Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Kranich, Funkmeßstellung, Lw-Nummer 145, Bad Kreuznach

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Funkmeß / Ln
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Cremer
 


Anmeldungsdatum: 23.02.2010
Beiträge: 688
Wohnort oder Region: Bad Kreuznach

Beitrag Verfasst am: 02.04.2010 19:03 Antworten mit Zitat

ich bitte die Schreibfehler "Flagstellung" zu entschuldigen.

Natürlich muss es "Flakstellung" heißen.
Nach oben
Godeke
 


Anmeldungsdatum: 14.10.2003
Beiträge: 730
Wohnort oder Region: Lüneburg

Beitrag Verfasst am: 02.04.2010 19:21 Antworten mit Zitat

Hallo icon_smile.gif ,

...es sei denn ,man kommt aus Sachsen, dann wäre des "g" absolut richtig: "Pflukabwehrganone" icon_lol.gif
_________________
...und jetzt noch mal schnell zu www.thw-lueneburg.de, der aktuellen Seite mit News aus der wunderbaren Welt des Helfens! DAS Kriseninterventionsteam für Kinder und Jugendliche: www.kit-kj-lueneburg.de
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2753
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 02.04.2010 19:58 Antworten mit Zitat

Godeke hat folgendes geschrieben:
Hallo icon_smile.gif ,

...es sei denn ,man kommt aus Sachsen, dann wäre des "g" absolut richtig: "Pflukabwehrganone" icon_lol.gif


wenn schon, denn schon rischtisch: "Pfluugabwehrgannone" icon_redface.gif

Ich erinnere mich immer noch dran, wie mir mein Opa der Lehrvers von "Gaiser Garl" vor über 50 Jahren beigebracht hat.

Nix für ungut (50% der Gene gommen aus Oschatz)

Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
Nach oben
derlub
 


Anmeldungsdatum: 21.12.2003
Beiträge: 2927
Wohnort oder Region: Aachen/Köln/Bergisches Land

Beitrag Verfasst am: 02.04.2010 20:04 Antworten mit Zitat

Jetzt aber bitte wieder zurück zum Thema.
Danke.
Nach oben
Cremer
 


Anmeldungsdatum: 23.02.2010
Beiträge: 688
Wohnort oder Region: Bad Kreuznach

Beitrag Verfasst am: 03.04.2010 08:50 Antworten mit Zitat

Wir sind mit der Stellung Lw 145 Kranich leider bisher noch nicht weitergekommen.

Ich hab jetzt erst gestern mal die 2 Bände mit den 3 Büchern von Hoffmann über Internet gekauft, leider sind die sehr teuer. Mal sehen was ich darin finde.

Ob und wie lange es Flakstellungen hier in BME oder auch KH gab, werde ich versuchen in erfahrung zu bringen.

Nicht ausgeschlossen ist ja, dass es dann in 43 oder 44 zur Aufstellung von Freya bzw. Würzburg Geräten gekommen ist.

zur Anmerkung: Ende März 45 sind die Amerikaner ja schon in Kreuznach eingezogen.
Nach oben
Leif
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 12.05.2002
Beiträge: 2674
Wohnort oder Region: Kiel

Beitrag Verfasst am: 03.04.2010 10:06 Antworten mit Zitat

Hallo,

ich habe gerade die vielzitierte Karte aus dem BAMA, Bestand RL 8 -88, angesehen. Wenn die Einzeichnung stimmt, liegt nach meiner jetzigen Einschätzung die Funkmeßstellung weiter nördlich, grob gesagt im Bereich Welgesheim. Aber bitte überprüfe anhand der örtlichen Gegebenheiten, ob dies hinkommen könnte.

Viele Grüße und schöne Spaziergänge!
Leif
 
 (Datei: RL8_88-Kranich.png, Downloads: 68)
Nach oben
Cremer
 


Anmeldungsdatum: 23.02.2010
Beiträge: 688
Wohnort oder Region: Bad Kreuznach

Beitrag Verfasst am: 03.04.2010 14:47 Antworten mit Zitat

@Leif,

leider ist die Karte sehr unscharf. gibt es die noch besser? Welgesheim würde ich sagen liegt zu weit nördlich

entweder kommt der Bosenberg (Nähe Bosenheim) oder Wißberg (Nähe Sprendlingen) oder die Napoleonshöhe (Nähe Wolfsheim) in Frage

Napoleonshöhe wäre in Richtung Westen genau die Konstellation wie an der französischen Kanalküste (Steil)
Nach oben
Cremer
 


Anmeldungsdatum: 23.02.2010
Beiträge: 688
Wohnort oder Region: Bad Kreuznach

Beitrag Verfasst am: 05.04.2010 12:15 Antworten mit Zitat

Nachgelesen:

Im Buch von Heinz Leiwig "Flieger über Rheinhessen, der Luftkrieg 1939 bis 1945" (ISBN 3-87854-170-8)
steht auf Seite 47 (für das Jahr 1943):

Bei Volxheim errichtet die Luftwaffe eine Nachtjagdleitstelle mit einem Frühwarngerät "Feya" und einem Entfernungsmessgerät FuMG 65, den sogenannten "Würzburg-Riese". Diese Jagdleitstelle arbeitete für die bodengeführte "Dunkelnachtjagd" im Nachtjagdraum "Kranich" des Rhein-Main-Gebietes. Es gelang der Voxheimer Nachtjagdleitstelle mit diesem Rüstsatz jeweils nur einen Nachtjäger in den Feindverband einzuschleusen.

weiter auf Seite 58 steht:

Überall im Reich enstanden Fluwachkommandos (Flukos). In Voxheim lag eine Einheit für den Bereich "Kranich" und bei Darmstadt überwachten Luftwaffensoldaten zusammen mit den "Blitzmädels" den Warnbereich "Dachs"

Es ist mir nicht bekannt aus welcher Quelle der Autor Leiwig diese Informationen bezog. Im Quellenverzeichnis ist jedenfalls Hoffmann nicht genannt.
Bad Kreuznach erhielt am 2. Januar 12945 die schwersten Luftangriffe mit Zerstörung der gesamten Innenstadt.
Bad Münster am Stein/Ebernburg erhielt am 22. Februar 1945 schwere Luftangriffe auf die Eisenbahnbrücken.
Am 16.3.1945 marschierten die Amerikaner in Bad Kreuznach ein. Im Buch steht weiter, dass schwere Gefechte am 18.3.45 bei Volxheim u.a. gegen 15 neue Prototypen des Sturmgeschützes P-IV der 667. Art. Abt., welche in der Nacht von Baden-Weiler mit der Eisenbahn gekommen waren, erfolgten.


Insofern bin ich der Meinung, dass der runde Kreis "Kranich" mit Zentrum bei Welgesheim durchaus die Freya und Würzburggeräte auf den Höhen zwischen Voxheim und Wöllstein stehen hatten und nicht im Mittelpunkt des Kreises.
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2753
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 05.04.2010 20:09 Antworten mit Zitat

Cremer hat folgendes geschrieben:
Insofern bin ich der Meinung, dass der runde Kreis "Kranich" mit Zentrum bei Welgesheim durchaus die Freya und Würzburggeräte auf den Höhen zwischen Voxheim und Wöllstein stehen hatten und nicht im Mittelpunkt des Kreises.


Hallo,

dass bei Volxheim ist die Stellung der 6./Luftnachrichten-Ausbildungs-Regiment 305 mit dem Decknamen Alk III (früher: Maus). Die Stellung hat mit Kranich nur insofern zu tun, dass sie offensichtlich diese ersetzt hat. Der Deckname Kranich taucht bei den dem Jagdabschnittsführer Mittelrhein am 1.1.45 unterstellten Einheiten nicht auf.
Eine Verlagerung von Standorten ist nicht ungewöhnlich gewesen.

MfG
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
Nach oben
Cremer
 


Anmeldungsdatum: 23.02.2010
Beiträge: 688
Wohnort oder Region: Bad Kreuznach

Beitrag Verfasst am: 06.04.2010 11:19 Antworten mit Zitat

entweder Stand das FuMG etwa hier in Volxheim

http://map1.naturschutz.rlp.de.....amp;pois=0

oder bei Welgesheim auf der Anhöhe, wo heute die Mülldeponie ist.

http://map1.naturschutz.rlp.de.....amp;pois=0

Spurensuche wäre jetzt angebracht!

Allerdings wird man im Bereich der Mülldeponie nichts mehr finden, da dort in den 60ziger Jahren Kies abgebaut wurde und diese jetzt verfüllt wird.

Die Anhöhen von Sprendlingen über Welgesheim bis Horrweiler sind prädistinierte Standorte für FuMG in Richtung Westen und ähneln ganz dem Küstenbereich in der Normandie (siehe Aufstellungsarten III B im Heft Flum 9)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Funkmeß / Ln Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen