Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Flak Rendsburg UGruKo 231

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Luftverteidigung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Fieldmouse
 


Anmeldungsdatum: 06.08.2004
Beiträge: 753
Wohnort oder Region: Teutoburger Wald

Beitrag Verfasst am: 04.12.2013 20:53
Titel: Flak Rendsburg UGruKo 231
Untertitel: Rendsburg
Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,
wollte einmal die Flak-Stellungen bei Rendsburg mit Hilfe der aufschlussreichen Lageskizzen von Bunker Kiel.com
(ich hoffe, es wird mir von dort erlaubt) zu lokalisieren.
http://www.bunker-kiel.com/mar.....rendsburg/
Habe ja einige gefunden, wie Schülldorf, Fockbek und Lohklindt. 1_heilig.gif

Aber bei Büdelsdorf und bei Schwabe war nichts zu machen. icon_sad.gif
Könnt ihr mir dabei weiterhelfen ?
Also schön Skizze runterladen, Bild-Overlay einfügen, Maßstab angleichen, und suchen !

(habe das jetzt nicht an den Thread http://www.geschichtsspuren.de.....FCdelsdorf
gehängt, weil es ja vll. noch um mehrere Stellungen geht)

Viel Erfolg, ich hab es erstmal aufgegeben, Büdelsdorf (oder Schwabe ...)zu finden.
Fm.
 
Voransicht mit Google Maps Datei Flak Rendsburg UGruKo 231.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
 (Datei: GE-Bild Flak RD Büdelsdorf.jpg, Downloads: 50)
Nach oben
nordfriese
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 18.04.2005
Beiträge: 891
Wohnort oder Region: Bredstedt/NF

Beitrag Verfasst am: 05.12.2013 10:05 Antworten mit Zitat

Moin Fieldmouse!

Guckst du hier...(siehe KMZ)

Mit dabei die Scheinwerferstandorte der Einheit in Marienhof nach Hupp "Bei der Marineflak".
(Sonne = Standort bekannt; Sonne mit Wolke davor = keine Ahnung, nur Ortsname bekannt)

Die anscheinend nicht mehr exsistente Seite der DZWI hatte noch ein paar mehr gelistet.

Funktioniert eigentlich die Weiterleitung meines Icons für eine Flak-Stellung oder
kommt bei euch nur ein leeres Feld an?

Gruss aus NF!
Rolf
_________________
"Whatever you do, don't mention the war." (Basil Fawlty)
 
Voransicht mit Google Maps Datei MFlaAbt UGruKo 231243 - Rendsburg.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
bettika
 


Anmeldungsdatum: 15.07.2010
Beiträge: 1575
Wohnort oder Region: Flensburg

Beitrag Verfasst am: 05.12.2013 13:21 Antworten mit Zitat

Hallo Rolf,
danke für die Zusammenstellung 2_thumbsup.gif
in maps sehe ich die Icons
zur FLAK Rader Insel/Hohenort findet sich hier ein Hinweis
http://www.geschichtsspuren.de.....p;start=10
zu Sehestedt http://www.geschichtsspuren.de.....p;start=10

Grüsse
Beate
_________________
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana
Nach oben
aflubing
 


Anmeldungsdatum: 24.03.2006
Beiträge: 318
Wohnort oder Region: Ostfriesland

Beitrag Verfasst am: 05.12.2013 14:13 Antworten mit Zitat

Hallo Rolf,
Dank für die tolle KMZ-Datei. Es klappt alles.
Gruß aflubing.
Nach oben
OWW
 


Anmeldungsdatum: 31.07.2004
Beiträge: 467
Wohnort oder Region: Schleswig-Holstein

Beitrag Verfasst am: 05.12.2013 15:22 Antworten mit Zitat

Hi,

Büdelsdorf hatten wir ja auch an anderer stelle schon einmal: Da schrieb ich: "Der Ausbau der Flakbatterie war nach Luftbildauswertung lediglich feldmäßig, also es gab keine betonierten Bauten. Zudem lag die Batterie etwas südöstlich der oben beschriebenen Stelle mit den Betonresten. Laut Luftbild ist die Batterie nunmehr überbaut und wäre südlich der Rotdornstraße bzw. östlich der Sportallee zu finden."

Gruß
Oliver
Nach oben
niemandsland
 


Anmeldungsdatum: 18.01.2004
Beiträge: 628
Wohnort oder Region: G(ustav)-U(lrich) 5

Beitrag Verfasst am: 05.12.2013 23:48 Antworten mit Zitat

OWW hat folgendes geschrieben:
Büdelsdorf hatten wir ja auch an anderer stelle schon einmal: Da schrieb ich: "Der Ausbau der Flakbatterie war nach Luftbildauswertung lediglich feldmäßig, also es gab keine betonierten Bauten. Zudem lag die Batterie etwas südöstlich der oben beschriebenen Stelle mit den Betonresten. Laut Luftbild ist die Batterie nunmehr überbaut und wäre südlich der Rotdornstraße bzw. östlich der Sportallee zu finden."


Ich habe mich gestern - aus lauter Frust - mal an die Beantwortung gemacht, und zu diesem Zweck einen Kartenauschnitt aus den 1950er Jahren zur Hilfe genutzt. Ich kenne das Gebiet nicht. Ich war noch nie in Rendsburg. Aber hier mal der Kartenausschnitt.

http://s7.directupload.net/ima.....5onb9e.jpg

Und mit Google Earth die Stelle kurz gesucht, und auch wenn ich die Ecke nicht kenne, so denke ich, befand sich die Flakstellung Büddelsdorf etwa in dem Bereich zwischen Samlandstraße (Nord) und Hermann-Ehlers-Platz (Süd). Und rechts/links der Sportallee. Einen exakten vergleich hab ich jetzt nicht mehr durchgeführt. Auch habe ich kein GE Overlay gebaut.
Nach oben
nordfriese
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 18.04.2005
Beiträge: 891
Wohnort oder Region: Bredstedt/NF

Beitrag Verfasst am: 06.12.2013 00:26 Antworten mit Zitat

Moin!

Woher die DZWI-Seite damals seine Informationen hatte, kann ich nicht
sagen, aber die Position der dort erwähnten Schweinwerferstellung bei
Rickert dürfte wohl hier geklärt worden sein.
http://www.geschichtsspuren.de.....hp?t=15683
Anbei die neue Position mit neuem Icon zum Einfügen in die oben schon
postete KMZ.

@niemandsland
Hier gibt es eine sehr gute Zeichnung der Flak-Stellung Büdelsdorf, auf
der man sich anhand der vorhandenen Strassen, sich recht gut orientieren
kann. http://www.bunker-kiel.com/mar.....Cdelsdorf/
_________________
"Whatever you do, don't mention the war." (Basil Fawlty)
 
Voransicht mit Google Maps Datei Rickert.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
 (Datei: Flak Büdelsdorf - MTB Rendsburg.jpg, Downloads: 15)
Nach oben
nordfriese
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 18.04.2005
Beiträge: 891
Wohnort oder Region: Bredstedt/NF

Beitrag Verfasst am: 06.12.2013 15:08 Antworten mit Zitat

Moin!

Nachdem ich mich nochmal mit der KMZ beschäftigt habe, die schon länger
bei mir auf dem Rechner schlummerte, hier eine Idee zum Gefechtsstand
der Scheinwerferbatterie Marienhof. Die Gebäudeansammlung schaut recht
verdächtig aus...

Weiss jemand mehr?

Gruss aus NF!
Rolf
_________________
"Whatever you do, don't mention the war." (Basil Fawlty)
 
Voransicht mit Google Maps Datei Marienhof.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
 (Datei: Marienhof - MTB Owschlag.jpg, Downloads: 28)
Nach oben
Fieldmouse
 


Anmeldungsdatum: 06.08.2004
Beiträge: 753
Wohnort oder Region: Teutoburger Wald

Beitrag Verfasst am: 06.12.2013 16:51 Antworten mit Zitat

Erstmal vielen Dank für die Unterstützung, bei Büdelsdorf hatte ich OWW´s Aussge vergessen/überlesen,
und mich zu sehr auf die Gegend um die/den alten Bunker weiter nördlich konzentriert.

Und Schwabe liegt also heutzutage eindeutig auf Osterönfelder Gebiet, habe immer in der Nähe vom Jevenstedter Ortsteil Schwabe gesucht.

Ansonsten stimmen die eigentlich sehr genauen Skizzen für Büdelsdorf und Schwabe mit den gefundenen Standorten überein.

Marienhof: Wurden denn die Baracken/Unterkünft der militärischen Einheiten in topographischen Karten eingetragen ?

Jevenberg: Hier konnte ich keine eindeutige Übereinstimmung mit der bunker-kiel.com - Skizze finden, aber man darf nicht vergessen,
der Kanal ist verbreitert worden und Flurbereinigung wurde durch geführt, Strassen sind neu gebaut worden,
muß nochmal den Trick mit der alten Topo-Karte anwenden.
Fm.
 
Voransicht mit Google Maps Datei Flak Rendsburg UGruKo 231_.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
nordfriese
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 18.04.2005
Beiträge: 891
Wohnort oder Region: Bredstedt/NF

Beitrag Verfasst am: 07.12.2013 00:33 Antworten mit Zitat

Moin!
Fieldmouse hat folgendes geschrieben:
Marienhof: Wurden denn die Baracken/Unterkünft der militärischen Einheiten in topographischen Karten eingetragen ?

Jevenberg: Hier konnte ich keine eindeutige Übereinstimmung mit der bunker-kiel.com - Skizze finden, aber man darf nicht vergessen, der Kanal ist verbreitert worden und Flurbereinigung wurde durch geführt, Strassen sind neu gebaut worden, muß nochmal den Trick mit der alten Topo-Karte anwenden.

Ich halte es bei meinen KMZ eigentlich immer so, dass eine grüne Position sicher ist ("Ampelsystem").

zu Marienhof:
Wäre nichts neues, da die Karten teilweise "Nachkriegsware" sind. Meist blieben die Baracken oder
festen Gebäude in Schleswig-Holstein lange stehen, da dort oft Flüchtlinge aus den "Ostgebieten"
untergebracht wurden. Ein anderes Beispiel aus Bayern hatten wir neulich erst:
http://www.geschichtsspuren.de.....p;start=10 Post am 29.11.2013 00:59

zu Jevenberg:
Die Suche in mehreren, unterschiedlichen Quellen lohnt sich meist. Auf mehreren Zeichnungen von
www.bunker-kiel.com liest man den Namen Hartmut Kath. Hartmut hat sich bei der Recherche sehr
sehr viel Mühe gegeben und ist (in meinen Augen) ein absoluter Kenner dieser Materie!!! Ein Blick auf
das Nachkriegsmesstischblatt zeigt dann auch die Gegebenheiten. Seine Ergebnisse sind nicht nur auf
die "Bunker-Kiel-Seite", sondern auch in meine KMZ eingeflossen.

Gruss aus NF!
Rolf
_________________
"Whatever you do, don't mention the war." (Basil Fawlty)
 
 (Datei: Jevenberg - MTB Hamdorf_Kreis_Rendsburg.jpg, Downloads: 12)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Luftverteidigung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen