Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Geplanter US Truppenabzug aus Deutschland?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
FW.200 Condor
 


Anmeldungsdatum: 03.03.2004
Beiträge: 103
Wohnort oder Region: bei Hamburg

Beitrag Verfasst am: 30.03.2009 21:16 Antworten mit Zitat

Moin darkmind76,

Wenn man Deinem Fotoalbum- Link folgt, erscheint die Meldung "Die Seite wurde entfernt"... ?!?
_________________
Gruß,

FW200 >Condor<
Nach oben
Spacehawk
 


Anmeldungsdatum: 31.08.2008
Beiträge: 96
Wohnort oder Region: Rheda

Beitrag Verfasst am: 31.03.2009 01:07 Antworten mit Zitat

FW.200 Condor hat folgendes geschrieben:
Moin darkmind76,

Wenn man Deinem Fotoalbum- Link folgt, erscheint die Meldung "Die Seite wurde entfernt"... ?!?


Stimmt .. bei mir genauso !

Schlafende Hunde geweckt ??? new_shocked.gif
Nach oben
darkmind76
 


Anmeldungsdatum: 20.04.2007
Beiträge: 931
Wohnort oder Region: Wörth am Main

Beitrag Verfasst am: 31.03.2009 08:03 Antworten mit Zitat

Hm, ich weiß auch nicht. Seltsam. Ich weiß nur, daß Arcor gestern Abend ziemliche Probleme hatte. Das Foto-Album ist aber vorhanden ?! Bin selbst grad ratlos:
http://www.arcor.de/palb/einla.....aWXA%3D%3D
Nach oben
FW.200 Condor
 


Anmeldungsdatum: 03.03.2004
Beiträge: 103
Wohnort oder Region: bei Hamburg

Beitrag Verfasst am: 31.03.2009 16:00 Antworten mit Zitat

Moin darkmind76,

Nu geht es! Wunderbare Aufnahmen, vielen Dank für´s veröffentlichen. Da sieht ja alles tiptop gepflegt aus... Schade nur, das es wohl nicht so bleibt. Und wieder ein stück Amerika in Deutschland weniger... icon_cry.gif
_________________
Gruß,

FW200 >Condor<
Nach oben
darkmind76
 


Anmeldungsdatum: 20.04.2007
Beiträge: 931
Wohnort oder Region: Wörth am Main

Beitrag Verfasst am: 07.04.2009 09:24 Antworten mit Zitat

Heute ein kleiner Bericht im Main-Echo zu den Konversionsflächen und deren mögliche Zukunft:

http://www.main-netz.de/nachri.....005,742471
Nach oben
darkmind76
 


Anmeldungsdatum: 20.04.2007
Beiträge: 931
Wohnort oder Region: Wörth am Main

Beitrag Verfasst am: 10.04.2009 18:14
Titel: "Konversionstour" Teil 2
Untertitel: Hanau
Antworten mit Zitat

So, heute ging es mit dem Rad einmal in einem Bogen zu verschiedenen ehem. mil. Einrichtungen in Hanau. Gestartet bin ich am P Limespfad und dort erst einmal an der Rückseite der Wolfgang Kaserne und Ind.park entlang. Hatte gut Fahrt drauf als ich im Blickwinkel etwas erhaschte: Bunker auf dem Gelände der Wolfgang Kaserne?! Sieht jeden falls so aus - auf dem roten Schild steht: Off Limits - Betreten verboten! - weiter durch die Bulau und tausenden blühenden Anemonen. In Lamboy ein Foto von der Yorkhof und im Bogen am Ikea vorbei und an der Autobahn entlang. Irgendwann quer zum Bahngleis, daß auf den Fliegerhorst führt. Dort entlang bis zur SW-Site (s.anderen Thread). Mit ein paar falschen Abstechern immer entlang dem Fliegerhorst bis schließlich an die Einfahrt. Dann wieder zurück nach Hanau-Wolfgang zur Pionier-Kaserne. Einmal die alte Tankstelle umrundet und weiter zur Einfahrt der Wolfgang-Kaserne und schließlich wieder zurück zum P. Insgesamt sind es dann wg. "Falschfahrten" 35 km geworden....

..die Bilder hab ich wieder bei meinem Arcor-Account hinterlegt. Und dieses Mal sollte es gleich klappen:
http://www.arcor.de/palb/einla.....BcOQ%3D%3D
Nach oben
darkmind76
 


Anmeldungsdatum: 20.04.2007
Beiträge: 931
Wohnort oder Region: Wörth am Main

Beitrag Verfasst am: 23.08.2009 06:11
Untertitel: Erlensee/Langendiebach
Antworten mit Zitat

Letzte Woche gab es einen Bericht im Main-Echo über die mögliche Zunkunft des ehem.Fliegerhorstes in Hanau/Erlensee/Landendiebach:

http://www.main-netz.de/nachri.....879,882401
Nach oben
darkmind76
 


Anmeldungsdatum: 20.04.2007
Beiträge: 931
Wohnort oder Region: Wörth am Main

Beitrag Verfasst am: 14.04.2010 12:25 Antworten mit Zitat

Die Pläne für einen Freizeitpark auf dem ehem. Fliegerhorst in Erlensee sind geplatzt:

http://www.main-netz.de/nachri.....05,1164680

Auf der neu gestalteten Immobilienseite der BImA ist für Hanau diese nette kleine Broschüre
mit einer kleinen vorstellungen aller Konversionsflächen zu finden:


http://www.bundesimmobilien.de....._hanau.pdf
Nach oben
darkmind76
 


Anmeldungsdatum: 20.04.2007
Beiträge: 931
Wohnort oder Region: Wörth am Main

Beitrag Verfasst am: 26.05.2010 13:15
Titel: Konversionsflächen
Untertitel: Hanau
Antworten mit Zitat

Im Homepage-Bereich 'Konversion' der Stadt Hanau gibt es wohl seit kurzem ganz schöne Luftbilder der Konversionsflächen im Datencenter".

Unter "Bürgerinformation" gibt es auch den Hinweis zu einem quasi Tag der offenen Tür am 21.August 2010 !


http://www.hanau.de/cms01/lih/.....index.html
Nach oben
bettika
 


Anmeldungsdatum: 15.07.2010
Beiträge: 1576
Wohnort oder Region: Flensburg

Beitrag Verfasst am: 24.09.2011 15:24
Titel: Abzug US-Streitkräfte
Untertitel: Mannheim
Antworten mit Zitat

CSquadron hat folgendes geschrieben:
Moin,

Es ist davon auszugehen, dass Mannnheim komplett geschlossen wird, genauso wie Heidelberg. Dies wird aber erst der Fall sein, wenn das Hauptquartier der US-Streitkräfte in Europa komplett in Wiesbaden ist.....
Für Mannheim wird es wohl nicht einen Komplettabzug auf einmal geben, sondern einen schrittweisen Rückzug.

Gruß


Hallo,
"Am 23. Juni 2010 gab das Hauptquartier der amerikanischen Landstreitkräfte in Europa (USAREUR) in einem detaillierten Zeitplan bekannt, dass bis Ende 2015 die amerikanischen Truppen aus der Metropolregion abgezogen werden. Die Stillegung des Stützpunktes Mannheim ist in drei Phasen geplant. Betroffen sind folgende Standorte

Phase 1 (2010/2011)
- STEM Barracks (Stadtteil Seckenheim)
Freigabe durch US-Streitkräfte in 2010
- Mannheim Class III Point (Stadtteil Sandhofen)
Freigabe durch US-Streitkräfte in 2010
- Hammonds Barracks (Stadtteil Seckenheim)
Freigabe durch US-Streitkräfte am 01.07.2011
- Taylor Barracks (Stadtteil Vogelstang)
(Freigabe durch US-Streitkräfte am 30.08.2011)


Phase 2 (2012 bis 2014)
- Benjamin Franklin Village (Stadtteil Käfertal)
- Funari Barracks (Stadtteil Käfertal)
- Sullivan Barracks (Stadtteil Käfertal)

Phase 3 (nicht vor 2012, bis spätestens 2015)
- Spinelli Barracks (Stadtteile Käfertal/Feudenheim)
- Coleman Barracks (Stadtteil Sandhofen)"

Quelle: http://www.mannheim.de/stadt-g.....n-mannheim

Für Manheim bedeutet dies, das über 500ha Fläche neu zu überplanen und zu entwicklen sind.
Eigentümer der Standorte ist großteils der Bund,Verkäufer die BImA
mehrere Kasernen haben eine Historie bereits aus dem Deutschen Reich
http://www.mannheim.de/stadt-g.....n-mannheim

Bilder, Pläne zu den US-Standorten http://www.usarmygermany.com/S.....nnheim.htm

Grüsse
bettika
_________________
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 6 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen