Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Germania

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - NS-Bauten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Blubir
 


Anmeldungsdatum: 23.02.2004
Beiträge: 69
Wohnort oder Region: Springe

Beitrag Verfasst am: 25.02.2004 10:52
Titel: Germania
Antworten mit Zitat

Moin..
Wer kennt nicht die Pläne, die Hitler mit Berlin vorhatte?
Er wollte die Stadt "Germania" erschaffen. Pläne und Modelle gab es bereits.
Neulich, bei einer Stadtführung in Hannover, sind wir auf einen Steinfuß, Maße ca. 1,5m hoch, 70cm breit gestoßen.
Die Führerein ( icon_smile.gif ) sachte, das ist ein Fuß einer Statue, die für die Stadt Germania gedacht sein sollte. Der Fuß wurde in einem Steinbruch gefunden.

Nun meine Fragen.
Wie weit waren denn die Bauarbeiten schon im Gange?
Sieht man davon noch irgendwas?
Gibt es weitere Spuren?
_________________
Gruß
Björn

- Bunt ist das Dasein und Granatenstark -
Nach oben
lars
 


Anmeldungsdatum: 20.01.2003
Beiträge: 412
Wohnort oder Region: hamburg

Beitrag Verfasst am: 25.02.2004 11:00 Antworten mit Zitat

Moin,
da fällt mir auf die Schnelle nur der Berliner Großbelastungskörper ein, die Suchmaschine deiner Wahl weiß mehr dazu....

Gruß Lars
Nach oben
Blubir
 


Anmeldungsdatum: 23.02.2004
Beiträge: 69
Wohnort oder Region: Springe

Beitrag Verfasst am: 25.02.2004 11:17 Antworten mit Zitat

Nie was von gehört...

Ich google mal icon_smile.gif

Danke....
_________________
Gruß
Björn

- Bunt ist das Dasein und Granatenstark -
Nach oben
Deichgraf
 


Anmeldungsdatum: 27.05.2002
Beiträge: 1012
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 25.02.2004 11:21 Antworten mit Zitat

Alle Deine Fragen sollte dieser Link beantworten können.
_________________
Bis dann
Deichgraf
Nach oben
Leif
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 12.05.2002
Beiträge: 2674
Wohnort oder Region: Kiel

Beitrag Verfasst am: 25.02.2004 11:38 Antworten mit Zitat

So, dies spuckt www.gbv.de aus:


Titel: Die politische Bedeutung der Repräsentationsarchitektur im Dritten Reich : Die Neugestaltungspläne Albert Speers für Berlin zur Welthauptstadt "Germania" 1936-1942/43 / Alexander Kropp
Verfasser: Kropp, Alexander
Ausgabe: 1. Aufl..
Erschienen: Neuried Kr München : ars una Verlagsgesellschaft mbH, 2003
Umfang: 222 S. : 71 schw.-w. Abb. ; 210 mm x 148 mm, 300 gr.
Schriftenreihe: Deutsche Hochschuledition ; 135
Hochschulschrift: Universität Bamberg, Magisterarbeit, , 2002
ISBN: 3-89391-135-9 *Pb. : EUR 58.00

Titel: Von Berlin nach Germania : über die Zerstörungen der "Reichshauptstadt" durch Albert Speers Neugestaltungsplanungen ; [Ausstellung im Landesarchiv (Winterhalbjahr 1984/85)] / Hans J. Reichhardt; Wolfgang Schäche
Verfasser: Reichhardt, Hans Joachim
Beteiligt: Schäche, Wolfgang *1948-*
Körperschaft: Landesarchiv <Berlin>
Sonst. Personen: Speer, Albert *1905-*
Kongress: Ausstellung ; (Berlin) : 1984/1985
Ausgabe: 2. Aufl.
Erschienen: Berlin : Transit, 2001
Umfang: 207 S. : Ill., graph. Darst., Kt. ; 25 cm
Anmerkung: Includes bibliographical references (p. 197-204) and index
ISBN: 3-88747-127-X *Pp.:EUR 19,80????
Schlagwörter: *Speer, Albert <Architekt, 1905-1981> ; Berlin ; Stadtplanung ; Nationalsozialismus
*National socialism and architecture ; City planning / Germany / Berlin ; Architecture / Germany / Berlin / 20th century ; Berlin (Germany) / Buildings, structures, etc
Sachgebiete: 74.72 Stadtplanung
Nach oben
Godeke
 


Anmeldungsdatum: 14.10.2003
Beiträge: 728
Wohnort oder Region: Lüneburg

Beitrag Verfasst am: 25.02.2004 12:46 Antworten mit Zitat

Hallo icon_smile.gif ,

einen ganz guten Überblick über Kunst und Kultur im 3. Reich (mit einem sehr guten einführenden Kapitel in die Architektur) bietet auch ein Buch, das sich auch mit den Ursprüngen nationalsozialistischer Kulturvorstellungen vor 1933 befaßt. Es geht neben Film, Theater, Radio, Masseninszenierungen, Autobahnen usw. auch auf "Germania" ein. Übrigens gab es auch für Lüneburg "Klein"-Germania-Pläne, wie übrigens für andere Städte auch. Doch das nur am Rande.
Das Buch ist ein Textbuch mit angehängtem Bildteil (kein Bildband), soviel für die Hägars unter uns.
Titel:
REICHEL, P.: Der schöne Schein des Dritten Reiches.München-Wien 1991. ISBN: 3-86047-544-4.
_________________
...und jetzt noch mal schnell zu www.thw-lueneburg.de, der aktuellen Seite mit News aus der wunderbaren Welt des Helfens! DAS Kriseninterventionsteam für Kinder und Jugendliche: www.kit-kj-lueneburg.de
Nach oben
berndbiege
Gast





Beitrag Verfasst am: 25.02.2004 20:09 Antworten mit Zitat

Kleiner Tip: Robert Harris' "Fatherland" spielt im neuen Berlin ... so ist da dann die weltgrösste Halle mit einer eigenen Wetterbildung im Inneren (... was in der Realität mit dem Vehicle Assembly Building der NASA in Cape Canaveral vergleichbar ist).

PS - Ich kenne nur das Buch, ob der Film da brauchbar ist, kann meinereiner nicht sagen ...
Nach oben
Blubir
 


Anmeldungsdatum: 23.02.2004
Beiträge: 69
Wohnort oder Region: Springe

Beitrag Verfasst am: 27.02.2004 07:46 Antworten mit Zitat

Super. danke an alle für die Antworten und Links.... icon_smile.gif
_________________
Gruß
Björn

- Bunt ist das Dasein und Granatenstark -
Nach oben
Obermaat
Gast





Beitrag Verfasst am: 27.02.2004 20:02
Titel: Germania heute
Antworten mit Zitat

In dem Zusammenhang stehen meiner Meinung auch, die immer wieder mal aufflammenden Diskussionen über große , bereits begonne, Straßenführungen untertage, die den Autoverkehr weitestgehend unterirdisch realisieren sollten.

Selbst öffentlich rechtliche haben schon an solchen Spekulationen teilgenommen > Straßenteilstücke unter dem Tiergarten sind wohl der Inbegriff des künftigen Germanias . Die Berliner Bunkerfreunde wissen da sicher mehr , als ich medienabhängiger Sachse.


Rudi
Nach oben
Oliver
Moderator


Anmeldungsdatum: 06.09.2003
Beiträge: 2736
Wohnort oder Region: Nürnberg

Beitrag Verfasst am: 29.02.2004 11:31 Antworten mit Zitat

Hi zusammen,

vielleicht weiss ja jemand von Euch wie das Buch heisst, das Tehma ist ebenfalls die Geralplanung für Germania mit dem Unterschied dass es jemand aus Hitlers Entourage geschrieben hat ich meine jedoch nicht dass es Speer gewesen ist.
Den einzigen Anhaltspunkt den ich habe das es für dieses Bich eine Art Werbung in Hitlers "Mein Kampf" gab, leider hat ich dieses Exemplar nur geliehen und mittlerweile keinen Zugriff mehr. Daher nun die Frage wer weiss etwas über dieses Buch. Das man es in Dtschl wohl nicht bekommen wird ist das andere.

Gruß
Oliver

PS: Habe mich jetzt hoffentlich nicht zuweit vorgewagt?
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - NS-Bauten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen