Wie sieht " Kubische Bewehrung " aus ?

Luftschutzbunker, zivile Bunkeranlagen und Schutzbauwerke des 2. Weltkriegs
Antworten
Langer Heinrich

Wie sieht " Kubische Bewehrung " aus ?

Beitrag von Langer Heinrich » 25.02.2003 22:55

Hallo !
Habe mal wieder eine eher technische Frage:
Wie sieht " Kubische Bewehrung " aus ? Gibt es davon irgendwo eine Skizze ? Und wie sieht "Halbkreis-Bewehrung" aus ? Und zu guter Letzt : Wo ist der Unterschied zwischen "Braunschweiger Beweherung" und "Gitterraumbewehrung " ? Skizzen ?

Gruß aus Wilhelmshaven !


Langer Heinrich

Benutzeravatar
MikeG
Administrator
Beiträge: 8439
Registriert: 07.05.2002 14:38
Ort/Region: Bispingen
Kontaktdaten:

Beitrag von MikeG » 26.02.2003 00:01

Moin!

Du stellst Fragen ...

Es gibt ein paar Patente dazu (ja, aus genau der Zeit), eines davon z.B. auch von Luz-Bau. Ich hab' sie hier nicht vorliegen, könnte Dir aber evtl. helfen. Schick' mir mal Deine Telefonnummer per Mail oder PN.

Ob die Patente dann allerdings diese Frage(n) beantworten ...

Mike

Biedermann (†)

Bewehrungsarten

Beitrag von Biedermann (†) » 24.03.2003 21:01

In Schmal/Selke "Bunker" findet sich auf S. 48 ein nicht näher erläutertes Foto der Bewehrungsarbeiten am Dach des LSH Mistralstraße. Aufgrund des optischen Eindruckes *könnte* es sich hier vielleicht um eine Halbkreisbewehrung handeln. Auf S. 59 ist ein Foto von Gitterraumbewehrung am Tiefbunker Reeperbahn zu sehen.
Letzendlich findet sich auf S. 60 eine Tabelle über den Materialeinsatz der zulässigen/vorgeschriebenen Bewehrungen:
Spiralbewehrung 66 kg/m^3 Eisen
Kubische Bewehrung 84 kg/m^3 Eisen
Gitterraumbewehrung 55 kg/m^3 Eisen

Ab 1941 gab es dann (Mangelwirtschaft?) die Braunschweiger Bewehrung mit einem Materialeinsatz von 30 kg/m^3Eisen, die ab 1944 verbessert wurde (keine näheren Angaben).
(Entwickelt im Braunschweiger »Institut für baulichen Luftschutz« durch Prof. Theodor Kristen)

Langer Heinrich

Beitrag von Langer Heinrich » 25.03.2003 10:44

Hallo, Herr Biedermann

Besten Dank für die Infos. Leider hatte ich diese Zahlen auch schon gefunden. Man sieht, daß im grunde über die Bunker-technik sehr wenig bekannt ist. Die meisten Leute haben 3 Bücher von Foedrowitz und das wars (viel mehr gibt es ja auch nicht). Und bei Foedrowitz steht über den reinen Bunker nicht viel drin (meine Meinung). Naja, vielleicht bin ich auch zu wissens-geil und will jeden einzelnen Eisenstab nachgewiesen haben :)

Danke und Gruß

Langer Heinrich

Antworten