Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Josef Goebbels Jugendherberge Düsseldorf

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - NS-Bauten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
M.S.Laarman
 


Anmeldungsdatum: 18.07.2004
Beiträge: 152
Wohnort oder Region: Rotterdam, NL

Beitrag Verfasst am: 23.01.2008 16:10
Titel: Josef Goebbels Jugendherberge Düsseldorf
Antworten mit Zitat

Wenn man durch die Architekturbücher des 3.Reiches blättert, kann mann sich nicht an den Eindruck entziehen das viele solche Gebäude unter Einfluss des 3.Reiches erbaut worden sind. Nicht verwunderlich auch, in dieses System.

Viele solche Gebäude gibt es immer noch, und werden noch immer so verwendet.

Die Frage ist jetzt, gibt es das Gebäude in Düsseldorf auf diese Bilder noch? Wo stand/steht es?

Dank im voraus,

Maurice
 
Seitenansicht (Datei: Josef Goebbels jugendherberge1.jpg, Downloads: 287) Treppenaufgang (Datei: Josef Goebbels jugendherberge2a.jpg, Downloads: 355)  (Datei: Josef Goebbels jugendherberge3.jpg, Downloads: 345)
Nach oben
grisu1702 (†)
Gast





Beitrag Verfasst am: 23.01.2008 16:50 Antworten mit Zitat

Hallo Maurice,

dieses Gebäude stand in Düsseldorf-Oberkassel in der Düsseldorfer Straße. Es heisst jetzt "Jugendherberge Oberkassel". Der Altbau ist lt. dem Zeitungsartikel allerdings abgerissen worden und einem Neubau gewichen.

Vllt. erhälst Du über den Begriff "Jugendherberge Oberkassel" noch mehr Informationen.

Andreas
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2236
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 23.01.2008 16:58 Antworten mit Zitat

Alter Schwede! Ich kenne die JH zwar, und habe da mehrfach drin genächtigt... aber SO kenne ich die natürlich nicht.

Ja, das Gebäude gibt es (bei GE) noch, es ist immer noch die JH Düsseldorf, in Oberkassel, direkt am Rhein. kmz anbei!
Derzeit wird ein Neubau als Ergänzung gebaut, insoweit ist GE recht aktuell hier.

Aus welchem Buch ist das Foto???
 
Voransicht mit Google Maps Datei JH Düsseldorf.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
M.S.Laarman
 


Anmeldungsdatum: 18.07.2004
Beiträge: 152
Wohnort oder Region: Rotterdam, NL

Beitrag Verfasst am: 23.01.2008 22:26 Antworten mit Zitat

Herrn,

Beide dank für eure Antwort. Die Bilder stammen nicht aus ein Buch, sondern ein kleine Fotomappe mit 10 Bilder. Konnte man dort kaufen damals, nimm ich an.

Schade das man das Gebäude nicht erhalten hat. Man kann aber nicht alles aufbewahren, und nach meiner Meinung war es kein besonderes Gebäude. Die Frage kommt aber auf, ob man die Adler noch aufbewahrt hat?

Alles gutes,

Maurice
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2236
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 24.01.2008 16:58 Antworten mit Zitat

Hallo Maurice, Goedemiddag,

tja, was ist "besonders" oder "denkmalwürdig" - sicher eine Streitfrage, aber hier hätte ich eher zu "ja" tendiert.

Den Adler wird man sicher nicht aufbewahrt haben, sondern sicher nach dem Krieg eingeschmolzen haben. Alles andere würde mich sehr wundern.

Aber zu der Mappe mit den 10 Bildern: Kannst du den Rest nicht auch scannen und hier einstellen, ggf. auch mal die Mappe von aussen zeigen? Schon mal vorab: Dank u wel.

Ggf. bitte Kontakt über PM.

Tot ziens
Christian
Nach oben
M.S.Laarman
 


Anmeldungsdatum: 18.07.2004
Beiträge: 152
Wohnort oder Region: Rotterdam, NL

Beitrag Verfasst am: 24.01.2008 17:45 Antworten mit Zitat

Hallo Christian,

Hoe komt het dat je een beetje Nederlands kent?

Anbei weitere Bilder der Mappe.

Wie es aussieht, war der Adler von Stein. Mann kann sich denken das irgendwo eine Instanz sich darum gekummert hat, vielleicht liegt es irgendwo.

Das es schade ist das das Gebäude nicht mehr gibt kann ich verstehen, aber Düsseldorf hat noch einige Gebäude dieser Zeit - Polizeipräsidium, Bunker, Denkmal, Schaffendes Volk Gelande, Grab Vom Rath, usw.

Es werde interessant sein eine neues Thema zu öffnen mit Jugendherberge, erbaut 1933-45, die noch immer stehen.

Später mehr,

Gruss,

Maurice
 
Mappe von aussen (Datei: img839.jpg, Downloads: 253)  (Datei: img841.jpg, Downloads: 242) Gesamtansicht (Datei: img841-1.jpg, Downloads: 201)
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2236
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 24.01.2008 18:29 Antworten mit Zitat

M.S.Laarman hat folgendes geschrieben:
Hallo Christian,

Hoe komt het dat je een beetje Nederlands kent?


Goedenavond,
Ik spreek helaas geen Nederlands icon_wink.gif Nur etwas, sozusagen. Verhungern würde ich nicht. icon_lol.gif
Naja, wenn man in Münster studiert hat, dem Geburtsort der Niederlande, dann gehört das mehr oder weniger zum Pflichtprogramm..So viele Niederländer, die sich das Krameramtshaus ansehen... icon_smile.gif
außerdem fuhr man da ja früher immer zum einkaufen hin (Winterswijk z.B.).

Vielen Dank für die Fotos, wirklich eine Rarität die Mappe (oder auf NL: zeldzaam), denke ich. Könntest du die restlichen Fotos irgendwann auch noch einstellen? Alstublieft?
Mich würde vor allem derzeit Nr 6 interessieren, dein Foto 841 ist sicher der andere Saal, oder?
Hast du die Mappe in den NL erworben?
Dank u wel.

Christian
Nach oben
M.S.Laarman
 


Anmeldungsdatum: 18.07.2004
Beiträge: 152
Wohnort oder Region: Rotterdam, NL

Beitrag Verfasst am: 24.01.2008 20:03 Antworten mit Zitat

Gutenabend Christian,

Nee, die Mappe habe ich hier erworben: http://www.philafriend1.de/CMS/

Ich hatte dort ein Kriegsmarine Buch mit Widmung gekauft, welcher hier beschrieben ist:

http://forum-marinearchiv.de/s.....pic=5907.0

Anbei noch ein Bild. Die anderen werden wohl weniger interessant sein, die zeigen Düsseldorf selber. Die Nummerung stimmt aber nicht.

Gruss,

Maurice
 
 (Datei: img841-w.jpg, Downloads: 130)
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2236
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 25.01.2008 18:07 Antworten mit Zitat

Vielen Dank Maurice!

Hat mir schon geholfen.

Gruß
Christian
Nach oben
TimoL
 


Anmeldungsdatum: 13.05.2002
Beiträge: 760
Wohnort oder Region: Boostedt

Beitrag Verfasst am: 26.02.2009 16:48 Antworten mit Zitat

Weiß einer von Euch zufällig, wann die Jugendherberge Mölln gebaut wurde ? icon_confused.gif
_________________
"Die einen kennen mich, die anderen können mich !"
- Konrad Adenauer (1876-1967), erster Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland 1949-1963 -
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - NS-Bauten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen