jemand die Adressen dieser Parkhäuser geben? oder KMZ für google erth?
_________________
Glücklich, wem es gelang, den Grund der Dinge zu erkennen.
Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen der Allgemeinen Belustigung.
Nach oben
madcomx
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 02.09.2008
Beiträge: 3
Wohnort oder Region: Vöhringen

Beitrag Verfasst am: 22.10.2008 02:49 Antworten mit Zitat

die Adressen sind ganz leicht auf www.parken-in-ulm.de zu finden
Nach oben
derlub
 


Anmeldungsdatum: 21.12.2003
Beiträge: 2927
Wohnort oder Region: Aachen/Köln/Bergisches Land

Beitrag Verfasst am: 08.09.2009 10:41
Titel: MZA Ulm Telekom?
Untertitel: Telekom Ulm Olgastr
Antworten mit Zitat

Hallo.

Unter der Telekomverwaltung an der Olgastraße in Ulm könnte sich ebenfalls eine MZA befinden.
Dort gibt es 2 Lüftungstürme mit schutzbautypischen Prallplatten vor den Öffnungen.
Wer kann weitere Infos dazu liefern?

Grüße,
Christoph
 
Einfahrt Tiefgarage (Datei: MZA Telekom Olgastr(0).JPG, Downloads: 153) Prallplatten an Lüftungsturm 1 (Datei: MZA Telekom Olgastr(1).JPG, Downloads: 164) Prallplatten an Lüftungsturm 2 (Datei: MZA Telekom Olgastr(2).JPG, Downloads: 145)
Nach oben
Oliver
Moderator


Anmeldungsdatum: 06.09.2003
Beiträge: 2736
Wohnort oder Region: Nürnberg

Beitrag Verfasst am: 06.08.2012 18:03 Antworten mit Zitat

Hallo Christoph,

Die Fotos gehören zu einer MZA. Die Anlage hat zwei Ebenen, wobei es auf -2 noch eine weitere Zufahrt gibt. Mann kann also von drei Parkdecks sprechen. Im unmittelbarten Bereich der Zufahrten konnte ich keine Schutzraumabschlüsse erkennen. Auf Parkdeck -1 gibt es aber etwas weiter drinnen ein Schutzraumabschlusstor. Ob also nur ein Teil der Parkdecks Schutzbau ist oder doch die komplette Anlage lässt sich so ohne weiteres nicht sagen. Die Tiefgarage dient sowohl der Telekom als auch dem Theater als Parkfläche. Sprich die Anlage ist zum Parken nur zum Teil der Öffentlichkeit zugänglich. Der Berecih der Zufahrten macht einen bereits umgebauten Eindruck. Unmittelbar neben den Zufahrten gibt es auf -1 und -2 jeweils einen Schleusenzugang.

Als ööfentlicher Schutzbau ist die Anlage zumindestens jetzt nicht (mehr) zu betrachten. Auf den Seiten der Statdt Ulm werden nmlich nur 5 Schutzbauten genannt und 5 Stück haben wir ja in der Datenbank.

Zitat: "Die Stadt Ulm verwaltet und unterhält im Auftrag der Bundesrepublik Deutschland im Stadtgebiet derzeit 5 Schutzanlagen."
http://www.ulm.de/leben_in_ulm.....5,3962.htm

Bilder folgen noch die Tage...

Gruß
Oliver
Nach oben
derlub
 


Anmeldungsdatum: 21.12.2003
Beiträge: 2927
Wohnort oder Region: Aachen/Köln/Bergisches Land

Beitrag Verfasst am: 06.08.2012 21:20 Antworten mit Zitat

Hallo.

Vielen Dank, dass die Frage noch geklärt werden konnte. Ich halte die Anlage für einen ehem. Behördenschutzraum der ehem. Bundespost.

Grüße,
Christoph
Nach oben
Oliver
Moderator


Anmeldungsdatum: 06.09.2003
Beiträge: 2736
Wohnort oder Region: Nürnberg

Beitrag Verfasst am: 08.08.2012 18:07 Antworten mit Zitat

derlub hat folgendes geschrieben:
Hallo.

Vielen Dank, dass die Frage noch geklärt werden konnte. Ich halte die Anlage für einen ehem. Behördenschutzraum der ehem. Bundespost.

Grüße,
Christoph


Moin,

heute mal ein bisschen telefoniert. Es ist in der Tat ein großer Behördenschutzbau. Laut Auskunft bei der Stadt Ulm gab es zumindest in den letzten 20 Jahren nicht mehr als die besagten 5 Schutzbauten.

Anbei noch die Fotos...

Gruß
Oliver
 
Abfahrtsrampe (Datei: CIMG1170.JPG, Downloads: 93) Blick durch as Rollgitter auf -1 weiter hinten ist ein Schutzraumabschlusstor zu erkennen. Die Schrift rechts weist nur auf den Ausgang zum Theater hin.. (Datei: CIMG1173.JPG, Downloads: 101) Zufahrten auf -2 (Datei: CIMG1177.JPG, Downloads: 100) Schleusentür auf -1 (Datei: CIMG1178.JPG, Downloads: 90)
Nach oben
Dora9
 


Anmeldungsdatum: 25.04.2006
Beiträge: 45
Wohnort oder Region: Mössingen

Beitrag Verfasst am: 01.03.2013 10:54 Antworten mit Zitat

Ein paar Neuigkeiten aus Ulm:

Das Parkhaus und die MZA Sedelhof werden derzeit abgerissen. Der komplette Bereich in der Sedelhofgasse wird platt gemacht und schafft Raum für eine große Neubebauung, die unter dem Namen "Sedelhöfe" firmiert. Die Abbrucharbeiten werden sich noch eine Weile hinziehen.

Ich werde nächste Woche mal ein paar aktuelle Bilder einstellen.

Grüße aus Ulm

Dora9
_________________
Nostalgie ist die Fähigkeit, darüber zu trauern, daß es nicht mehr so ist, wie es früher nicht gewesen ist.

Manfred Rommel
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Zivilschutz & Zivilverteidigung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen