Flugzeugbau im Hamburger Hafen

Hamburger Flugzeugbau Blohm & VossDie Blohm & Voss Werft in Hamburg Steinwerder: Wo bis 1933 tonnenschwere Stahlbauteile zu Schiffen zusammengefügt wurden, sollten künftig aus Holz, Stahlrohren und Aluminiumblechen mit Materialstärken von wenigen Millimetern auch Flugzeuge entstehen.

Mehr ...
Truppenübungsplatz und Flüchtlingslager Oksböl - gestern, heute und morgen

Turm im Lager OksbölAn der dänischen Westküste nordwestlich von Esbjerg existierte am Ende des Zweiten Weltkriegs für einige Jahre eines der größten mit Deutschen belegten Flüchtlingslager. Nur wenige Kilometer von der Nordseeküste entfernt bewohnten ab 1945 in Spitzenzeiten über 35.000 Menschen auf dem Gelände eines Militärlagers der ehemaligen deutschen Wehrmacht quasi eine eigene Stadt.  Wie es dazu kam, was dort geschah und welche Auswirkungen dieses Phänomen hatte, will der folgende Aufsatz untersuchen ? und einen Blick in die Zukunft werfen, denn durch die Aktivitäten einer dänischen Kulturinitiative des Vardemuseums zeichnet sich die Möglichkeit einer interessanten Zukunft für die Anlage ab.

Mehr ...
Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...

Zivilschutzanlage Heiligenhaus

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Zivilschutzanlagen Datenbank
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Oliver
Moderator


Anmeldungsdatum: 06.09.2003
Beiträge: 2758
Wohnort oder Region: Nürnberg

Beitrag Verfasst am: 17.01.2015 11:28
Titel: Zivilschutzanlage Heiligenhaus
Antworten mit Zitat

Hi zusammen,

die Webseite "Der Westen" berichtet über einen Bunker in Heiligenhaus, der ursprünglich als Stollenanlage im 2. Weltkrieg errichtet wurde und in den 60ger Jahren als Zivilschutzanlage ertüchtigt wurde.

Zitat: Der große Bunker am Südring geriet nach dem Krieg in Vergessenheit – solange jedenfalls, bis es kalt an den Ost-West-Fronten wurde. „Im kalten Krieg in den 60ern wurde die Anlage noch einmal ausgebaut“, weiß Jeratsch. Drei Millionen Liter Wasser mussten aus den Gängen gepumpt werden, bevor die Anlage instand gesetzt werden konnte.

Dass unter der Erde gewühlt wird, konnten die Heiligenhauser erst sehen, als der Einstieg am Südring gemauert wurde. Eigentlich sollte in dem breiten Schacht ein Fahrstuhl die Menschen bequem 20 Meter nach unten bringen, doch dieser wurde nie eingebaut. Dafür schlängeln sich Eisentreppen hinab in die dunkle Tiefe.[/quote]

Kennt jemand mehr Infos zu dem Objekt? - in der Datenbanke scheinen wird die Anlage bisher nicht zu haben.

Bericht: http://www.derwesten.de/staedt.....38753.html
Nach oben
BVK
 


Anmeldungsdatum: 15.11.2005
Beiträge: 86
Wohnort oder Region: Everswinkel

Beitrag Verfasst am: 18.01.2015 13:29
Titel: Re: Zivilschutzanlage Heiligenhaus
Antworten mit Zitat

Oliver hat folgendes geschrieben:
Kennt jemand mehr Infos zu dem Objekt? - in der Datenbanke scheinen wird die Anlage bisher nicht zu haben.

Bericht: http://www.derwesten.de/staedt.....38753.html


Leider ist mein kompletter Ordner über Heiligenhaus bei einem Festplattencrsh auch dabei gewesen 5-heul.gif

Auf einer CD habe ich noch ein paar Fragmente gefunden.

Ich zitiere aus einer Kopie eines Beitrags von ErcZ:

Ein großer Luftschutzstollen - der sog. Stollen Heiligenhaus - befindet sich etwas südlich der Stadtmitte von Heiligenhaus in unmittelbarer Nachbarschaft zu einem Mahnmal und einem Schulzentrum. Diese Anlage diente während der Kriegsjahre vor allem oder u.a. auch der I.Abteilung/Luftnachrichtenregiment 233, deren 1. Kompanie die in Heiligenhaus nicht gerade unbekannte Stellung "Heidschnucke" war.

Wenn Du mal googlest - Stichwörter "Heidschnucke Heiligenhaus" - findest Du mittlerweile verschiedene Hinweise darauf.
Es gibt auch noch eine riesen Thread bei lostplaces.de zu diesem Thema, ansonsten schau auch mal bei "Garnison Duisburg" rein. Dort finden sich auch ein paar Bilder.


Und mit Hilfe von google gibt es noch ein paar mehr Infos:

https://www.geschichtsspuren.de/forum/search.php?search_id=1981811783&start=20

https://www.google.de/search?hl=de&source=hp&q=heidschnucke+heiligenhaus&gbv=2&oq=Heidschnucke+H&gs_l=heirloom-hp.1.2.0l3j0i22i30l7.4015.41906.0.45828.20.13.3.4.4.0.282.2532.0j2j9.11.0.msedr...0...1ac.1.34.heirloom-hp..2.18.2735.ynhjFSUtBXk

den http://www.luftschutzbunker-fo.....-NRW/page2

emphehle ich an dieser Stelle mal ...

Ansonsten einfach mal durchlinken...

Gruß
BVK
Nach oben
schirrmeister
 


Anmeldungsdatum: 14.12.2003
Beiträge: 110
Wohnort oder Region: RP Düsseldorf

Beitrag Verfasst am: 21.02.2015 19:37 Antworten mit Zitat

Moin,

hatte vor einiger Zeit mal eine Mail mit den Daten geschickt, ist aber irgendwie nie in der Datenbank angekommen icon_sad.gif Wohne in Heiligenhaus und war selbst schon einmal drin, es gibt einige Informationen und interessante Downloads (ganz runterscrollen) hier: http://www.heiligenhaus-blog.d.....ligenhaus/

Alle zwei Jahre wird das Ding durch die BImA auf Risse oder Beschädigungen kontrolliert, anschließend der einzige Zugang wieder dick verschweißt. Es ist schon beängstigend, eine lange Stahltreppe führt etliche Geschosse "abwärts" ins Nichts...

Viele Grüße,
Nils
Nach oben
Kirsten
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 19.05.2015
Beiträge: 1
Wohnort oder Region: Bergisches Land

Beitrag Verfasst am: 19.05.2015 15:10 Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

ich bin die Verfasserin des WAZ Textes und habe im Laufe der Zeit noch weitere Informationen zu diesem Bunker gesammelt. Wenn das gewünscht wird, kann ich noch mal etwas zusammenstellen.

Da ich eine ganze Serie zum Zweiten Weltkrieg in Heiligenhaus zusammengestellt habe (und immer noch weiter zusammen stelle) lässt sich der Bunker noch mit anderen Anlagen in der Stadt verbinden.

Viele Grüße,
Kirsten
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 3073
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 19.05.2015 17:06 Antworten mit Zitat

Hallo Kirsten,

willkommen hier im Forum. Was glaust du denn, wie viele Foristen hier an fundierten Informationen interessiert sind icon_smile.gif

Also dann: Fröhliches arbeiten.

MfG
Zf
1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Zivilschutzanlagen Datenbank Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen