Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Marschbahn

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Eisenbahngeschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
HeikoHH
Gast





Beitrag Verfasst am: 27.10.2010 19:09
Titel: Marschbahn
Antworten mit Zitat

Sinnvol wäre es wohl leider erst wieder wenn die Vier und Marschlanden wieder irgendwann aufblühen,Es war ja früher schohn mal geplant die Waren der Landwirtschaftlichen Betriebe mit der Bahn nach Hamburg zu fahren.
Bei beiden Strecken ist wohl auch die Autobahn ein Großes Problem.Beide Strecken sind mindestens einmahl zerschnitten.Am Heuweg in Geesthacht ist die Marschbahn auch noch Komplett überbaut mit Wohnhäusern.
Es ist schohn schade wenn man mal die Bahnhöfe Geesthacht und Bergedorf Süd mit Früher vergleicht .Das Bahnhofsgelände war riesig,heutzutage liegt alles brach. icon_cry.gif
Nach oben
Djensi
 


Anmeldungsdatum: 28.08.2003
Beiträge: 1650
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 28.10.2010 09:32 Antworten mit Zitat

Moin,

auch zur Blütezeit der Vier- und Marschlande konnte die Bahn nicht mehr wirtschaftlich betrieben werden, weil die Ware mit dem LKW viel schneller zum Großmarkt oder zum Kunden gebracht werden konnte. Für den Personenverkehr kann einer Bahnverbindung auch keine Bedeutung zukommen, da wie bereits erwähnt, die Bahnhöfe oder Haltepunkte regelhaft zu weit weg von den Siedlungen sind. Busse können hier wesentlich flexibler eingesetzt werden (und das aus der Feder eines Eisenbahnfans... icon_confused.gif ).

Die Anforderungen an eine Reaktivierung sind ungeheuer groß. Man kann dazu in einigen Foren (z. B.- DSO http://www.drehscheibe-online.de/ ) über die Suchfunktion recherchieren.

Grüße
Djensi
Nach oben
HeikoHH
Gast





Beitrag Verfasst am: 28.10.2010 17:34
Titel: Marschbahn
Antworten mit Zitat

Warscheinlich würden sich auch viele Leute in den Vier und Marschlanden (vor allem die die dierekt neben dem Bahndamm Häuser gebaut haben )beschweren.Es wird wohl nur ein Traum bleiben. icon_cry.gif
Hat den vieleicht noch jemand mehr Bilder vom BF Moorfleet.Auch vom Güterbahnhof gegen über.
In dem Buch von Stefan Meyer ist ja so gut wie nichts über den Bahnhof drinn.Ein Plan wie der früher aufgebaut war wäre auch nicht schlecht..
Nach oben
Zaquarta
 


Anmeldungsdatum: 17.09.2002
Beiträge: 114
Wohnort oder Region: Sangenstedt

Beitrag Verfasst am: 30.10.2010 10:11 Antworten mit Zitat

Wo ich gerade wieder die Fotos von 1992 sehe, die von den mittlerweile verschwundenen Brückenwiderlagern an der Andreas-Meyer-Straße... war da eigentlich irgendwas "drin" ? Ich meine, in der Mitte ist ja jeweils eine Tür. Hatten sich da Kneipen oder sowas angesiedelt (Wenn ja, wie klein müssen die denn gewesen sein?) Und was ist das eigentlich für eine Aussichtsplattform (?) oben auf dem Brückenrest?
_________________
mein Benzin - Gasolin icon_wink.gif
Nach oben
HeikoHH
Gast





Beitrag Verfasst am: 30.10.2010 12:32
Titel: Marschbahn
Antworten mit Zitat

Die Kneipe war im Bahnhofsgebäude selber.Hinter der Tür befanden sich auch ein paar Räumlichkeiten.zuletzt soll da eine Autowerkstatt drinn gewesen sein .Das Häuschen oben auf dem Bahnsteig war die Überdachung für den Aufgang der sich auch hinter der Tür befand.
MFG Heiko
Nach oben
Djensi
 


Anmeldungsdatum: 28.08.2003
Beiträge: 1650
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 23.05.2011 21:13 Antworten mit Zitat

Moin,

ich mach´ jetzt nicht einen neuen Thread auf, sondern hänge das mal an die Marschbahn. Die hat ja schließlich ihren Ursprung in Billbrook. Damit es auch hier im Forum zur Kenntnis genommen wird, der Güterverkehr im Industriegebiet Billbrook ist nahezu lost. Zum 31.12.10 hat die AKN den Güterverkehr dort aufgegeben, verbleibende Anschließer (ich wüßte nicht wer da eigentlich noch mit der Bahn beliefert wird!)werden von Railion versorgt.

Wie immer Genaues und Informatives auf der Seite:

http://www.suedstormarnsche-kreisbahn.de/7.html

Grüße
Djensi
Nach oben
Djensi
 


Anmeldungsdatum: 28.08.2003
Beiträge: 1650
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 31.08.2011 12:29 Antworten mit Zitat

Moin,

ich wollte Euch einen Link auf Bilder im DSO-Forum zu Billwerder-Moorfleet nicht vorenthalten!!

http://www.drehscheibe-foren.d.....17,5508820

Grüße
Djensi
Nach oben
TorstenAltona
 


Anmeldungsdatum: 22.03.2008
Beiträge: 38
Wohnort oder Region: Hmb-Altona

Beitrag Verfasst am: 05.09.2011 21:37 Antworten mit Zitat

Moin auch,

regelmäßige Eisenbahnwagen-Empfänger und Absender an der Billwerder Industriebahn und Südstormarnschen Kreisbahn sind im Moment die Veolia (Entsorgung/Recycling) an der Borsigstraße und Koops (gleiches Thema, nur steiniger) in der Glinder Horst (der ja extra dafür das Anschlussgleis instand hat setzen lassen).

http://www.koops-gruppe.de

Bedienung natürlich durch Schenker Rail Deutschland GmbH; Railion war irgendwann in grauer Vorzeit icon_wink.gif

Verglichen mit dem hier Beschriebenem natürlich nicht.
Nach oben
Djensi
 


Anmeldungsdatum: 28.08.2003
Beiträge: 1650
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 27.09.2012 09:33 Antworten mit Zitat

Moin

in dieser Chronik http://www.bergedorf-chronik.de/1920.html auf das Jahr 1928 scrollen, Bilder des Bahnhofs Tatenberg, mit der Brücke über die Dove-Elbe im Hintergrund.

Grüße
Djensi
Nach oben
TimoL
 


Anmeldungsdatum: 13.05.2002
Beiträge: 760
Wohnort oder Region: Boostedt

Beitrag Verfasst am: 19.01.2013 23:17 Antworten mit Zitat

Was man nicht so alles findet... icon_smile.gif



_________________
"Die einen kennen mich, die anderen können mich !"
- Konrad Adenauer (1876-1967), erster Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland 1949-1963 -
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Eisenbahngeschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 4 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen