Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Eggerstedt Kaserne Pinneberg / Übungsgelände?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 8, 9, 10 ... 12, 13, 14  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Claus P.
 


Anmeldungsdatum: 11.01.2004
Beiträge: 216
Wohnort oder Region: 22607 Hamburg

Beitrag Verfasst am: 13.10.2013 21:26 Antworten mit Zitat

Hallo-

Ganz frisch ,Heute 19.30 uhr -- Eggerstedt-Kaserne Großfeuer / Ehem. Uffs-heim steht im Vollbrand.
Über 100 Feuerwehrleute im Einsatz , mehrere Wehren nach alarmiert !

Gruß Claus
Nach oben
Fleder-Maus
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 24.01.2013
Beiträge: 3
Wohnort oder Region: Pinneberg

Beitrag Verfasst am: 13.10.2013 21:27 Antworten mit Zitat

Es gibt hier unerfreuliche Neuigkeiten. Wohnen direkt nebenan und kamen gerade gar nicht zu unseren Parkplätzen. Alles voller Feuerwehr, Polizei und anderen Einsatzfahrzeugen.

Eggerstedt-Kaserne steht in Flammen
Nach oben
Sammy
 


Anmeldungsdatum: 14.10.2013
Beiträge: 20
Wohnort oder Region: Seester

Beitrag Verfasst am: 14.10.2013 16:39 Antworten mit Zitat

Zum Großfeuer in der Eggerstedt-Kaserne Pinneberg:

http://www.kfv-pinneberg.de/ak.....t-kaserne/

http://www.feuerwehr-pinneberg.....9309bc18de
Nach oben
klaushh
 


Anmeldungsdatum: 14.05.2002
Beiträge: 2359
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 18.11.2013 21:36
Titel: Verkauf der StOV vor der Eggerstedt-Kaserne
Untertitel: Pinneberg
Antworten mit Zitat

Moin, moin!

Rechts vor der Hauptzufahrt zur Eggerstedt-Kaserne befindet sich noch ein altes Gebäude im Baustil der Kaserne. Es berherbergte zuletzt etliche Jahre die Standortverwaltung.
Was zu Wehrmachtszeiten in diesem Gebäude war, ist mir nicht bekannt.
Die BIMA verkauft jetzt dieses Grundstück, und zwar unabhängig von dem eigentlichen Kasernengelände.
Details könnt ihr aus dem anliegenden Exposé entnehmen.

Gruß
klaushh
_________________
Bei Interesse für Bunker und unterirdische Bauwerke in Hamburg mal http://www.hamburgerunterwelten.de besuchen!
Nach oben
Deichgraf63
 


Anmeldungsdatum: 19.04.2013
Beiträge: 413
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 19.11.2013 09:40 Antworten mit Zitat

In der Liste der Kulturdenkmale in Pinneberg gibt es ein "Verwaltungsgebäude" und ein "Lehrgebäude" auf dem Gelände der Eggerstedt-Kaserne.
Nach Lage im Eingangsbereich, dem frühen Baujahr 1936 und Größe der einzelnen Räume dürfte es bei dem angebotenen Objekt um das Verwaltungsgebäude handeln.
Die Nutzung im "Tausendjährigen" dürfte kaum anders gewesen sein, vielleicht war dort zunächst auch die Bauleitung für die Kaserne ansässig?
Ich schaue aber mal meine Kreis Pinneberg Bücher durch, ob dort etwas zu dem Gebäude steht.
Nach oben
Djensi
 


Anmeldungsdatum: 28.08.2003
Beiträge: 1650
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 21.11.2013 11:57 Antworten mit Zitat

Moin,

da bin ich einige "Wachdienste" umhergegangen, es handelt sich um das Verwaltungsgebäude,
wie klaushh erwähnt, hat sich dort die StoV befunden.
Das von Deichgraf63 erwähnte alte Lehrgebäude ist das Gebäude Nr. 9 auf dem Plan im Exposé.

Grüße
Djensi
Nach oben
Djensi
 


Anmeldungsdatum: 28.08.2003
Beiträge: 1650
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 07.01.2014 14:37 Antworten mit Zitat

Moinsen,
im Zusammenhang mit dieser Kaserne und allen ehemaligen Wehrpflichtigen als solches, sei dieses Buch empfohlen, hier mit Leseprobe. Es wimmelt dort von Rächtsschraibfälarn, aber es ist der absolute Erinnerungsflash icon_wink.gif
http://books.google.de/books?i.....mp;f=false

Grüße
Djensi
Nach oben
freshair
 


Anmeldungsdatum: 27.06.2012
Beiträge: 25
Wohnort oder Region: Bochum

Beitrag Verfasst am: 08.01.2014 09:49 Antworten mit Zitat

...hier gibt es was zu lesen für alle ehemaligen "Eggerstädter"...

http://books.google.de/books?i.....mp;f=false


...oh, da war jemand schneller... icon_lol.gif
Nach oben
Bertholder1979
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 10.02.2014
Beiträge: 8
Wohnort oder Region: Münchberg

Beitrag Verfasst am: 11.02.2014 18:16
Titel: Eggerstedtkasserne
Untertitel: Pinneberg
Antworten mit Zitat

Hallo,

Ich war von Juli79 - Sept79 in der Eggerstedtkasserne
stationiert.
Im vorletzten und letzten Block war ich zur Grundi. 2. LWAusb/Reg.1
War ne kleine Radarstation davor soweit ich mich erinnern kann.
Ich habe sogar noch priv. Bilder davon, weiß aber nicht genau ob ich
sie reinstellen darf.

Gruß an alle

Bertholder1979
Nach oben
Djensi
 


Anmeldungsdatum: 28.08.2003
Beiträge: 1650
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 12.02.2014 13:17 Antworten mit Zitat

Moin,

es sind Deine eigenen Bilder und das Objekt ist nicht mehr aktiv, daher immer her damit - sach ich mal so!

Grüße
Djensi
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 8, 9, 10 ... 12, 13, 14  Weiter
Seite 9 von 14

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen