Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Hilfe bei der Identifikation - Téléscaphe Goudes (Unterwasserseilbahn)

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Wasser
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
aga300
 


Anmeldungsdatum: 19.02.2005
Beiträge: 237
Wohnort oder Region: Heppenheim

Beitrag Verfasst am: 06.04.2013 21:47
Titel: Hilfe bei der Identifikation - Téléscaphe Goudes (Unterwasse
Untertitel: Les Goudes, Frankreich
Antworten mit Zitat

Ich benötige Eure Hilfe bei der Identifikation eines Teiles.
Um was könnte es sich hierbei gehandelt haben ?

Das Ganze Teil befindet sich auf dem Gelände einer Französischen Küsterbatterie, die im Zweiten Weltkrieg in den Südwall integriert wurde.

Das Bauteil befindet sich in Les Goudes, südlich von Marseille.

Anbei zwei Bilder und ein Placemark für die Ortsbestimmung.

Gruß TP


[edit: Titel erweitert und Thema verschoben • redsea]
 
Voransicht mit Google Maps Datei Lage des Teils.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
 (Datei: eos7d_3239.jpg, Downloads: 214)  (Datei: eos7d_3248.jpg, Downloads: 212)
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 3935
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 06.04.2013 21:59 Antworten mit Zitat

Hallo TP,

voilà icon_wink.gif

Viele Grüße

Kai
Nach oben
aga300
 


Anmeldungsdatum: 19.02.2005
Beiträge: 237
Wohnort oder Region: Heppenheim

Beitrag Verfasst am: 06.04.2013 22:06 Antworten mit Zitat

Danke, das ist ja mal eine vollkommen verrückte Idee.

TP
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 3935
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 06.04.2013 22:12 Antworten mit Zitat

Ja, das finde ich auch, im wahrsten Sinne des Wortes eine coole Sache. icon_mrgreen.gif

Ich habe den Titel mal um das Lösungswort erweitert und das Thema in die passende Rubrik verschoben.

Viele Grüße

Kai
Nach oben
klaushh
 


Anmeldungsdatum: 14.05.2002
Beiträge: 2361
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 07.04.2013 19:56 Antworten mit Zitat

Moin, moin!

Die Bilder sehen ja nicht ganz uninteressant aus und machen sogar etwas neugierig.
Ich wüßte daher gerne, worum es bei der Sache geht. Aber mit den paar Worten aus meinem Kreuzworträtsel-Französisch komme ich dabei nicht recht weiter.
Wie wäre es mit einer Kurzfassung auf Deutsch (notfalls auch auf Englisch)?

Gruß
klaushh
_________________
Bei Interesse für Bunker und unterirdische Bauwerke in Hamburg mal http://www.hamburgerunterwelten.de besuchen!
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 3935
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 07.04.2013 21:29 Antworten mit Zitat

Hallo Klaus,

sehr gerne, doch da der Text schon ein wenig umfangreicher ist, bin ich mal etwas bequem:

http://translate.googleusercon.....H6lPvyJd3A

excusez-moi svp icon_wink.gif

Viele Grüße

Kai
Nach oben
klaushh
 


Anmeldungsdatum: 14.05.2002
Beiträge: 2361
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 07.04.2013 22:31 Antworten mit Zitat

Danke Kai!

Klingt ja wie ein verspäteter Aprilscherz.

Gruß
klaushh
_________________
Bei Interesse für Bunker und unterirdische Bauwerke in Hamburg mal http://www.hamburgerunterwelten.de besuchen!
Nach oben
Cremer
 


Anmeldungsdatum: 23.02.2010
Beiträge: 688
Wohnort oder Region: Bad Kreuznach

Beitrag Verfasst am: 08.04.2013 08:08 Antworten mit Zitat

@Kai,

ich konnte auf den Seiten leider keine zeitangaben finden.
Wann gab es diese Unterwasserseilbahn? (Anfang, Ende)
_________________
MfG Euer Fernmelder Erich Fellgiebel 1935:Nachrichtentruppen sind kostbare, schwer zu ersetzende Mittel der Führung.
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 3935
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 08.04.2013 17:12 Antworten mit Zitat

Hallo Gerd,

laut verschiedener anderer Seiten wurde diese Unterwasserseilbahn 1967 errichtet, aber nur ein Jahr lang betrieben.

Auf dieser Seite findet sich noch ein kleiner Bericht mit Jahresangaben und einem weiteren interessanten Foto.

Google Übersetzung:

Wussten Sie, dass es existierte ein Seekabel namens " Téléscaphe "in den 60ern bis Marseille ? Ich auch nicht, zumindest bis vor ein paar Tagen ... Dieses Projekt wurde 1967 geboren und dauerte nur ein Jahr wegen fehlender Mittel (es gibt auch Gerüchte über einen Unfall ...), für Touristen angeboten und Marseille, die Unterwasserwelt in unter versiegelten Kapseln durch ein Kabel. Die Überfahrt dauerte 10 Minuten und bis zu 10 Meter unter Wasser Taucher unter den Augen der Sicherheitskräfte, und am Ende Touristen wieder sah einen Tauchschein. Man kann noch die riesigen Räder zwischen Callelongue und Goudes . Wie, was auch nach 6 Jahren habe ich noch entdecken Marseille Dinge ... .
Quelle: UFUNK.net

Viele Grüße

Kai
Nach oben
chris70
 


Anmeldungsdatum: 16.02.2008
Beiträge: 314
Wohnort oder Region: Mannheim

Beitrag Verfasst am: 08.04.2013 17:29 Antworten mit Zitat

Eine INA-Reportage (auf franz.) aus dem Jahre 1969...
sw, zeigt aber die Seilbahn in Betrieb und den Erfinder Creissels.
Wenn ich richtig verstanden habe, war die Anlage drei Jahre in Betrieb und ist wegen Druckausgleichsproblemen und der Strömung wieder aufgegeben worden...
Tolles Teil!
icon_smile.gif

http://www.ina.fr/video/CPF040.....video.html
_________________
Was das Auge nicht gesehen, noch das Ohr gehört hat (Oculus non vidit, nec auris audivit)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Wasser Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen