Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Kleines Weihnachtsgeschenk ...

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
berndbiege
Gast





Beitrag Verfasst am: 25.12.2003 13:14
Titel: Kleines Weihnachtsgeschenk ...
Antworten mit Zitat

Bei uns werden die Geschenke erst am 25. ausgepackt ... 2_kiss.gif

Für alle Freunde von "Lost Places" hier einmal ein "lost then re-used place", das "Eden Camp" bei York (England). Die kurze Geschichte: 1942 als Lager für italienische Kriegsgefangene gebaut, dann als Ausbildungslager für polnische Fallschirmjäger genutzt, nach der Invasion als Lager für deutsche Kriegsgefangene genutzt, nach dem Krieg als Lager für Osteuropa-Flüchtlinge ... dann verlassen, von Privatmann zur Championzucht gekauft und aufgrund einer Schnappsidee zu einem "Modern History Museum" umgebaut ... die Geschichte des Zweiten Weltkriegs in Dokumenten, Anschauungsobjekten und grottenschlechten, lebensgrossen Dioramen.

Heute eine der Top-Attraktionen in der Gegend, trotz hochsensibler US-Radaranlagen in der Nähe (Foto auf Wunsch anonym vom Verfasser erhältlich ... icon_mrgreen.gif ) und gelegentlich im Tiefflug drüberbrausender Tornados ...

Ein paar Fotos anbei, wenn Mike und Timo wollen (oder das geneigte Publikum), kann man das auch noch einmal breiter aufrollen ...
 
Baracken vom Parkplatz aus gesehen ... (Datei: DSCF0069.jpg, Downloads: 537) Mittelweg - führt direkt zum Kinderspielplatz im "Assault Course" Stil ... (?!) (Datei: DSCF0074.jpg, Downloads: 535) Tschechischer Nachbau einer deutschen Halbkette, selbstverständlich "authentisch" lackiert ... (Datei: DSCF0083.jpg, Downloads: 526)

Zuletzt bearbeitet von berndbiege am 25.12.2003 13:22, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
berndbiege
Gast





Beitrag Verfasst am: 25.12.2003 13:18 Antworten mit Zitat

... und noch drei Bilder!
 
Splitterschutzzelle "britisch" aus Metall ... (Datei: DSCF0084.jpg, Downloads: 514) Air Raid Shelters - Blechbüchsen mit Sandsackverkleidung! (Datei: DSCF0088.jpg, Downloads: 509) ... und mein lustiges Ratespiel: An welchem Gerät mag wohl eine solche Beschriftung prangen? (Datei: DSCF0114.jpg, Downloads: 502)
Nach oben
Christel
Moderator


Anmeldungsdatum: 04.05.2003
Beiträge: 2255
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 25.12.2003 17:01 Antworten mit Zitat

Hallo Bernd,

erstmal frohe Weihnachten.

Könnte es sein das es sich um ein Teil eines Flugzeugs handelt icon_question.gif

Gruß Christel
Nach oben
berndbiege
Gast





Beitrag Verfasst am: 25.12.2003 18:17 Antworten mit Zitat

Hallo Christel ...

Warm ... aber doch etwas ungenau!
Nach oben
Michael aus G
 


Anmeldungsdatum: 01.03.2003
Beiträge: 341
Wohnort oder Region: Gera

Beitrag Verfasst am: 25.12.2003 23:10 Antworten mit Zitat

Luftseemine ?
_________________
Gib mir genügend Schubkraft und ich bringe dir ein Klavier zu fliegen!
Nach oben
berndbiege
Gast





Beitrag Verfasst am: 26.12.2003 09:14 Antworten mit Zitat

@ Michael aus G

Kälter ... mit Luftfahrt hat es definitiv zu tun, es ist in Camp Eden ausgestellt, wäre aber aus eigener Kraft nie von Deutschland nach Camp Eden gekommen ... obwohl es einen Antrieb hat.

Hmm ... ob das das nun einfacher macht?
Nach oben
cih
 


Anmeldungsdatum: 16.01.2003
Beiträge: 214
Wohnort oder Region: Hannover-Nordstadt

Beitrag Verfasst am: 26.12.2003 10:32 Antworten mit Zitat

Schaut mir aus wie ein "Lufttank". Vielleicht ein Luftkissenboot oder n Wasserflugzeug mit Luftkissen unten dran?
_________________
gruss Björn
http://www.opelforum.de
http://www.dieschrauberhalle.de
Nach oben
Navis
 


Anmeldungsdatum: 09.07.2003
Beiträge: 118
Wohnort oder Region: Franken

Beitrag Verfasst am: 26.12.2003 11:20
Titel: Vielleicht ...
Antworten mit Zitat

... eine Rakete, oder so?

Wobei mich "Klebestreifen" etwas irritiert - gab's den damals schon, abgesehen von Pflaster, natuerlich.


RU,

Navis.
Nach oben
berndbiege
Gast





Beitrag Verfasst am: 26.12.2003 12:00 Antworten mit Zitat

@ cih:

Eiskalt! Obwohl das Ding mittlerweile bestimmt viel Luft im Innern hat ...

@ Navis:

Gemütlich warm, aber das "oder so" trifft eher den Punkt.
Nach oben
cih
 


Anmeldungsdatum: 16.01.2003
Beiträge: 214
Wohnort oder Region: Hannover-Nordstadt

Beitrag Verfasst am: 26.12.2003 12:31 Antworten mit Zitat

hmmm...

höhö.... ich war mal so fies icon_mrgreen.gif

also eines von denen muss es ja nun sein *g*

Spitfire Mk. IX
Hawker Hurricane
Russian T-34/85 Medium Tank
GMC Truck
40mm Bofors Anti-Aircraft Gun
White M16 Half Track
Leyland Hippo Mk. II
German sFH 18 150mm Howitzer
Schutzenpanzerwagen SdKfz 251
British 3.7 inch Anti-Aircraft Gun
V1 "Doodlebug" Rocket
Green Goddess Fire Appliance
DUKW 353 Amphibious Vehicle
Sherman Tank
Scammell British Heavy Recovery Vehicle
1941 Austin K4 Pump Escape Fire Appliance
Churchill Tank
Bren Gun Carrier
Meadows 27.5 kVA Diesel Engine Generating Set
Ferret Scout Car
Russian ML-20 152mm Howitzer
Long Tom Heavy Artillery Gun

British 25 pounder gun

Bomb Trailer

Search Light



ich geh mal ganz stark hiervon aus:
V1 "Doodlebug" Rocket
_________________
gruss Björn
http://www.opelforum.de
http://www.dieschrauberhalle.de
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen