Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Lost Opa

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Ungeklärte historische Fotos
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
grisu1702 (†)
Gast





Beitrag Verfasst am: 01.08.2004 19:37 Antworten mit Zitat

Hallo Matthias,

ich habe Deinem Thread sehr gerne verfolgt.

Bei meinem Vater habe ich vor kurzen auch einige Alben von meinem Opa gefunden, allerdings mit Bildern vom 1. WK.

Wenn ich Zeit habe scanne ich auch die oder anderen Bilder und werde diese im 1. WK-Forum veröffentlichen, falls niemand was dagegen hat.

Mir hat es hier jedenfalls Spaß gemacht Deinen Berichten zu folgen.

Vielen Dank für Deine Mühe 2_thumbsup.gif

Nur eine Frage, was ist das ?

Zitat:
Ich hoffe die Raubgräber werden ihn niemals finden.


Meinte das Rote...... icon_mrgreen.gif icon_mrgreen.gif

Schönen Gruß
Nach oben
Oliver
Moderator


Anmeldungsdatum: 06.09.2003
Beiträge: 2736
Wohnort oder Region: Nürnberg

Beitrag Verfasst am: 01.08.2004 19:58 Antworten mit Zitat

@ Andreas,

ich denke mal er meint Grabräuber - oder?

Aber wurden denn nicht alle Gefallen auf Soldatenfriedhöfen beigesetzt?


Gruß
Oliver
Nach oben
Incognitus
Gast





Beitrag Verfasst am: 14.08.2004 08:31 Antworten mit Zitat

Moin,

ich meine schon jemanden, der grabenderweise einen "Raub" begeht... Auch wenn der Duden das Wort nicht kennt, glaube die Wortzusammensetzung Raubgrabung schon des öfteren gelesen zu haben und auch die Ableitung Raubgräber... Wie dem auch sei.

In Rußland sind eine Menge Leute unterwegs, die in den Dorfkneipen den Alten ein paar Wodka ausgeben und sie dann nach Soldatengräbern ausquetschen und dann die Metallsonde und den Spaten auspacken - gerade im Gebiet unmittelbar um Moskau soll das große Ausmaße angenommen haben. Mein Opa liegt ca. 80 km vor Moskau - ich hoffe, das ist abgelegen genug.
Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge http://www.volksbund.de/ bemüht sich zwar nach Kräften, möglichst viele Soldaten auf Sammelfriedhöfe umzubetten, aber das ist natürlich in vielen Fällen auf absehbare Zeit nicht durchführbar...

Gruß,
Matthias
Nach oben
Malefiz
 


Anmeldungsdatum: 04.02.2004
Beiträge: 38
Wohnort oder Region: Halle

Beitrag Verfasst am: 14.08.2004 10:25 Antworten mit Zitat

Incognitus hat folgendes geschrieben:
Zum Schluß nun noch ein Bild, das wohl in einem Schloßpark o.ä. aufgenommen wurde - in Frankreich oder Dänemark? Die Rückseite trägt keine Beschriftung. Weiß jemand, wo das ist?


Hi, der Brunnen kam mir gleich bekannt vor der ist in Kopenhagen, nahe der Meerjungfrau

guck mal hier:
www.kaschig.de/urlaub/pics/gefionsbrunnen_t.jpg

***Edit (Devon): Link gefixt
Nach oben
MarcusCDe
 


Anmeldungsdatum: 21.11.2003
Beiträge: 79
Wohnort oder Region: Neustadt a. Rbge.

Beitrag Verfasst am: 23.08.2004 12:49 Antworten mit Zitat

Zitat:
Incognitus hat folgendes geschrieben::
Zum Schluß nun noch ein Bild, das wohl in einem Schloßpark o.ä. aufgenommen wurde - in Frankreich oder Dänemark? Die Rückseite trägt keine Beschriftung. Weiß jemand, wo das ist?


Hi, der Brunnen kam mir gleich bekannt vor der ist in Kopenhagen, nahe der Meerjungfrau


..genau:

Der steht im Churchillparken, unweit der Meerjungfrau:

http://www.visitcopenhagen.dk/.....docid=1893
_________________
„Mut ist oft Mangel an Einsicht, während Feigheit nicht selten auf guten Informationen beruht.“ Peter Ustinov
Nach oben
Incognitus
Gast





Beitrag Verfasst am: 15.02.2005 18:30 Antworten mit Zitat

Moin!

Da mir sonst nicht grad viel einfällt, was ich schreiben könnte, krame ich diesen älteren Thread mal wieder hervor - ich habe in den letzten Tagen endlich intensiv die Divisionsgeschichte der 269. ID gelesen und unternehme einen neuen Anlauf, die letzten offenen Fragen zu klären.

Fest steht, daß die Division meines Großvaters vom 10.5.1940 bis zum 26.5.1940 in Belgien an Kämpfen beteiligt war. Die grobe Richtung der Kämpfe: Von Aachen aus Richtung Albert-Kanal, Maastricht, Namur, Charleroi, Mons, Condé-sur-l'Escaut. Danach ging es in eine Ruhestellung südlich Namur (dort liegt der kleine Ort Besinne, der auf einigen Fotos genannt ist).
Ab dem 11.6.1940 ging es dann weiter Richtung Süden, wobei zumindest Teile der Division noch an Kämpfen beteiligt waren. Nach dem Waffenstillstand mit Frankreich wurde die Division unter anderem damit betraut, zurückgelassenes Kriegsgerät des Gegners einzusammeln (von einer solchen Aktion stammt wohl Bild Nr. 45).
Mein Großvater ist in diesem Zusammenhang offenbar über Laon in das Gebiet Chalons-en-Champagne - Vitry-le-Francois gekommen, denn die Ortsangabe "Fitty" auf Bild Nr. 19 ist nichts anderes als dieses Vitry (habe die Kirche identifizieren können - Google sei Dank). St-Amand-sur-Fion war ja schon identifiziert worden, das liegt quasi nebenan - zwischen Chalons und Vitry.

Nun fehlen noch ein paar andere Orte in Frankreich...
Und das sagenumwobene "Aettre". Bei dieser Ortsangabe steht am Anfang ein A, da bin ich mir nun sicher. Mein Großvater hat einfach das kleingeschriebene "a" an den Wortanfang gestellt und größer geschrieben, dieser Buchstabe paßt. Es gibt in Belgien einen Ort Attre, vielleicht ist es der. Er liegt südöstlich von Ath, d.h. nordwestlich von Mons - vielleicht ist mein Großvater auf dem Weg nach Condé dort entlanggekommen.

Ich rätsele hier demnächst öffentlich weiter...

Schönen Abend, viele Grüße,

Matthias
Nach oben
Incognitus
Gast





Beitrag Verfasst am: 16.02.2005 10:52 Antworten mit Zitat

Moin,

hier noch ein Bild von Vitry-le-Francois, wie es heute aussieht.

Entnommen von der Seite: http://www.chez.com/vitry/


Viele Grüße,

Matthias
 
 (Datei: Vitry_le_Francois_Luftbild.jpg, Downloads: 50)
Nach oben
Incognitus
Gast





Beitrag Verfasst am: 15.03.2005 09:25 Antworten mit Zitat

Moin,

ich hatte kürzlich noch einmal Google bemüht (by the way, heißt das Verb dazu in der eingedeutschten Version "googlen" oder googeln") icon_question.gif icon_question.gif icon_question.gif ), um etwas über die Aachener Kaserne am Elsaßplatz / Gelbe Kaserne (siehe ganz am Anfang des Threads und die Fotos auf Seite 8 von derlub) herauszubekommen.
Viel habe ich leider nicht finden können... Nur dies:

Die Kaserne ist wohl im Krieg durch Bomben stark zerstört worden, die jeweiligen Außenmauern sind aber offenbar stehengeblieben. Nach dem Krieg sind irgendwelche wohnungslosen Jugendlichen o.ä. in den wiederhergerichteten Gebäuden untergebracht worden, der Komplex stand bis in die 70er Jahre. Dann ist plötzlich alles komplett abgerissen worden, auch das schöne torartige Eingangsgebäude auf der Ecke... Und heute befindet sich an der Stelle der Kennedypark.

Weiß jemand genauer, warum man sich damals zum Abriß entschlossen hat? Warum ist nicht wenigstens ein Teil der Gebäude stehen geblieben? Warum waren die Gebäude nicht denkmalgeschützt?

Fragen über Fragen...

Grüße,

Matthias
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 23.03.2005 22:59 Antworten mit Zitat

Hallo,

mich hat dieser Thread sehr fasziniert und ich hatte Freude, dass so viele daran teilgehabt hatten. Doch zuerst zu Deiner Frage nach dem lustigen Wort "googeln" (ja, das heißt so):

http://www.stern.de/computer-t.....29233.html - hier ist ein exemplarischer Artikel, wer nach "googeln" und "Duden" googelt (man soll neue Wörter ja recht häufig nutzen... *g*), wird noch eine ganze Menge mehr zu dem Thema finden.
Nach oben
Kongo Otto
Gast





Beitrag Verfasst am: 11.05.2005 09:48 Antworten mit Zitat

Hallo incognitus

Nur ein kurzer Nachtrag zu den Bildern

Bild 16 und 33 zeigen Französische Panzer vom Typ Somua S-35
Bild 27 zeigt keine Dewoitine D.520 sonder eine Morane-Saulnier MS.406


Gruß
Kongo Otto
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Ungeklärte historische Fotos Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Seite 9 von 10

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen